Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Ich tue was für mein Herz
04.12.2019 - Ratingen. Als die gelernte Bankkauffrau Jutta Quack in Ruhestand ging, suchte sie nach einer Aufgabe, ihr Mann riet ihr, etwas zu tun, was sie einfach glücklich macht. Also entschied sich Frau Quack mit Kindern zu arbeiten und Caritas-Lernpatin zu werden – eine Aufgabe, die sie nach über einem Jahr nicht mehr missen möchte.
„Kulturtage grenzenlos“
27.11.2019 - Haan. Von Freitag, 6. Dezember, bis Sonntag, 8. Dezember, veranstaltet der Caritasverband für den Kreis Mettmann in der Alten Pumpstation das dreitägige Event "Kulturtage grenzenlos". Sie umfassen ein breites künstlerisches Spektrum, das von Malerei, Fotografie und Upcycling-Objekten über eine interkulturelle Lesung und Workshops bis zum Konzert reicht. Es handelt sich dabei um ein Angebot der Kampagne vielfalt. viel wert., des Fachdienstes für Integration und Migration und der Abteilung Suchthilfe.
Gewaltfrei - in jeder Beziehung
25.11.2019 - Kreis Mettmann. Jede dritte Frau wird Opfer von Gewalt, auch in Deutschland. Allein in NRW gibt es jährlich rund 18.000 angezeigte Fälle von Partnerschaftsgewalt. In den allermeisten Fällen handelt es sich dabei um Gewalt von Männern gegenüber Frauen. Im Kreis Mettmann bietet die Caritas, Beratung und Unterstützung für Menschen mit Veränderungswillen, durch ein spezielles Programm. Hier lernen die Täter, schädliche Verhaltensmuster abzulegen, neue zu erlernen und ihre Beziehungen gewaltfrei zu leben.

Begegnungsstätte Gerberstraße: Komm - beweg dich mit uns

9. Oktober 2019; Helene Adolphs

Caritas-Begegnungsstätte Gerberstraße: Komm - beweg dich mit uns

Unter dem Motto „Komm - beweg dich mit uns“ sind Interessierte und Neugierige jeden Alters am Dienstag, 15. Oktober von 9 - 17 Uhr, in und um die Caritas-Begegnungsstätte Gerberstraße, Gerberstraße 7, 40699 Erkrath zu einem bunten Mobilitätstag für Körper, Geist und Seele eingeladen.

Diese Veranstaltung der Caritas-Begegnungsstätte ist sowohl ein Tag der offenen Tür, als auch des Wohlgefühls und der Gesundheit. Hier können Interessierte verschiedene bewegte, kreative Gruppen kennenlernen und Kontakte knüpfen.

Die Besucherinnen und Besucher bewegen sich „ums Haus herum“, eine Stunde bewegen sich gleichzeitig Gruppen, die in verschiedenen Tempi gehen, mit Rollator, mit Rollstuhl, die Rückwärtslaufen, die Walken, die Laufen, die Radfahren. Daneben wird „Cross Boccia“ vorgestellt und gemeinsam gespielt. 

Ideen rund um Mobilität werden vorgestellt und weiterentwickelt wie zum Beispiel Radfahren, Bürgerbus oder die neue E-Ladestation. Wünsche und Vorstellungen der Teilnehmer werden aufgegriffen und diskutiert.

Natürlich werden zur Stärkung auch Kleinigkeiten zu essen und zu trinken angeboten und es gibt jede Menge Zeit zum Austausch und zu Gesprächen.

Abschließend möchten die Veranstalter eine kommunikative Bank der Toleranz „zusammen“ bauen und bemalen. Diese selbst gebauten und gestalteten Bänke stehen an öffentlichen Orten, laden zum gemeinsamen Gespräch auf der Bank ein und fördern so aktiv das Zusammenleben. Die Bänke haben Symbolcharakter und stehen für Toleranz, Gemeinschaft und Vielfalt. (#platzfürtoleranz)

Weitere Informationen zu diesem Angebot erhalten Interessierte beim Team der Caritas Begegnungsstätte unter Tel: 0211-24 35 53 

Zurück