Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

„Wohnungslose suchtkranke Frauen – Wo sind wir Zuhause?“
24.09.2021 - KREIS METTMANN. Immer mehr Menschen sind von Wohnungslosigkeit betroffen oder bedroht – in Großstädten, aber auch in großen Kreisen. Der missbräuchliche oder abhängige Konsum von Suchtmitteln stellt dabei einen erheblichen Risikofaktor dar, Suchtkrankheiten und Wohnungslosigkeit bedingen sich oft wechselseitig. Caritas und AWo veranstalten einen gemeinsamen Fachtag um zu sensibilisieren und passgenaue Hilfen zu entwickeln.
Jury prämiert Gewinner des Caritas Malwettbewerbs
20.09.2021 - Haan. Über die Sommerferien waren Kinder mit Migrationshintergrund aus dem Kreis Mettmann eingeladen, sich am Malwettbewerb der Aktion Neue Nachbarn und des Fachdienst Integration und Migration des Caritasverbandes zu beteiligen. Unter dem Motto "Angekommen! Ich und meine Familie in Deutschland" nahmen über 50 junge Künstlerinnen und Künstler im Alter von 6 bis 12 Jahren aus Haan, Mettmann und Ratingen teil. Die schönsten Bilder wurden nun von einer Jury prämiert und werden am 26.09.2021 im Rahmen der interkulturellen Woche im Fenster der Stadtbücherei ausgestellt.
Jetzt Lernpat*in werden
16.09.2021 - Ratingen. Viele Kinder haben durch die lange Zeit des Homeschoolings Lerndefizite, aktuell melden die Schulen großen Bedarf an Förderung. Für die Caritas-Lernpatenschaft ist es ein zentrales Anliegen kein Kind zu vergessen. Aktuell suchen 39 Kinder dringend Unterstützung durch Lernpatinnen und Lernpaten. Das Beste: Lernpatenschaft funktioniert analog aber auch digital.
Aktionsstand informiert über Alltagsrassismus und Ausgrenzung
16.09.2021 - Mettmann. Am Mittwoch, 22. September, informieren verschiedene lokale Akteure auf dem Mettmanner Wochenmarkt über Alltagsrassismus und andere menschenfeindliche Phänomene. Von 9 bis circa 13 Uhr ist der Stand an der Mühlenstraße 1 – 3 (gegenüber Tchibo) zu finden. An der Aktion beteiligen sich die Caritas-Kampagne vielfalt. viel wert., die neue Beratungsstelle gegen Alltagsrassismus, das Mettmanner Bündnis für Toleranz und Zivilcourage, die "Omas gegen Rechts" und die Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“ Alle Beteiligten arbeiten auf unterschiedliche Weise zum Thema und wollen nicht nur auf ihre Tätigkeiten aufmerksam machen, sondern auch mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.
Tätern helfen, gleich Opfer schützen
13.09.2021 - Häusliche Gewalt ist allgegenwärtig. Strafen allein sind selten das geeignete Mittel, zumal gerade im sozialen Nahfeld Täter und Opfer oft weiterhin zusammenbleiben. Hier helfen Aufklärung, Beratung und Training weiter. Durch die Arbeit mit Täter*innen soll der Kreislauf von häuslicher Gewalt durchbrochen werden, indem Gewaltausübende Verantwortung übernehmen und ihr gewalttätiges Verhalten beenden. Jährlich steigende Klientenzahlen bestätigen die Bedeutung der Täterarbeit der Caritas-Fachstelle für Gewaltprävention mit ihrer spezialisierten Beratungsstelle im Kreis Mettmann.

Die Abteilung Kinder, Jugend und Familie

Die Abteilung Kinder, Jugend und Familie will Sie anwaltschaftlich, parteiisch und kompetent in Ihren Interessen und Bedürfnissen vertreten.

 

Wir erbringen fachlich fundierte Dienstleistungen zur Entlastung, Ergänzung und Unterstützung der Erziehung in der Familie. Wir leisten beispielsweise Arbeit in politischen Gremien und vielfältige Öffentlichkeitsarbeit. Unser besonderes Interesse gilt Ihren Gedanken, Hoffnungen, Wünschen, Sorgen, Rückmeldungen und Ideen rund um die Themen Kinder, Jugend und Familie.

 

Wir kooperieren mit den Pfarrgemeinden und den kreisweit tätigen  Institutionen wie Katholisches Jugendamt, -Bildungswerk, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle, Sozialdienst katholischer Frauen und Männer, etc. Wir unterstützen die Aktiven in den Jugendhilfeausschüssen und anderen Gremien der Jugendhilfe in den zehn kreisangehörigen Städten.

Tageseinrichtungen für Kinder

Der Caritasverband ist Träger von 11 Kindergärten, mit 102 Angestellten im Kreis Mettmann. Wir betreuen in 36 Gruppen ca. 700 Kinder. „Caritas“ bezeichnet die Liebe Gottes, die von Menschen aufgenommen und weitergegeben werden kann. Mit unserer christlichen Werteorientierung bieten wir eine Alternative zu einer materialistischen Orientierung. | mehr...

Frühe Hilfen - Eltern-Café MeKi

Das Eltern-Café MeKi in Mettmann ist ein erfolgreiches Kooperationsprojekt des Caritasverbandes und des SKFM in Mettmann. Im SKFM „statt Laden“ an der Neanderstraße treffen sich Schwangere und junge Eltern mit ihren Kleinkindern, um miteinander ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen oder Anregungen und Informationen rund um das Kind zu bekommen. | mehr...

Familienbüros

Die Caritas-Familienbüros sind Angebote für Familien, alleinerziehende Mütter und Väter und alle Lebensgemeinschaften mit Kindern. Hier bekommen Familien Hilfe und Beratung in Alltagssituationen und bei besonderen Belastungen. Die Beratungsgespräche mit der Fachkraft des Familienbüros finden in einer ungestörten Atmosphäre statt, es gibt Raum und Zeit über Wünsche und Bedürfnisse zu sprechen. | mehr...

Familienpflege

Was tun, wenn Mutter krank ist? Besonders Familien können, z.B. durch Krankenhaus- oder Kuraufenthalt oder andere Belastungen, immer wieder in Situationen geraten, in denen sie auf Hilfe von außen angewiesen sind. In dieser Situation sind die Mitarbeiterinnen unserer Familienpflege für Sie da. Die Einsätze werden durch examinierte Familienpflegerinnen durchgeführt. | mehr...

Haushalts-Organisations-Training

Das Haushalts-Organisations-Training (HOT) der Familienpflege ist ein Angebot für Familien, denen es aus eigener Kraft nicht gelingt, die familiäre Grundfunktion der hauswirtschaftlichen Versorgung sicher zu stellen. Der lebenspraktische Arbeitsansatz richtet sich an Familien in prekären Lebenslagen, besonders an sehr junge und unerfahrene Familien, die bisher keine oder nur geringe Kenntnisse in der Haushaltsführung erworben haben. | mehr...

Flexible Hilfen zur Erziehung

Das Angebot der flexiblen Hilfen zur Erziehung richtet sich an alle Familien oder alleinerziehende Elternteile, die mit der Erziehung ihres/r Kindes/r oder Jugendlichen nicht mehr weiter wissen. Das Angebot richtet sich auch an Kinder oder Jugendliche, die in ihrer Familie Misshandlungen, Vernachlässigung oder anderen Dingen ausgesetzt sind und Hilfe innerhalb ihrer Familie brauchen. | mehr...

Kurberatung

Viele Frauen, die sich durch Haushalt, Kindererziehung und zum Teil zusätzlicher Berufstätigkeit erschöpft und ausgebranntfühlen, können während einer dreiwöchigen Kur ihre Gesundheit stärken und wieder zu sich selber finden. Mütterkuren und Mutter-Kind-Kuren des Müttergenesungswerkes sowie Kinderkuren werden von den Kurberaterinnen vorbereitet und vermittelt. | mehr...

Menschen mit Behinderung

Inklusion, Entlastung und Unterstützung für Menschen mit Behinderung und ihre Familien. Wir unterstützen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ihrer Handlungsfähigkeit sowie der Entfaltung ihrer individuellen Selbstbestimmung, Eigenständigkeit und sozialen Kompetenz. Angebote sind die Inklusionsbegleitung in Kindertagesstätten und Schulen, Betreuung im Freizeitbereich und Beratúng. | mehr...

Jugendberufshilfe

Die Jugendberufshilfe in Trägerschaft von Caritas und Diakonie hat zum 1.3.2012 ihre Arbeit aufgenommen. Die Jugendberufshilfe unterstützt und berät junge Menschen aus Mettmann, die sich im Übergang von der Schule in den Beruf befinden. Auch Jugendlichen und junge Erwachsene, die bereits eine Ausbildung begonnen haben, finden hier Ansprechpartner zu Fragen rund um ihren weiteren Berufsweg. | mehr...

Caritas-Lernpatenschaft

Bildung ist das Tor zur Integration! In Ratingen leben viele Kinder und Jugendliche, denen der barrierefreie Zugang zu Bildung verwehrt bleibt. Bildung ist der Schlüssel zu einer stabilen und erfolgreichen Zukunft! Vielen Familien, sowohl zugewanderten als auch deutschen, fehlen die Mittel und Möglichkeiten, ihre Kinder bei Lernschwierigkeiten zu unterstützen. | mehr...

Kinder in Not

In einem wohlhabenden Land wie Deutschland ist Armut oftmals versteckt. 20% unserer Kinder in NRW müssen von Sozialleistungen leben. Sie erleben schon früh das Gefühl, ausgegrenzt zu sein, nicht dazu zu gehören. Sie können an gemeinsamen Mahlzeiten oder an Ausflügen in Kindergärten und Schulen nicht teilnehmen. Sie haben schlechtere Bildungschancen, weil das Geld, z. B. für Turnschuhe. | mehr...

Ihr Kontakt zu uns

Klaus Faulhaber-Birghan
Bereichsleiter
Kinder, Jugend und Familie
Kleberstr. 2
40822 Mettmann

 

Tel: 02104 1395381
Fax 02104 926236
E-Mail: faulhaber-birghan@caritas-mettmann.de

Ihr Weg zu uns