Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

GlanzLeistung: Opel Gierten schenkt SkF Auto
13.02.2019 - GlanzLeistung schafft nun schon seit über 10 Jahren sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen in der Stadt.
Etwas Besonderes für die Tüte
29.01.2019 - „Durch die Spende von Herrn Catalano werden viele Augen strahlen. Solche Produkte sind Luxus und stehen uns selten zur Verfügung“, so Stephanie Krone, Geschäftsführung SkF.
Ausfall Telefonanlage
24.01.2019 - Wir haben ein Nottelefon eingerichtet.
Gespendete Banner und Fahnen - Upcycling bei ProDonna
23.01.2019 - Schulz-Dobrick GmbH unterstützt das Beschäftigungs- und Qualifizierungs-Projekt der SkF Langenfeld ARBEIT+INTEGRATION gGmbH.
Nach 40 Jahren: Rückgabe einer Kerntätigkeit an das Jugendamt
21.01.2019 - Das Referat Jugend der Stadt Langenfeld hat sich entschlossen, hoheitliche Aufgaben wieder eigenverantwortlich zu übernehmen. In vielen anderen Kommunen wurde dieser Schritt bereits vor einigen Jahren vollzogen.
1.000 Euro für den guten Zweck: Deka unterstützt den SkF e.V. Langenfeld
04.01.2019 - „Die 1.000 Euro ermöglichen es uns, die rein aus Spenden finanzierten Projekte gewaltlos.de und Bullerbü weiter anbieten zu können.“

OpenDoors

Ziel des Projektes OpenDoors ist die Förderung der „Sozialen Teilhabe“. OpenDoors  richtet sich an benachteiligte Menschen im SGB II Bezug sowie an Frauen, die Gewalt erfahren haben. Mit dem flankierenden, niederschwelligen Angebot kann durch Begleitung und Unterstützung ganzheitlich auf die Lebenssituation der Menschen eingegangen werden. Das Projekt ist in zwei Module unterteilt: Modul 1 beinhaltet den Aufbau eines Lotsenpools ehrenamtlicher HelferInnen. Diese werden durch eine erfahrene sozialpädagogische Kraft akquiriert, geschult und begleitet. Im zweiten Modul erhalten die Ratsuchenden einen Lotsen, als TandempartnerIn, der sie in ihrer individuellen Lebenssituation unterstützt.

 

OpenDoors soll an das bereits bestehende Beschäftigungsangebot ProDonna® der gGmbH angegliedert werden und niederschwellige Unterstützung zur sozialen Teilhabe, Integration sowie Heranführung an Beschäftigungsfähigkeit bieten. Es geht um Partizipation in Bezug auf Bildung und Kultur, Gesundheitsversorgung und -schutz, Hilfe in finanziellen Angelegenheiten, aktive Teilnahme an Gruppen- und Freizeitaktivitäten sowie gezielten Angeboten zur Persönlichkeitsentwicklung und Reflexion. Das Besondere am Projekt ist, dass sich neben interessierten Bürgern/ Bürgerinnen der Stadt auch Menschen mit Armutserfahrung als Lotsen engagieren können. Im Sinne des Peer-to-Peer-Ansatzes – auf Augenhöhe agieren -können die Lotsen aufgrund ihres ähnlichen Hintergrundes ein anderes Vertrauensverhältnis zu den Ratsuchenden aufbauen. Sie erreichen damit auch Menschen, die nicht vom bestehenden Hilfesystem erreicht werden. Die Heterogenität der Lebensgeschichten und Ressourcen der Lotsen bereichern und beleben das Projekt.

 

Erfreulicherweise erhalten wir von der Stadt Langenfeld eine einmalige Förderung in Höhe von 40.000 € für das Projekt. Die kommunale Politik sowie die Verwaltung ist von der Nachhaltigkeit dieses Projektes überzeugt.

 

Weitere Informationen

den aktuellen Flyer finden Sie hier | mehr...

Ihr Kontakt zu uns

Wenn Sie Interesse daran haben, an dem Projekt OpenDoors ehrenamtlich als Lotse mitzuarbeiten oder Unterstützung erhalten möchten, wenden Sie sich gerne telefonisch oder auch direkt persönlich an uns.

 

Sprechzeiten:

montags - freitags von 08:00 bis 13:00 Uhr

Konrad-Adenauer-Platz 6

 

Frau Mildenberger

Telefon 02173 - 39746 - 78