Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Wer unterstützt Kinder beim Lernen?
25.10.2021 - Die Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann sucht Menschen, die ehrenamtlich Kinder und Jugendliche von Grund- und weiterführenden Schulen beim Lernen begleiten, bei Problemen helfen und im Gespräch die deutsche Sprache fördern. 
Gedächtnistraining: Futter für´s Gehirn
25.10.2021 - Das Team vom Caritas-Treffpunkt in Monheim lädt alle Interessierten ein ihr Gedächtnis zu trainieren. Ab den 09.11.2021 haben die Teilnehmenden in kleinen Gruppen die Möglichkeit mit einer zertifizierten Gedächtnistrainerin die kleinen grauen Zellen auf Trab zu bringen.
Caritas: Kraft schöpfen für den Alltag
25.10.2021 - "Kurberatung für pflegende Angehörige" wird als Projekt in Nordrhein-Westfalen bei einem flächendeckenden Netz von 100 Kurberatungsstellen der Wohlfahrtsverbände angeboten. Eigens geschulte Beratungskräfte können pflegebedürftigen Angehörigen passgenaue Angebote machen, sei es um allein eine Kur anzutreten oder gemeinsam mit dem Pflegbedürftigen. In der Beratungsstelle der Caritas gibt es Informationen zu allen Fragen der Beantragung einer Kur, zur Klärung der Versorgung des pflegebedürftigen Angehörigen und zur Auswahl der Wunsch-Klinik.
Erster Kurs für Nachbarschaftshelfer*innen startet in Erkrath
21.10.2021 - Am 26. Oktober 2021 beginnt der erste Nachbarschaftshelfer*innen-Kurs in Erkrath. Nachbarschaftshelfer*innen unterstützen ehrenamtlich Menschen mit Hilfebedarf z.B. bei Arztbesuchen, bei der Haushaltsführung sowie Freizeitgestaltung oder der Aufrechterhaltung sozialer Kontakte. Die Teilnahme am 12-stündigen Kurs ermöglicht, dass Menschen mit Pflegebedarf "ihren" Helfer*innen eine Aufwandsentschädigung zukommen lassen können, die über den Entlastungsbetrag der Pflegekasse abgerechnet werden kann.
Erzählcafé: Sterben, Tod und Trauer
20.10.2021 - Am Mittwoch, 27. Oktober, findet das Erzählcafé von 19 bis 21 Uhr im Saal des Ulla-Hahn-Hauses an der Neustraße 2-4 statt. Das Thema, zu dem sich die Gäste diesmal austauschen, lautet „Sterben, Tod und Trauer – Tabuthema oder ein Platz im Leben.

„Wohnungslose suchtkranke Frauen – Wo sind wir Zuhause?“

„Wohnungslose suchtkranke Frauen im Kreis Mettmann – Wo sind wir Zuhause?“
24. September 2021; Helene Adolphs

„Wohnungslose suchtkranke Frauen im Kreis Mettmann – Wo sind wir Zuhause?“

Caritas und AWO veranstalten Fachtag im Rahmen des Projekts „Endlich ein Zuhause“, Landesinitiative gegen Wohnungslosigkeit

 

KREIS METTMANN. Immer mehr Menschen sind von Wohnungslosigkeit betroffen oder bedroht – insbesondere in Großstädten, aber auch in großen Kreisen wie dem Kreis Mettmann. Der missbräuchliche oder abhängige Konsum von Suchtmitteln stellt dabei einen erheblichen Risikofaktor dar, Suchtkrankheiten und Wohnungslosigkeit bedingen sich oft wechselseitig.

Im Kreis Mettmann führen die AWO Kreis Mettmann gemeinnützige GmbH und der Caritasverband für den Kreis Mettmann e.V. in Zusammenarbeit mit der Landesinitiative gegen Wohnungslosigkeit in NRW (Sozialminister Laumann, MAGS) und mit Unterstützung des Kreises Mettmann seit Juni 2020 ein Kooperationsprojekt durch, um betroffenen Menschen in enger Zusammenarbeit von Sucht- und Wohnungsnotfallhilfen gezielt Hilfen und neue Perspektiven zu ermöglichen.

Im Rahmen eines Fachtages, der am 28.09.21 im Kreishaus Mettmann stattfinden wird, soll die besondere Situation von wohnungslosen Frauen im Kreis Mettmann in den Blick genommen werden – eine Situation, die oft eher versteckt und nicht sofort sichtbar ist.

Wie stellt sich aktuell deren Leben dar, sind die bestehenden Hilfen im Kreis passgenau und ausreichend? 

Caritas und AWO haben dazu interessierte Fachkräfte aus dem gesamten Kreisgebiet eingeladen. Vier Referentinnen werden am Vormittag aus ihrem jeweiligen Arbeitsbereich berichten und aus ihrer Perspektive die Situation betroffener Frauen beleuchten, bevor es dann in Arbeitsgruppen um fachlichen Austausch über Ideen und mögliche Ansätze für weitere oder erforderliche andere Angebote geht.

Dieser Fachtag findet am 28.09.21 10 – 15 Uhr im großen Sitzungssaal des Kreishaus Mettmann, Düsseldorferstr.26 in Mettmann statt.

Aufgrund der besonderen Situation/Pandemie muss die Zahl auf 50 Teilnehmende beschränkt werden. 

Weitere Informationen auch gerne telefonisch:

Katja Neveling, Caritas für den Kreis Mettmann e.V., Abteilungsleitung Rehabilitation, Tel: 02058-780210

Dieter Requadt, AWO Kreis Mettmann gGmbH, Leitung Suchtberatung Monheim/Langenfeld, Tel: 02173-50788

 

Links:

Zurück