Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Ehrenamt für Menschen mit Demenz – Ein Engagement mit vielen Facetten
14.03.2019 - Der Caritasverband lädt Interessierte und Ehrenamtliche, die im Rahmen ihres Engagements Menschen mit Demenz begegnen, zu einem Erfahrungsaustausch ein am 02.04.2019 um 17:00:00 Uhr im Caritas-Altenstift, Schumannstr. 2 - 4, 40822 Mettmann.
Caritas holt missio-Truck an drei Schulen im Kreis
06.03.2019 - Mettmann/Haan/Ratingen. "Menschen auf der Flucht" heißt die multimediale Ausstellung in einem knapp 17 Meter großen Truck des Internationalen Katholischen Hilfswerks missio, die auf Initiative des Caritasverbands für den Kreis Mettmann jeweils zwei Tage an drei Schulen im Kreisgebiet zu sehen ist. Diese sowie weitere Aktionen führt der Caritasverband im Rahmen der Internationalen Wochen gegen den Rassismus durch.
Caritas lädt zur Ideenschmiede: „Was gibt Ihnen Sicherheit im Zusammenhang mit Demenz?“
28.02.2019 - Das Team des Modellprojekts EMSIDE lädt Betroffene, Angehörige und Interessierte im März in Erkrath und Velbert an jeweils drei unterschiedlichen Standorten zur Ideenschmiede ein. Gemeinsam möchten sich die Fachleute mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über das Thema Sicherheit im Zusammenhang mit Demenz austauschen und dabei Ideen, Anregungen und Informationen sammeln.

Caritas lädt zur Ideenschmiede: „Was gibt Ihnen Sicherheit im Zusammenhang mit Demenz?“

28. Februar 2019; Helene Adolphs

Einladung zur Ideenschmiede: „Was gibt Ihnen Sicherheit im Zusammenhang mit Demenz?“

Die Caritas-Fachstelle Demenz braucht breite Unterstützung für das Modellprojekt EMotionale SIcherheit im Kontext von DEmenz im öffentlichen Lebensraum, kurz EMSIDE!

Das Team des Modellprojekts EMSIDE lädt daher Betroffene, Angehörige und Interessierte am 8., 11. und 20. März 2019 in Erkrath sowie am 21., 25. und 27. März in Velbert an jeweils drei unterschiedlichen Standorten zur Ideenschmiede ein.

Gemeinsam möchten sich die Fachleute mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über das Thema Sicherheit im Zusammenhang mit Demenz austauschen und dabei Ideen, Anregungen und Informationen sammeln.

Demenz – immer wieder hört, liest oder sieht man einen Beitrag zu dieser Erkrankung. Im Grunde haben alle inzwischen ein Bild davon, was Demenz ist, wie Menschen mit einer Demenz sich verhalten und wie andere sich Menschen mit demenziellen Veränderungen gegenüber zu verhalten haben.

Dennoch löst Demenz in der Regel Unsicherheit aus, egal ob jemand befürchtet selbst an Demen zeigt oder man Menschen mit Demenz im Alltag begegnet z.B. beim Einkaufen, in der Kirche, bei der Bank oder in der Nacz erkrankt zu sein, ein Angehöriger demenzielle Veränderungenhbarschaft.

Diese Unsicherheit im Zusammenhang mit Demenz erschwert oftmals den Kontakt zueinander. Betroffene hören mit liebgewonnenen Aktivitäten auf, Angehörige meiden die Öffentlichkeit und Freunde, Bekannte und Nachbarn meiden den Kontakt. Miteinander über die eigene Demenz und über Erfahrungen im positiven Kontakt mit Menschen mit Demenz wird selten geredet.

Doch, was nimmt allen die Sicherheit? Und, welche Bedingungen fördern hingegen Sicherheit in Bezug auf Demenz? Was können jeder tun, um die eigene Sicherheit zu fördern? Was können andere tun, um Sicherheit zu fördern?

Das Team des Modellprojekts EMSIDE lädt Betroffene, Angehörige und Interessierte ein sich auszutauschen und gemeinsam Bedingungen zu besprechen, die Sicherheit bei Demenz fördern können.

 

Termine in Erkrath:

Am 08.03.2019, um 10.00 Uhr im AWO-Treff Hochdahl, Sedentaler Str. 105, 40699 Erkrath

Am 11.03.2019, um 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte Gerberstraße, Gerberstraße 7 40699 Erkrath

Am 20.03.2019, um 15.00 Uhr in derBegegnungsstätte Alt und Jung der Johanniter, Hildener Str. 19 40699 Erkrath

 

Termine in Velbert:

21.03.2019 um 15.00 Uhr, in den Glocken-Treff, Katholische Kirchgemeinde, Tönisheider Straße 8, 42553 Velbert-Neviges

25.03.2019 um 15.30 Uhr, in das Begegnungs- und Servicezentrum Klippe2,  Ev. Kirchengemeinde Langenberg, Klippe 2, 42555 Velbert-Langenberg

27.03.2019 um 17.00 Uhr, im Caritas-Wohnen mit Service, Nordstraße 1, 42551 Velbert-Mitte

 

 

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Caritas-Fachstelle Demenz, Gabriela Wolpers und Anika Hagedorn Tel. 0211 - 22084955

 

Datei-Anhänge:

Links:

Zurück