Adivasi-Film im Wettbewerb des diesjährigen Berlinale-Filmfestes

30.01.19 16:14
  • news
Thomas Schnorr

30.  Januar 2019
Rang Mahal, ein Kurzfilm in der Adivasi-Sprache Santhali, ist von der Jury der Berlinale-Filmfestes für den Wettbewerb ausgewählt worden. Der Film erzählt den Schöpfungsmythos des Adivasi-Volkes der Santhal, das in Bengalen, Orissa und Jharkhand im östlichen Indien zuhause ist. Die Erzählerin spricht aus dem „OFF“, während die Bilder Impressionen aus der Natur zeigen. Der Kurzfilm wurde vom Public Service Broadcasting Trust in New Delhi produziert. Sein Autor Prantik Basu ist Absolvent des Film and Television Institut of India in Pune.

Zum Artikel