Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

„Schau mir in die Augen“ – Begegnung bei Demenz 
23.05.2022 - Erkrath/Kreis Mettmann. Wie kann eine gute Begegnung stattfinden, wenn das Gegenüber durch demenzielle Veränderungen Schwierigkeiten beim Reden hat? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Interessierten der Informationsveranstaltung am Dienstag, 31. Mai, 14:00 – 15:30 Uhr in der Caritas-Begegnungsstätte Gerberstraße.
Der Stromspar-Check
23.05.2022 - Wie funktioniert eigentlich der Caritas Stromspar-Ceck, was wird überprüft und wer kann ihn in Anspruch nehmen? Antworten gibt es im Inerview mit "Himmel und Erde" auf Radio Neandertal.
Musiker*in, Spazierpartner*in und Person mit arabische Sprachkenntnissen gesucht
19.05.2022 - Die Freiwilligenzentrale Mettmann sucht Menschen, die sich in einem Seniorenheim engagieren möchten. Gesucht werden Personen die den Gottesdienst musiklisch begleiten, ein Begleitung beim für Stadtbummel und bei kleinen Spaziergänge sowie jemand mit arabischen Sprachkenntnissen für Gespräche.
Angst - Mut - Hoffnung: Fluchtroute Mittelmeer - Seenotrettung
13.05.2022 - Hilden. Vom 16. bis zum 27. Mai zeigt der Fachdienst Integration und Migration zusammen mit der Aktion Neue Nachbarn eine Ausstellung, die sich mit der Seenotrettung im Mittelmeer beschäftigt. Unter dem Motto „Angst – Mut – Hoffnung“ soll mit Objekten wie z.B. einem nachgebautem Flüchtlingsboot, mit Erfahrungsberichten und Informationen die gefährliche und oft tödliche Flucht übers Mittelmeer und die private Seenotrettung erfahrbar werden.
Gut leben mit Vergesslichkeit
13.05.2022 - Was brauchen beziehungsweise wünschen sich Menschen mit Vergesslichkeit oder beginnender Demenz? Die Caritas-Fachstelle Demenz möchte gemeinsam mit allen interessierten Bürger*innen herauszufinden, was hilfreich wäre, was Menschen sich wünschen und was sie brauchen, wenn ihnen erste Veränderungen bei sich auffallen.

Flexible Hilfen zur Erziehung

Lösungsorientierte und maßgeschneiderte Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien.

Das Angebot der flexiblen Hilfen zur Erziehung richtet sich an alle Familien oder alleinerziehende Elternteile, die mit der Erziehung ihres/r Kindes/r oder Jugendlichen nicht mehr weiter wissen. Das Angebot richtet sich auch an Kinder oder Jugendliche, die in ihrer Familie Misshandlungen, Vernachlässigung oder anderen Dingen ausgesetzt sind und Hilfe innerhalb ihrer Familie brauchen.

Die Leistungen der flexiblen Hilfen zur Erziehung entsprechen dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (§ 27 ff. KJHG):

  • Erziehungsbeistandschaft (Kinder innerhalb der Familie stärken)
  • Sozialpädagogische Familienhilfe (Beratung, Stärkung und Unterstützung der gesamten Familie in ihren Problemlagen)
  • Intensive Einzelfallhilfe
  • Hilfen für seelisch behinderte junge Menschen
  • Eingliederungshilfe für junge Volljährige
  • Nachsorge (nach Aufenthalt in einer psychiatrischen Jugendeinrichtung/Klinik)
  • Elternarbeit 


Innerhalb dieses Dienstes bieten wir auch die flexiblen Hilfen zur Erziehung “Sucht“ an. Diese richten sich an alle Familien, Kinder und Jugendliche, die aktiv oder passiv unter den Auswirkungen von Abhängigkeit oder Suchterkrankung leiden, das heißt entweder selber Rauschmittel konsumieren oder durch eine Suchterkrankung eines oder beider Elternteile in ihrer Entwicklung beeinträchtigt sind. Ihnen bieten wir Diagnose, Beratung/Betreuung und Ausstiegsangebote im Rahmen der Jugendhilfe an.

Die Arbeit erfolgt unter den gleichen Voraussetzungen wie oben, jedoch mit dem fachlichen Schwerpunkt auf das Krankheitsbild Abhängigkeit/ Sucht gerichtet.

Kostenträger sind:

  • Jugendämter
  • Krankenkassen
  • Sozialämter
  • Selbstzahler

Ihr Kontakt zu uns

Christiane Fiebig
Mittelstraße 13
40822 Mettmann

 

Tel: 0 21 04 - 832 68 60
Mobil: 0179-5951526
Fax: 02104 - 8326444

E-Mail: familienhilfen@caritas-mettmann.de

 

Ihr Weg zu uns