Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Was tun gegen Hasskommentare im Internet?
05.09.2018 - Zu einem Workshop zum Umgang mit Hasskommentaren im Internet laden der Caritasverband und das Katholische Bildungswerk im Kreis Mettmann in Zusammenarbeit mit der Amadeu-Antonio-Stiftung am Montag, 24. September, ein. Das etwa zweistündige Angebot findet ab 19 Uhr im Kaplan-Flintrop-Haus, Lutterbecker Straße 30, in Mettmann statt und ist ein Beitrag zur Interkulturellen Woche 2018.
Caritas-Lernpatenschaften: Mohammad liebt die Schule
05.09.2018 - RATINGEN. Der kleine Mohammad kommt jetzt schon in die dritte Klasse. Er freut sich, dass die Schule wieder losgeht, er fast schon zu den Großen gehört und er seine Freunde wiedertrifft. Seit einem Jahr hat er eine Lernpatin, die jede Woche einmal von Hösel in seine Schule nach Ratingen kommt. Mohammad spricht inzwischen recht gut Deutsch, aber das Schreiben ist doch noch ein Problem. Besonders die Rechtschreibung und die Grammatik findet der Junge ganz kompliziert, daher hilft ihm seine Lernpatin vor allem in Deutsch. Zuhause kann er nur wenig Hilfe bekommen, denn seine Eltern sprechen selbst nicht gut Deutsch und Mohammad hat noch zwei kleine Geschwister, sodass er nachmittags zu wenig Ruhe zum Lernen hat.
Demenz - Dabei und mittendrin
30.08.2018 - So Lautet das Motto des diesjährigen Welt-Alzheimertages. Rund um diesen Tag finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Wo im Kreis Mettmann was los ist - und noch viele weitere Informationen - finden Interessierte im aktuellen Newsletter des Caritas-Knotenpunkt Demenz.

Caritas-Lernpatenschaften: Mohammad liebt die Schule

5. September 2018; Helene Adolphs

Koordinatorin der Lernpatenschaften: Handan Dikyokus

Caritas-Lernpatenschaften: Mohammad liebt die Schule

RATINGEN. Der kleine Mohammad kommt jetzt schon in die dritte Klasse. Er freut sich, dass die Schule wieder losgeht, er fast schon zu den Großen gehört und er seine Freunde wiedertrifft. Seit einem Jahr hat er eine Lernpatin, die jede Woche einmal von Hösel in seine Schule nach Ratingen kommt. Mohammad spricht inzwischen recht gut Deutsch, aber das Schreiben ist doch noch ein Problem. Besonders die Rechtschreibung und die Grammatik findet der Junge ganz kompliziert, daher hilft ihm seine Lernpatin vor allem in Deutsch. Zuhause kann er nur wenig Hilfe bekommen, denn seine Eltern sprechen selbst nicht gut Deutsch und Mohammad hat noch zwei kleine Geschwister, sodass er nachmittags zu wenig Ruhe zum Lernen hat.

 

Mohammad ist nicht das einzige Kind in Ratingen, das Unterstützung benötigt. Viele Schülerinnen und Schüler kommen allein nicht zurecht und können sehr von einer Lernpatenschaft profitieren.

 

Ein besonderes Beispiel für den Erfolg von Lernpatenschaften auch bei Jugendlichen ist Malik aus Afghanistan. Malik bekommt seit März 2017 Hilfe in Deutsch und ist nun selbst auch in die Rolle eines Lernpaten geschlüpft und unterstützt einen Schüler aus der 7. Klasse im Fach Mathematik.

 

Malik erzählt: „Ich bin erst seit knapp drei Jahren in Ratingen. Als ich hierher kam, habe ich viele nette und freundliche Deutsche kennengelernt, die mir geholfen haben und immer noch helfen. Ohne diese Hilfe wäre ich sicher nicht so weit gekommen und hätte keinen Ausbildungsplatz gefunden. Heute gebe ich selbst einem Schüler Nachhilfe in Mathematik. Ich unterstütze auch Flüchtlinge in der Unterkunft – ich übersetze Briefe oder begleite sie zu Ämtern. Durch das Helfen verbessere ich meine Sprachkenntnisse und erweitere auch mein Wissen in Mathematik. Das ist meine Art, für die erhaltende Hilfe Danke zu sagen und etwas zurückzugeben.“

 

Die Caritas-Lernpatenschaften sind so individuell wie die Schüler und die Lernpaten selbst und deshalb so erfolgreich. Jedes Team setzt seine eigenen Schwerpunkte, unterstützt von den Lehrern und begleitet von den Koordinatorinnen der Caritas.

 

Die Caritas-Lernpatenschaften suchen dringend für das neue Schuljahr noch Menschen, die sich ehrenamtlich für Schüler einsetzen möchten und bereit sind, diese ein- bis zweimal in der Woche in der Schule zu fördern. Wichtig ist die Bereitschaft sich auf das Kind einzulassen und es regelmäßig zu unterstützen. Trotzdem darf man als Lernpate oder Lernpatin auch während der Schulzeit in Urlaub fahren; die Förderung soll schließlich allen Spaß machen und niemanden überfordern.

 

Mohammad geht inzwischen sehr gern zur Schule, ist richtig gut in Mathe und von seiner Lernpatin so begeistert, dass er sich auf jede Stunde freut. Hier kann er alles fragen, nie ist etwas peinlich oder dumm, sodass er mit Sicherheit und Selbstbewusstsein auch das dritte Schuljahr in Angriff nehmen kann.

 

Wenn Sie Lust und Zeit haben, freut sich die Koordinatorin der Caritas, Handan Dikyokus, über Ihren Anruf oder Ihre Mail: 02102-9394611 bzw. handan.dikyokus@caritas-mettmann.de

Links:

Zurück