Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Wer unterstützt Kinder beim Lernen?
25.10.2021 - Die Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann sucht Menschen, die ehrenamtlich Kinder und Jugendliche von Grund- und weiterführenden Schulen beim Lernen begleiten, bei Problemen helfen und im Gespräch die deutsche Sprache fördern. 
Gedächtnistraining: Futter für´s Gehirn
25.10.2021 - Das Team vom Caritas-Treffpunkt in Monheim lädt alle Interessierten ein ihr Gedächtnis zu trainieren. Ab den 09.11.2021 haben die Teilnehmenden in kleinen Gruppen die Möglichkeit mit einer zertifizierten Gedächtnistrainerin die kleinen grauen Zellen auf Trab zu bringen.
Caritas: Kraft schöpfen für den Alltag
25.10.2021 - "Kurberatung für pflegende Angehörige" wird als Projekt in Nordrhein-Westfalen bei einem flächendeckenden Netz von 100 Kurberatungsstellen der Wohlfahrtsverbände angeboten. Eigens geschulte Beratungskräfte können pflegebedürftigen Angehörigen passgenaue Angebote machen, sei es um allein eine Kur anzutreten oder gemeinsam mit dem Pflegbedürftigen. In der Beratungsstelle der Caritas gibt es Informationen zu allen Fragen der Beantragung einer Kur, zur Klärung der Versorgung des pflegebedürftigen Angehörigen und zur Auswahl der Wunsch-Klinik.
Erster Kurs für Nachbarschaftshelfer*innen startet in Erkrath
21.10.2021 - Am 26. Oktober 2021 beginnt der erste Nachbarschaftshelfer*innen-Kurs in Erkrath. Nachbarschaftshelfer*innen unterstützen ehrenamtlich Menschen mit Hilfebedarf z.B. bei Arztbesuchen, bei der Haushaltsführung sowie Freizeitgestaltung oder der Aufrechterhaltung sozialer Kontakte. Die Teilnahme am 12-stündigen Kurs ermöglicht, dass Menschen mit Pflegebedarf "ihren" Helfer*innen eine Aufwandsentschädigung zukommen lassen können, die über den Entlastungsbetrag der Pflegekasse abgerechnet werden kann.
Erzählcafé: Sterben, Tod und Trauer
20.10.2021 - Am Mittwoch, 27. Oktober, findet das Erzählcafé von 19 bis 21 Uhr im Saal des Ulla-Hahn-Hauses an der Neustraße 2-4 statt. Das Thema, zu dem sich die Gäste diesmal austauschen, lautet „Sterben, Tod und Trauer – Tabuthema oder ein Platz im Leben.

Jury prämiert Gewinner des Caritas Malwettbewerbs

20. September 2021; Helene Adolphs

Fachdienst für Integration und Migration – Aktion Neue Nachbarn

Jury prämiert Gewinner des Caritas Malwettbewerbs

Über die Sommerferien waren Kinder mit Migrationshintergrund aus dem Kreis Mettmann eingeladen, sich am Malwettbewerb der Aktion Neue Nachbarn und des Fachdienst Integration und Migration des Caritasverbandes zu beteiligen. Unter dem Motto „Angekommen! Ich und meine Familie in Deutschland“ nahmen über 50 junge Künstlerinnen und Künstler im Alter von 6 bis 12 Jahren aus Haan, Mettmann und Ratingen teil.

Nun stehen die Gewinnerbilder fest. Die Jury, zusammengesetzt aus dem Künstler Mehrdad Rashidi, den Künstlerinnen Helda Kutic und Sabine Schilling, dem Bereichsleiter Integration und Rehabilitation Thomas Rasch sowie dem ehrenamtlichen Mitglied des Caritasrats Norbert Köring, machte sich die Wahl nicht einfach. „Wichtig war uns bei unserer Entscheidung, wie die Kinder das Thema umgesetzt haben, ob ihr Bild einen eigenen künstlerischen Anspruch erkennen lässt und ob eine altersgerechte Kreativität zum Ausdruck gebracht wird“, erklärt Norbert Köring vom Caritasrat die angewandten Kriterien.

Die Wahl für den ersten Platz fiel schlussendlich auf das Bild der sechsjährigen Safia aus Haan. „Safia zeigt für ihr Alter ein ausgesprochen künstlerisches Talent. Ihre Darstellung der einzelnen Mitglieder der Familie ist sehr differenziert und die Freude und die Leichtigkeit, die das Bild ausstrahlt, hat uns einfach überzeugt“, fassen die Künstler Helda Kutic und Mehrdad Rashidi die Meinung der Jury zusammen. Zwei weitere Kinder aus Haan können sich über Platzierungen unter den ersten neun Gewinnern freuen, was insbesondere das Haaner Jurymitglied Sabine Schilling begeistert.

„Jedoch sind alle jungen Teilnehmer und Teilnehmerinnen Gewinner“, ergänzt Thomas Rasch, vom Caritasverband „denn jedes Kind, das sich dem Thema künstlerisch gestellt hat, wird auch eine Belohnung dafür bekommen.“ Die ersten neun Plätze sind zudem auf einem Plakat verewigt, mit dem das Engagement dieser Kinder noch einmal besonders gewürdigt werden soll. Auch werden die so ausgezeichneten Bilder in einer Wanderausstellung an unterschiedlichen Orten zu bewundern sein. Hier macht die Haaner Stadtbücherei den Auftakt, die die kleinen Kunstwerke rund um den Aktionstag am 26.09.2021 im Rahmen der Interkulturellen Woche im Fenster ausstellen wird. Im Rahmen dieses Aktionstags werden darüber hinaus die Haaner Wettbewerbsteilnehmer*innen ihre Preise auf dem Neuen Markt von der Integrationsbeauftragten der Aktion Neue Nachbarn beim Caritasverband überreicht bekommen.

Ein Dank geht an das Kreisintegrationszentrum und das Land NRW, die diesen Malwettbewerb im Rahmen des Förderprogramms „KommAn“ finanziell unterstützt haben.

Für weitere Informationen steht Ihnen Susanne Schad-Curtis, Integrationsbeauftragte Aktion Neue Nachbarn, Fachdienst Integration und Migration unter susanne.schad-curtis@caritas-mettmann.de zur Verfügung.

Zurück