Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Gabenzaun an der St. Lambertus Kirche in Mettmann
01.04.2020 - Mit diesem Gabenzaun möchte die Caritas wohnungslosen und bedürftigen Menschen, die durch die Corona-Krise besonders in Not geraten sind, helfen. Unterstüzung kommt dabei von der Pfarrgemeinde, der Kolpingsfamilie, der St. Sebastianus Schützenbruderschaft und dem Lions-Club. Bürger, die Spenden möchten, sollten sich zuerst an die Caritas-Wohnungslosenhilfe wenden, damit die Hilfe koordiniert werden kann.
Caritas-Fachdienst für Integration und Migration ermöglicht persönliche Einzelberatung
30.03.2020 - Der Caritasverband für den Kreis Mettmann lässt seine Klientinnen und Klienten nicht im Stich. Plexiglas-Trennscheiben mit Aufstellern machen es möglich: Der Caritas-Fachdienst für Integration und Migration (FIM) hat einen Lösungsweg gefunden, in dringenden Einzelfällen wieder persönliche Beratungen durchzuführen.
Caritas trotzt Corona
26.03.2020 - Telefon, E-Mail oder online, die Caritas ist gerade in dieser schweren Zeit für die Menschen im Kreis da. Nahezu alle Hilfsangebote sind weiterhin erreichbar. Nah am Nächsten, lautet ein Motto der Caritas. Wie das in Zeiten von Kontaktsperren möglich ist, beweist der Sozialdienstleister eindrucksvoll im Kreis Mettmann. "Selbstverständlich sind wir gerade jetzt für die Menschen in Krisen- und Notsituationen da."

20 Ratinger Kinder suchen noch einen Lernpaten

2. September 2019; Helene Adolphs

Caritas-Lernpatenschaft: 20 Kinder suchen noch einen Paten

RATINGEN. Aktuell werden bei den Lernpatenschaften des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann e.V. rund 70 Kinder durch eine Patin oder einen Paten beim Lernen für die Schule und für das Leben unterstützt. Zum Schuljahresbeginn suchen noch 20 weitere Ratinger Kinder von der ersten bis zur zehnten Klasse.

Die Koordinatorin der Lernpatenschaften, Handan Dikyokus sucht interessierte Menschen, die sich wie die Lernpatin Renate Stemmer, für Kinder engagieren wollen.

Renate Stemmer, engagiert sich seit 2016 als Caritas-Lernpatin für Grundschulkinder in Ratingen. Wir haben Frau Stemmer zu einem kurzen Interview getroffen:

Frau Stremmer, wie sind Sie zu Ihrem Engagement gekommen?

Nach dem Eintritt in die Rente wollte ich gerne noch etwas Sinnvolles machen. Erst habe ich mich in der Flüchtlingshilfe engagiert und habe in Flüchtlingsunterkünften bei der Kinderbetreuung und der Hausaufgabenbetreuung mitgearbeitet. Aber dort gab es viele Wechsel, so dass man keine richtige Bindung zueinander aufbauen konnte. Als ich Frau Dikyokus und das Lernpaten-Projekt kennenlernte, hat es mir gefallen, dass ich dort zu einem Kind eine engere Bindung aufbauen kann.

Was macht Ihnen Spaß in Ihrem Engagement?

Ich betreue aktuell ein Mädchen aus der zweiten Klasse in Deutsch und Mathe. Es macht mir viel Spaß, sie zum Lernen zu motivieren. Meist hat sie erstmal keine große Lust zu lernen, aber dann gelingt es mir doch oft, sie zu „überreden“ und hinterher ist sie mit Feuereifer dabei und ist dann ganz stolz, was sie geschafft hat. Und ich mag an dieser Tätigkeit, dass sie mir ermöglicht, eine Beziehung zu dem Mädchen aufzubauen und sie über einen längeren Zeitraum zu begleiten.

Welche neuen Erfahrungen hat Ihnen Ihr Engagement als Lernpatin ermöglicht?

Durch mein Engagement habe ich ganz andere Menschen kennengelernt als ich sonst treffe. Es ist wirklich eine schöne Aufgabe und man kann mit relativ wenig Zeit viel für ein Kind bewirken. Ich treffe mich mit dem Mädchen einmal in der Woche und überlege mir vorher, was wir machen können. Ich kann ein Engagement als Lernpatin nur weiterempfehlen.

 

Alle Interessierten, die Zeit und Lust haben einmal pro Woche ein Kind im Alter von sechs bis 16 Jahren, in Form einer 1 zu 1 Betreuung, beim Lernen zu unterstützen, sind eingeladen sich bei den Lernpatenschaften zu melden. Frau Handan Dikyokus beantwortet gerne alle Fragen und berät unverbindlich.

 

Handan Dikyokus

Tel: 02102/9394612

E-Mail: lernpaten@caritas-mettmann.de

Maximilian Kolbe Platz 38, Ratingen- West

Links:

Zurück