Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Spendenaufruf für Laptops und Tablets war großartiger Erfolg!
27.05.2020 - Die Caritas-Lernpatenschaft hat vor einigen Wochen einen Spendenaufruf gestartet. Gesucht wurden funktionstüchtige, ausrangierte Laptops oder Tabletts für die Lernpatenkinder. Das Resultat hat die Erwartungen mehr als übertroffen: Ratinger sind nicht nur hilfsbereit und unkompliziert, nein, sie haben auch ein unbeschreiblich großes Herz. Mehr als 45 Endgeräte kamen aus allen Teilen der Stadt. DANKE an alle Spenderinnen und Spender!
Digitales Kontakthalten hilft den Eltern von Kleinkindern
25.05.2020 - Das Team des Kindergartens St. Suitbertus unterstützt Eltern und Kinder mit vielfältigen digitalen Angeboten und Ideen. Fingerspiele, Lieder und Gebete im Morgenkreis, Mitmachgeschichten, Bewegungsspiele, Experimente, Basteltipps werden regelmäßig in kurzen Video-Botschaften an die Familien verschickt.
Besuche sind wichtiger Schritt auf dem Weg zur Normalität
25.05.2020 - Das Caritas-Seniorenzentrum St. Josef in Heiligenhaus macht zehn Tage seit Öffnung durchweg positive Erfahrungen mit Besuchsregelungen: Besucher haben viel Verständnis für die Hygienemaßnahmen, die Anmeldung per Telefon und die begrenzte Besuchszeit. Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich liebe Angehörige endlich wiederzusehen, auch wenn Maske und Abstand noch etwas ungewohnt sind.

Infotag Altenpflege gut besucht

15. August 2019; Helene Adolphs

„Man muss Menschen mögen“ – Infotag Altenpflege gut besucht

Caritas gewährt Einblicke ins Berufsfeld aus erster Hand

Regelmäßig bietet der Caritasverband im Altenstift in Mettmann-Süd allen Interessierten aus dem gesamten Kreis Mettmann praxisnahe Informationen zur Berufsfeld Altenpflege an.

Beim letzten Infotag folgten etwa 25 Besucherinnen der Einladung, um den Beruf Altenpflege besser kennenzulernen.
Ilka Marschaleck, Einrichtungs- und Pflegedienstleiterin im Caritas-Altenstift, und Mitarbeiter stehen als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung und gehen im Verlauf des Infotages auch auf Fragen und besondere Schwerpunkte der Teilnehmer ein.

Die Interessierten erfahren, was die Arbeit in der Altenpflege ausmacht und welche Wege und Zugangsvoraussetzungen bestehen. Voraussetzungen für den Beruf sind natürlich nicht nur formal und fachlich, sondern erst einmal persönliche. „Man muss die Arbeit mit und am Menschen mögen, und Herz mitbringen, Menschen ernst nehmen und sie mit ihren Stärken und Schwächen respektieren“, so Marschaleck.

Die Caritas-Fachkräfte gehen dabei auch in kurzen Einzelgesprächen auf die konkreten Fragen der Teilnehmenden ein und geben Ratschläge zu nächsten Schritten und individuellen Lösungen an die Hand.

„Uns ist wichtig, dass die Teilnehmenden sich gut informiert und bewusst für oder auch gegen den Einstieg in die Altenpflege entscheiden können“, so Niels Nowak, der seitens der Caritas-Beschäftigungsförderung die Infotage organisiert.

Neben den theoretischen Infos zum Beruf haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, die gesamte Einrichtung bei einem Rundgang kennenzulernen. Die beiden Expertinnen zeigen dabei alle Lebensbereiche, in denen die Bewohner sich zu Hause fühlen sollen und mit denen man es in der Arbeit in der stationären Altenhilfe zu tun hat. So wird dieser Rundgang meist schon durch intensive Rückfragen und einen regen Austausch begleitet.

Eines ist der Einrichtungsleiterin besonders wichtig zu betonen: „Die Arbeit in der Altenpflege ist ein krisensicherer Beruf, der vielseitige Entwicklungsmöglichkeiten und Karrierechancen bietet.“

Der nächste Infotag Altenpflege findet am Mittwoch, den 28.08. von 9:30 – 12:30 Uhr statt. Interessenten können sich noch kurzfristig anmelden: Niels Nowak, Tel. 0172-2920560 oder niels.nowak@caritas-mettmann.de

Links:

Zurück