Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Ein Stück Zuhause - der Tagestreff
13.12.2018 - Tolles Engagement zeigte kürzlich der frischgekürte Mettmanner Schützenkönig: er kochte für die Besucher des Tagestreffs ein vorzügliches Mittagessen. Aber der Tagestreff bietet mehr als nur warmes Essen. Für die Gäste ist er besonders im Winter ein Stück Zuhause...
Vormünder und Paten für junge Flüchtlinge
05.12.2018 - Die Caritas-Freiwilligenzentrale sucht Menschen, die unbegleitete minderjährige Flüchtlinge oder junge volljährige Flüchtlinge in ihrer persönlichen, schulischen und beruflichen Entwicklung unterstützen. Junge Flüchtlinge ohne elterliche Fürsorge brauchen einen Menschen an ihrer Seite, der sich für ihre Interessen einsetzt.
Den eigenen Umgang mit Alkohol oder Drogen in den Blick nehmen
05.12.2018 - WÜLFRAHT/METTMANN. Die Caritas-Suchthilfe bietet ab dem 17.12.2018 eine neue Gruppe an für Menschen, die sich mit fachkundiger Unterstützung mit Anderen über ihren Alkohol- oder Drogenkonsum austauschen und ihr Verhalten verändern möchten.

Pflegeeltern dringend gesucht!

Pflegekinderdienste der Fachverbände SkF und SKFM vermitteln und begleiten
20. Dezember 2018; (presse@caritasnet.de)

Erzbistum Köln. Der Bedarf an Pflegefamilien in Deutschland wird immer größer. Wurden 1991 fast 44.000 Kinder unterge-bracht, waren es 2016 bereits 74.000 – Tendenz steigend. Doch viele Kinder warten noch auf ein neues Zuhause. Es fehlen die Pflegeeltern, auch im Erzbistum Köln. „Das gilt es zu ändern", sagt Dr. Frank Joh. Hensel, Kölner Diözesan-Caritasdirektor. „Jedes Kind braucht die Chance auf eine gute Entwicklung. Deshalb suchen wir Menschen, die den vorbelasteten Kindern einen stabilen familiären Rahmen bieten können, damit sie sicher und in Fürsorge aufwachsen."

Überforderte Eltern, vernachlässigt, misshandelt: Es gibt einige Gründe, warum Kinder leider nicht in ihrer Herkunftsfamilie bleiben können. In solchen Krisensituationen werden die Kinder vom Jugendamt in Obhut genommen und idealerweise in Pflegefamilien, aber auch in Heimen untergebracht. „ Oft müssen die Jugendämter schnell reagieren, um das Kindeswohl nicht zu gefährden. Unsere Aufgabe ist es, den Kindern in geeigneten Familien eine neue Per-spektive zu bieten", so Hensel.

Die Pflegekinderdienste der Fachverbände SkF und SKFM kümmern sich u.a. um die Vermittlung in die Familien. Sie unterstützen beim Kennenlernen und später auch bei Fragen im Zusammenle-ben: „Wir beraten nicht nur im Vorfeld Pflegekinder und Pflegefami-lien. Wir begleiten sie dauerhaft ", sagt Ursula Hennel, die den Adoptiv- und Pflegekinderdienst beim Sozialdienst katholischer Frauen und Männer in Düsseldorf (SKFM) leitet.

Die Pflegekinderdienste suchen Menschen, die ein Kind für kurze Zeit oder dauerhaft aufnehmen können. In Frage kommen Familien, Paare oder auch Einzelpersonen. Zur finanziellen Unterstützung der Pflegefamilien zahlen die Kommunen ein Pflegegeld, das den Le-bensunterhalt des Kindes sicherstellt.

Info: www.beratung-caritasnet.de; Adoptions- und Pflegekinderdienste: Diözesan-Caritasverband Köln | Anke.Hirsch@caritasnet.de; SKFM Düsseldorf | adoptions-pflegekinderdienst@skfm-duesseldorf.de; SkF Köln adoption@skf-koeln.de; SkF Bergisch Land | geschaefts-stelle@skf-bergischland.de; SkF Bonn/Rhein-Sieg | adoption@skf-bonn-rhein-sieg.de; SkF Rhein-Erft-Kreis | pflegekinderdienst@skf-erftkreis.de

 

Zurück