Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Erster Kurs für Nachbarschaftshelfer*innen startet in Erkrath
21.10.2021 - Am 26. Oktober 2021 beginnt der erste Nachbarschaftshelfer*innen-Kurs in Erkrath. Nachbarschaftshelfer*innen unterstützen ehrenamtlich Menschen mit Hilfebedarf z.B. bei Arztbesuchen, bei der Haushaltsführung sowie Freizeitgestaltung oder der Aufrechterhaltung sozialer Kontakte. Die Teilnahme am 12-stündigen Kurs ermöglicht, dass Menschen mit Pflegebedarf "ihren" Helfer*innen eine Aufwandsentschädigung zukommen lassen können, die über den Entlastungsbetrag der Pflegekasse abgerechnet werden kann.
Erzählcafé: Sterben, Tod und Trauer
20.10.2021 - Am Mittwoch, 27. Oktober, findet das Erzählcafé von 19 bis 21 Uhr im Saal des Ulla-Hahn-Hauses an der Neustraße 2-4 statt. Das Thema, zu dem sich die Gäste diesmal austauschen, lautet „Sterben, Tod und Trauer – Tabuthema oder ein Platz im Leben.
Exzessive Mediennutzung – Risiken und Schutz
14.10.2021 - Caritas-Suchtprävention ud Neue Wege e.V. bieten ein neues Präventionsprojekt für Schüler*innen und Multiplikator*innen, zum Schutz vor zu exzessiver Mediennutzung, vor Cybermobbing und zum Aufbau einer positiven Selbstakzeptanz.
Den Umgang mit Alkohol oder Drogen in den Blick nehmen
13.10.2021 - Die Caritas-Suchthilfe bietet ab dem 18.10.2021 eine neue Gruppe für Menschen, die sich mit fachkundiger Unterstützung mit Anderen über ihren Alkohol- oder Drogenkonsum austauschen möchten, an. Mit diesem Angebot möchten die Berater Menschen ansprechen, die sich selbst oder deren soziales Umfeld, sich Gedanken über ihren Konsum von Alkohol oder Drogen machen.
Tagesfahrt zum Weihnachtsmarkt Schloß Dyck
13.10.2021 - Am 11.12.20221 bieten die Caritas-Seniorenreisen eine Tagesfahrt nach Jüchen zum Weihnachtsmarkt auf Schloß Dyck an. Vor der Kulisse des historischen Wasserschlosses offenbart sich der Weihnachtsmarkt als Fest für alle Sinne.

Aktuelle Meldungen

Erster Kurs für Nachbarschaftshelfer*innen startet in Erkrath
21.10.2021 - Am 26. Oktober 2021 beginnt der erste Nachbarschaftshelfer*innen-Kurs in Erkrath. Nachbarschaftshelfer*innen unterstützen ehrenamtlich Menschen mit Hilfebedarf z.B. bei Arztbesuchen, bei der Haushaltsführung sowie Freizeitgestaltung oder der Aufrechterhaltung sozialer Kontakte. Die Teilnahme am 12-stündigen Kurs ermöglicht, dass Menschen mit Pflegebedarf "ihren" Helfer*innen eine Aufwandsentschädigung zukommen lassen können, die über den Entlastungsbetrag der Pflegekasse abgerechnet werden kann.
Erzählcafé: Sterben, Tod und Trauer
20.10.2021 - Am Mittwoch, 27. Oktober, findet das Erzählcafé von 19 bis 21 Uhr im Saal des Ulla-Hahn-Hauses an der Neustraße 2-4 statt. Das Thema, zu dem sich die Gäste diesmal austauschen, lautet „Sterben, Tod und Trauer – Tabuthema oder ein Platz im Leben.
Exzessive Mediennutzung – Risiken und Schutz
14.10.2021 - Caritas-Suchtprävention ud Neue Wege e.V. bieten ein neues Präventionsprojekt für Schüler*innen und Multiplikator*innen, zum Schutz vor zu exzessiver Mediennutzung, vor Cybermobbing und zum Aufbau einer positiven Selbstakzeptanz.
Den Umgang mit Alkohol oder Drogen in den Blick nehmen
13.10.2021 - Die Caritas-Suchthilfe bietet ab dem 18.10.2021 eine neue Gruppe für Menschen, die sich mit fachkundiger Unterstützung mit Anderen über ihren Alkohol- oder Drogenkonsum austauschen möchten, an. Mit diesem Angebot möchten die Berater Menschen ansprechen, die sich selbst oder deren soziales Umfeld, sich Gedanken über ihren Konsum von Alkohol oder Drogen machen.
Tagesfahrt zum Weihnachtsmarkt Schloß Dyck
13.10.2021 - Am 11.12.20221 bieten die Caritas-Seniorenreisen eine Tagesfahrt nach Jüchen zum Weihnachtsmarkt auf Schloß Dyck an. Vor der Kulisse des historischen Wasserschlosses offenbart sich der Weihnachtsmarkt als Fest für alle Sinne.
„Wohnungslose suchtkranke Frauen – Wo sind wir Zuhause?“
24.09.2021 - KREIS METTMANN. Immer mehr Menschen sind von Wohnungslosigkeit betroffen oder bedroht – in Großstädten, aber auch in großen Kreisen. Der missbräuchliche oder abhängige Konsum von Suchtmitteln stellt dabei einen erheblichen Risikofaktor dar, Suchtkrankheiten und Wohnungslosigkeit bedingen sich oft wechselseitig. Caritas und AWo veranstalten einen gemeinsamen Fachtag um zu sensibilisieren und passgenaue Hilfen zu entwickeln.
Jury prämiert Gewinner des Caritas Malwettbewerbs
20.09.2021 - Haan. Über die Sommerferien waren Kinder mit Migrationshintergrund aus dem Kreis Mettmann eingeladen, sich am Malwettbewerb der Aktion Neue Nachbarn und des Fachdienst Integration und Migration des Caritasverbandes zu beteiligen. Unter dem Motto "Angekommen! Ich und meine Familie in Deutschland" nahmen über 50 junge Künstlerinnen und Künstler im Alter von 6 bis 12 Jahren aus Haan, Mettmann und Ratingen teil. Die schönsten Bilder wurden nun von einer Jury prämiert und werden am 26.09.2021 im Rahmen der interkulturellen Woche im Fenster der Stadtbücherei ausgestellt.
Jetzt Lernpat*in werden
16.09.2021 - Ratingen. Viele Kinder haben durch die lange Zeit des Homeschoolings Lerndefizite, aktuell melden die Schulen großen Bedarf an Förderung. Für die Caritas-Lernpatenschaft ist es ein zentrales Anliegen kein Kind zu vergessen. Aktuell suchen 39 Kinder dringend Unterstützung durch Lernpatinnen und Lernpaten. Das Beste: Lernpatenschaft funktioniert analog aber auch digital.
Aktionsstand informiert über Alltagsrassismus und Ausgrenzung
16.09.2021 - Mettmann. Am Mittwoch, 22. September, informieren verschiedene lokale Akteure auf dem Mettmanner Wochenmarkt über Alltagsrassismus und andere menschenfeindliche Phänomene. Von 9 bis circa 13 Uhr ist der Stand an der Mühlenstraße 1 – 3 (gegenüber Tchibo) zu finden. An der Aktion beteiligen sich die Caritas-Kampagne vielfalt. viel wert., die neue Beratungsstelle gegen Alltagsrassismus, das Mettmanner Bündnis für Toleranz und Zivilcourage, die "Omas gegen Rechts" und die Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“ Alle Beteiligten arbeiten auf unterschiedliche Weise zum Thema und wollen nicht nur auf ihre Tätigkeiten aufmerksam machen, sondern auch mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.
Tätern helfen, gleich Opfer schützen
13.09.2021 - Häusliche Gewalt ist allgegenwärtig. Strafen allein sind selten das geeignete Mittel, zumal gerade im sozialen Nahfeld Täter und Opfer oft weiterhin zusammenbleiben. Hier helfen Aufklärung, Beratung und Training weiter. Durch die Arbeit mit Täter*innen soll der Kreislauf von häuslicher Gewalt durchbrochen werden, indem Gewaltausübende Verantwortung übernehmen und ihr gewalttätiges Verhalten beenden. Jährlich steigende Klientenzahlen bestätigen die Bedeutung der Täterarbeit der Caritas-Fachstelle für Gewaltprävention mit ihrer spezialisierten Beratungsstelle im Kreis Mettmann.
Junge Wohnungslose fallen durchs Raster – Hilfesysteme müssen zusammenarbeiten 
12.09.2021 - Zum Welttag der Wohnungslosen am 11. September richtet der Caritasverband für den Kreis Mettmann den Blick auf junge Menschen ohne festen Wohnsitz. Auch im Kreis Mettmann nimmt, wie deutschlandweit, die Zahl der jungen Wohnungslosen kontinuierlich zu.
Auszubildender wünscht sich Unterstützung
06.09.2021 - Die Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann sucht eine ehrenamtliche Begleitung für einen jungen Mann, der im April seine Ausbildung zum Krankenpfleger begonnen hat. Der Auszubildende verfügt bereits über gute Deutschkenntnisse, benötigt aber noch fachliche Unterstützung.
„FASD Weltaktionstag – Tag des alkoholgeschädigten Kindes“
31.08.2021 - Seit über 29 Jahren findet jährlich am 9. September der „FASD Weltaktionstag - Tag des alkoholgeschädigten Kindes“ statt. Auch im Kreis Mettmann informiert die Caritas-Suchthilfe über dieses wichtige Thema, denn FASD – ist eine vermeidbare Behinderung.
Online-Vortrag zur zivilen Seenotrettung an Europas Grenzen
30.08.2021 - Kreis Mettmann. Im Vorfeld der bundesweiten Aktion „Hand-in-Hand – Rettungskette für Menschenrechte“ am Samstag, 18. September, lädt der Fachdienst für Integration und Migration am Mittwoch, 8. September, um 18.30 Uhr ein zum Online-Vortrag „Zivile Seenotrettung an Europas Grenzen“.
Caritas holt missio-Truck „Menschen auf der Flucht“ ans Schulzentrum
26.08.2021 - Haan. „Menschen auf der Flucht“ heißt die multimediale Ausstellung in einem knapp 17 Meter großen Truck des Internationalen Katholischen Hilfswerks missio, die auf Initiative des Caritasverbands für den Kreis Mettmann vier Tage am Schulzentrum Walder Straße zu sehen ist. Interessierte Bürger*innen haben an zwei Tagen die Gelegenheit zur – kostenfreien – Besichtigung der Ausstellung.