Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Aktionswoche Schuldnerberatung 2022
25.05.2022 - Kreis Mettmann. Von der Verschuldung in die Überschuldung ist es manchmal nur ein kleiner Schritt und in Zeiten von rasant steigenden Preisen für Energie und Lebensmittel und großer Unsicherheit in der Wirtschaft ist dieser schnell getan – mit verheerenden Folgen. Darauf macht die Caritas-Schuldnerberatung anlässlich der Aktionswoche der Schuldnerberatung (30.05. bis 03.06.2022) aufmerksam, und fordert ein Recht auf Schuldnerberatung für alle und einen Ausbau der Schuldner- und Insolvenzberatung.
„Schau mir in die Augen“ – Begegnung bei Demenz 
23.05.2022 - Erkrath/Kreis Mettmann. Wie kann eine gute Begegnung stattfinden, wenn das Gegenüber durch demenzielle Veränderungen Schwierigkeiten beim Reden hat? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Interessierten der Informationsveranstaltung am Dienstag, 31. Mai, 14:00 – 15:30 Uhr in der Caritas-Begegnungsstätte Gerberstraße.
Der Stromspar-Check
23.05.2022 - Wie funktioniert eigentlich der Caritas Stromspar-Ceck, was wird überprüft und wer kann ihn in Anspruch nehmen? Antworten gibt es im Inerview mit "Himmel und Erde" auf Radio Neandertal.
Musiker*in, Spazierpartner*in und Person mit arabische Sprachkenntnissen gesucht
19.05.2022 - Die Freiwilligenzentrale Mettmann sucht Menschen, die sich in einem Seniorenheim engagieren möchten. Gesucht werden Personen die den Gottesdienst musiklisch begleiten, ein Begleitung beim für Stadtbummel und bei kleinen Spaziergänge sowie jemand mit arabischen Sprachkenntnissen für Gespräche.
Angst - Mut - Hoffnung: Fluchtroute Mittelmeer - Seenotrettung
13.05.2022 - Hilden. Vom 16. bis zum 27. Mai zeigt der Fachdienst Integration und Migration zusammen mit der Aktion Neue Nachbarn eine Ausstellung, die sich mit der Seenotrettung im Mittelmeer beschäftigt. Unter dem Motto „Angst – Mut – Hoffnung“ soll mit Objekten wie z.B. einem nachgebautem Flüchtlingsboot, mit Erfahrungsberichten und Informationen die gefährliche und oft tödliche Flucht übers Mittelmeer und die private Seenotrettung erfahrbar werden.

Großes Engagement auch in Zeiten von Corona

27. Januar 2022; Helene Adolphs

Großes Engagement auch in Zeiten von Corona

Im vergangenen Jahr sorgte die Coronapandemie, wie auch im Vorjahr, für Einschränkungen in vielen Lebensbereichen. Umso mehr freut sich das Team der Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann über das große Engagement der Mettmanner Bürgerinnen und Bürger in diesen schwierigen Zeiten. Dem Virus ist es nicht gelungen die Bereitschaft zum Ehrenamt zu gefährden. Jedoch war es nicht immer einfach, coronakonforme Einsatzmöglichkeiten zu finden.

"Durch die Schulschließungen gab es gerade bei den Kindern, für die Deutsch nicht die Muttersprache ist, einen großen Unterstützungsbedarf, " so Ursula Dierkes vom Team der Freiwilligenzentrale. "Wir freuen uns, dass wir gerade in diesem wichtigen Bereich im letzten Jahr sehr viele Ehrenamtliche vermitteln konnten." Um möglichst viel Unterstützung zu ermöglichen, ging das Team der Freiwilligenzentrale auch neue Wege und vermittelte beispielsweise Online-Nachhilfe.

Aber auch für andere Bereiche, wie für die Flüchtlingshilfe und für Senioreneinrichtungen konnten Freiwillige gewonnen werden. Das Team der Freiwilligenzentrale sagt allen Engagierten "Danke!" für die große Bereitschaft sich aktiv einzubringen.

Aktuell gibt es zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, so zum Beispiel. in der Nachhilfe für Schüler und Auszubildende, in der Hausaufgabenbetreuung oder im Seniorenbereich. Es ist auch möglich, sich ohne einen direkten Kontakt zu engagieren, z.B. in digitaler oder telefonischer Form.

 Das Team der Freiwilligenzentrale ist unter 02104/79493-732 oder per E-Mail unter fwz-mettmann@caritas-mettmann.de zu erreichen. Nach Absprache sind Vermittlungsgespräche auch online möglich.

Zurück