Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Caritas-Beschäftigungsförderung zieht positive Bilanz
03.08.2020 - KREIS METTMANN. Die Einsatzstellen für Langzeitarbeitslose in Arbeitsgelegenheiten des Caritasverbandes, im Volksmund auch 1-Euro-Jobs genannt, sind über den ganzen Kreis verteilt. Im Durchschnitt nehmen 36 Menschen pro Jahr an einer sogenannten AGH teil. Die AGH-Teilnehmenden arbeiten in sozialen Einrichtungen wie Altenheimen oder Kitas direkt neben dem ersten Arbeitsmarkt und erhalten so eine echte Job-Perspektive.
Praxisseminar Trick 17 – die Kunst, Menschen mit Demenz zu motivieren
03.08.2020 - Die Caritas-Fachstelle Demenz bietet am Freitag, 18. September, 9.00 –16.00 Uhr ein Praxisseminar an für Fachkräfte in Pflege und Betreuung, Alltagsbegleiter*innen und ehrenamtlich Tätige in der Begleitung von Menschen mit Demenz. Es sind noch einige wenige Plätze frei!
Wasserrohrbruch - Caritas-Begegnungsstätte bleibt geschlossen
30.07.2020 - Leider konnten trotz aller Bemühungen der Wasserrohrbruch und Wasserschaden in der Caritas-Begegnungsstätte bislang nicht behoben werden. Die komplette Wasserversorgung in der Begegnungsstätte bleibt also abgestellt – in Zeiten von Corona undenkbar! Das bedeutet, dass die Begegnungsstätte auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben muss.
Freiwilligenzentrale: Mit neuen Angeboten zurück aus der Sommerpause
27.07.2020 - Verstärkung für verschiedene Einrichtungen in Mettmann gesucht und die Aktion kostenlose Sommerpostkarten geht auch der zweiten Ferienhälfte weiter!
City Apotheke spendet Desinfektionsmittel für Caritas-Flüchtlingshilfe
27.07.2020 - Ratingen. Die City Apotheke spendet Desinfektionsmittel an die Caritas-Flüchtlingshilfe. Apothekerin Mona Farhang möchte damit Geflüchtete unterstützen, sich vor dem Coronavirus zu schützen. Die Flüchtlingshilfe organisiert auch unter Coronabedingungen zahlreiche Sommeraktionen.

City Apotheke spendet Desinfektionsmittel für Caritas-Flüchtlingshilfe

27. Juli 2020; Helene Adolphs

 

Ratingen. Die City Apotheke spendet Desinfektionsmittel an die Caritas-Flüchtlingshilfe. Apothekerin Mona Farhang möchte damit Geflüchtete unterstützen, sich vor dem Coronavirus zu schützen. Sie möchte dafür Sorge tragen, dass jeder Mensch sich schützen kann. Sie betont, dass die Pandemie weiterhin Aufmerksamkeit und Vorsicht erfordert. Mit Abstand, Hygiene und Alltagsmaske, AHA Regel, könne man aber gut durch den Sommer kommen. Die Apothekerin freut sich, durch die Spende von mehreren Kanistern und etlichen Flaschen Desinfektionsmittel einen Beitrag zur Gesunderhaltung der Menschen zu leisten.

Alexander Hirsch, Leiter der Caritas-Flüchtlingshilfe dankt für die Unterstützung und kündigt an „Wir werden die Desinfektionsmittel an Klienten der Beratungsangebote und Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sommeraktionen weitergeben. Außerdem ist es uns ein wichtiges Anliegen unsere Klienten und Teilnehmer für die Vorsichtsmaßnahmen zu sensibilisieren.“ 

So organisiert die Caritas-Flüchtlingshilfe weiterhin viele Angebote, die unter Coronabedingungen möglich sind. Hierzu gehören beispielsweise diverse Spaziergänge unter dem Motto Walk`n Talk für Geflüchtete und Ehrenamtliche und eine Stadtführung. Auch ein Spielefest findet im Außengelände einer Flüchtlingsunterkunft nach den besonderen Hygienestandards statt. Diese Sommerferienaktionen planen Ehrenamtliche gemeinsam mit Ursula Hacket im Rahmen der ehrenamtlichen Caritas-Flüchtlingshilfe/Aktion neue Nachbarn. Treffen und Aktionen finden an der frischen Luft statt, um Infektionen zu vermeiden. „Es ist uns wichtig, den Menschen Abwechslung zu bieten und gleichzeitig Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man sich gegenseitig schützen kann“, erläutert Ursula Hacket. 

Die aktuelle Situation stellt die Beratung und ehrenamtliche Hilfe vor Herausforderungen. Aber mit Achtsamkeit und Kreativität läuft die Arbeit weiter, so dass Geflüchtete im Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbandes Mettmann einen verlässlichen Ansprechpartner haben.

Links:

Zurück