Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Digitale Demokratiekonferenz: Sexuelle Orientierung
25.11.2021 - Kreis Mettmann. Die Koordinierungs- und Fachstelle "Demokratie Leben!" lädt pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte, Erzieher*innen und Interessierte am Montag, den 06.12.2021, 14:00 bis 18:00 Uhr zu einer eine digitale Demokratiekonferenz ein. Thema dieser Konferenz ist "sexuelle Identität". Homophobie, Transfeindlichkeit und die feindselige Einstellung gegenüber LGBTQ* Menschen sind alltäglich. Um Diskriminierung und Stigmatisierung von „LGBTQ* Menschen zu überwinden braucht es mehr Information über die Gefühls- und Erlebenswelt, sowie Aufklärung über deren Bedarfe.
Sind wir noch solidarisch?
24.11.2021 - Zu einem Online-Vortrag mit anschließender Diskussion zur Frage „Sind wir noch solidarisch?“ lädt am Mittwoch, 1. Dezember, um 18.30 Uhr die Kampagne vielfalt. viel wert. im Fachdienst für Integration und Migration ein. Referentin ist die Kulturwissenschaftlerin Ina Schmidt, Gründerin des philosophischen Thinktanks „Denkräume“ (http://www.denkraeume.net). Dies ist nun der zweite von drei Teilen von Vorträgen zur Frage nach gesellschaftlicher Solidarität und ihrer Zukunft. 
Täter kann Gewalt ein Ende setzen
18.11.2021 - Kreis Mettmann. Zum "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" erklärt die Caritas Fachberatung für Täter bei häuslicher Gewalt ihre Solidarität mit den Opfern und betont die Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch und der Opferunterstützungseinrichtung des SKFM vor Ort. Gewalt an Frauen ist kein Kavaliersdelikt und keine Familientragödie die so einfach passiert: Gewalt an Frauen ist schlicht ein Verbrechen.
Freiwilligenzentrale sucht Ausbildungspatinnen und -paten
18.11.2021 - Beim Ausbildungspatenprojekt unterstützen ehrenamtlich engagierte Menschen Jugendliche, den Übergang von der Schule ins Berufsleben besser zu bewältigen. Sie helfen mit ihrer Erfahrung, Potenziale der Schüler zu entdecken, Berufswünsche zu konkretisieren und Ausbildungsmöglichkeiten zu finden.
Caritas und KHG: Zweites Graffito zum Grundgesetz
18.11.2021 - Mit der Fertigstellung eines zweiten großflächigen Graffito, diesmal zum Grundgesetzparagraphen III.1., am Pfeiler der RegioBahn-Brücke an der Talstraße schließen der Caritasverband und das Konrad-Heresbach-Gymnasium (KHG) ihr Gemeinschaftsprojekt "Plakativ aktiv für Demokratie" ab. Das farbenfrohe Graffito strahlt über die viel befahrene Talstraße und verdeutlicht: "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich!"

Ludgerustreff: "Unser Programm für Sie!"

Unser tägliches Angebot

Die nächsten Termine bitte telefonisch erfragen! 
Eine Anmeldung ist erforderlich!

 

immer montags- freitags ab 11.45 Uhr

Mittagstisch im Ludgerustreff
Hauptgericht mit Nachtisch für 5,50€

Für einzelne Bestellungen wird je nach Gericht ein Aufschlag von 1€ berechnet
Anmeldung spätestens zwei Tage vorher unbedingt erforderlich!

Wöchentliche Angebote und Kurse

Stricken und Quatschen                               jeden Montag
bei einer Tasse Kaffee in gemütlicher Atmosphäre einen schönen Nachmittag verbringen und Handarbeitstipps austauschen.
von 14-17 Uhr im Ludgerustreff
Teilnehmerbeitrag 1€ 
Um Anmeldung wird gebeten, 3G Regelung wird berücksichtigt.

 

Altersgerechte Gymnastik mit und rund um den Stuhl
mit Ingrid Niering                                                                     jeden Dienstag
mit sanften Übungen die Beweglichkeit unterstützen 
und mit einer Phantasiereise entspannen.
Anschließend gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen
Beginn: 14.30 Uhr- 15.30 Uhr
Teilnehmerbeitrag 2€
Anschließend Kaffeetrinken, pro Person, 2,50€
Um Anmeldung wird gebeten, 3G Regelung wird berücksichtigt.

 

Englisch für Fortgeschrittene    
mit Ute Pieczewski                                             fortlaufend mittwochs
Anwendung in alltäglichen Lebenssituationen  
Aktivierung und Festigung der bisher gelernten Sprachelemente   
Beginn 14 Uhr- 15.30 Uhr  10x  
Kursbeitrag: 42€, 
Mi.: 25.08.,  01.09.,  08.09.,  15.09.,  29.09.,  06.10.,  10.11.,  17.11.,  24.11.,  01.12.2021
Anmeldung erforderlich, 3G Regelung wird berücksichtigt.
  

Ganzheitliches Gedächtnistraining Vormittag II    
mit Dr. Helga Block,                                             fortlaufend dienstags 
Gedächtnistrainerin und Mitglied im Bundesverband Gedächtnistraining e.V.      
“Wer rastet, der rostet”, Gedächtnistraining fördert mit vielfältigen 

Übungen Konzentration und Merkfähigkeit, regt Denken und Fantasie an. Mit Spaß und ohne Leistungsdruck fördert das Training in der Gruppe auch die Kommunikation und das Miteinander.

Beginn 10 Uhr- 11.30 Uhr, 12x                         21.09.2021- 07.12.2021

Kursbeitrag: 50,40€, 
Anmeldung erforderlich, 3G Regelung wird berücksichtigt.

 

Ganzheitliches Gedächtnistraining Nachmittag II 
mit Dr. Helga Block,                                            fortlaufend dienstags

Gleicher Inhalt wie vormittags

Beginn 13.30 Uhr- 15.00 Uhr, 12x                    21.09.2021- 07.12.2021 Kursbeitrag: 50,40€, 
Anmeldung erforderlich, 3G Regelung wird berücksichtigt.

 

Sanftes Yoga auf dem Stuhl II

mit Ute Gregorius Oder                                      Do. 30.09.21- 02.12.21  
Mit sanften Yogaübungen den Körper beweglich halten,                 

bewusst wahrnehmen was ihm gut tut. Den Atem beobachten und 

mit der Bewegung verbinden. In kurzen Meditationen zu mehr Ruhe in Gefühlen und Geist finden und so auf ganzheitliche Weise die Selbstheilungskräfte anregen. 
Beginn: 9.30 Uhr bis 11Uhr, 10 x              Kursbeitrag: 42€ 
Anmeldung erforderlich, 3G Regelung wird berücksichtigt.

Monatliche Angebote, Kurse

Bingo im Ludgerustreff
mit Friedhelm Schürgers

Unser Bingo Nachmittag dient der Unterhaltung, der Eintritt ist kostenfrei. 

Interessierte Bingo Freunde sind herzlich eingeladen dazu zu kommen.

An jedem vierten Donnerstag im Monat. von 15-17 Uhr

Teilnehmerbeitrag 2,50€ für Bewirtung
Anmeldung erforderlich, 3G Regelung wird berücksichtigt.

 

Seminar Literatur und Geschichte 

mit Literaturwissenschaftlerin Gabriele Fischer 
Die Krise ist ein produktiver Zustand…
Wieder- und Neuentdeckungen aus den letzten anderthalb Jahren Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann. Dieses Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach fiel mir diese Tage in die Hand. Und ein Blick zurück auf die letzten anderthalb Jahre strafte es Lügen: Unvorhergesehen war plötzlich ganz viel Zeit für Dinge, die ich eigentlich immer auf »weiter nach hinten« geschoben hatte: Zeit im Wald zu verbringen, Zeit mit Lesen zu verbringen, Zeit mal selbst etwas zu schreiben, Zeit wieder Klavier zu spielen… Und in lethargischen Momenten Zeit, auch einfach mal nur Sudokus zu lösen oder Serien zu gucken…Wir alle haben bestimmt in den letzten Monaten Dinge wiederentdeckt und auch ganz Neues entdeckt. Diese Entdeckungen sollen das Thema unseres Literatur- und Geschichtsseminars sein in 2021.
Ein kleines Beispiel: Ich persönlich bin in der Zeit sehr viel im Wald unterwegs gewesen. Darum würde ich gern einen Tag zum Thema »Mythos Deutscher Wald« machen: Warum ist Wald vor allem für uns Deutsche so ein »mythisches« Thema? Wie zeigen ihn die Dichter und Maler? Aber es soll auch gefragt werden, wie es dem Wald in Deutschland geht: Trockenheit und der Borkenkäfer haben ihm in den letzten Jahren schwer zugesetzt. Dazu gibt es sehr viele schöne Waldbilder. Ein anderes Thema, das mich beschäftigt: Warum schaut keiner von uns geistlose Soaps an, obwohl die Programmmacher gerade bei diesen sehr hohe Einschaltquoten verzeichnen? Was hat es mit dem Sturm der Liebe, der Freundschaft in der Sachsenklinik, dem Bergdoktor auf sich, die uns einerseits fesseln, die wir aber gern als »guilty pleasure«, als »schuldiges Vergnügen« abtun?

Und ich habe den Maler Carl Spitzweg mit ganz anderen Augen kennen gelernt. Bisher hatte ich ihn immer ein bisschen abgetan als Genremaler. Aber nun habe ich seine politsche Ader, seinen großen Witz, seine Weisheit und seine Sozialkritik entdeckt.

Was haben Sie in der langen Zeit teilweiser Fremdbestimmung gemacht? Was haben Sie entdeckt? Vielleicht einen Schriftsteller neu gelesen? Das Backen als Ihre Bestimmung gefunden? Die Gartenarbeit lieben gelernt? Gemäß Max Frisch: Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Egal was Ihr produktives Thema ist: Wir werden einen schönen Vormittag daraus machen, auch wenn es einen scheinbar banalen Ausgangspunkt haben mag: Wir machen ein literarisch-historisches Event daraus!

Beginn: 9.30 Uhr- 11.45 Uhr, 6x        Kursbeitrag: 50,40€,             
Mi.14.07.,  Mi.11.08.,  Do. 16.09.,  Mi. 20.10.,  Do.18.11.,  Do. 09.12.2021
Anmeldung erforderlich, 3G Regelung wird berücksichtigt.

 

Lesetreff
mit Literaturwissenschaftler Björn Brehe  
Leselust? Dann tauchen Sie mit uns in die vielfältige und spannende Welt der Kurzgeschichten ein. Gemeinsam widmen wir uns verschiedenen Texten zu einem Thema oder eines Schriftstellers und kommen darüber ins Gespräch. Gerne können Sie eigene Ideen und Texte einbringen. Wir freuen uns auf Sie!

Beginn: 10.00 Uhr -11.30 Uhr, 5x     Kursbeitrag 30€

Mi. 21.07.21,  01.09.,  06.10.,  03.11.,  01.12.21
Anmeldung erforderlich, 3G Regelung wird berücksichtigt.

 

Aktionen, Veranstaltungen, Ausflüge

Erzählzeiten zu verschiedenen Themen von früher
mit Irina Wistoff, Museumspädagogin
Hier ist Zeit und Gelegenheit in gemütlicher Runde bei Kaffee und Gebäck Erinnerungsschätze zu teilen, ins Gespräch zu kommen und Anekdoten und Erlebnisse zu erzählen. 

Erzählzeit Heimat Schlesien                                      
Aufgrund großer Nachfrage wird noch ein weiterer Termin angeboten                                                 Mo. 22.11.2021
Rübezahl, Streuselkuchen, Riesengebirge… bei diesen Worten werden für viele Menschen Erinnerungen wach, denn für alle Schlesier bleibt die alte Heimat unvergessen und lebendig. In dieser besonderen Erzählzeit tauschen wir uns über besondere Bräuche, Spezialitäten, Mundart, Sagen, Landschaft und Erinnerungen aus. Gerne dürfen Fotos, Kochbücher, Erinnerungstücke und schlesische Leckereien mitgebracht werden!
Beginn 15 Uhr, Teilnehmerbeitrag 5€
Anmeldung erforderlich, 3G Regelungen werden berücksichtigt.

 

Engel bei Marc Chagall und Paul Klee 
Bilder Vortrag mit Frau Dr. Hildegard Heitger- Benke, Kunsthistorikerin      Do. 07.10.2021
 
Im Werk von Marc Chagall und Paul Klee spielen Engel über viele Jahre immer wieder eine zentrale Rolle. In den Bilderzyklen der Verve-Bibel (1956, 1960) und dem Exodus (1966) von Chagall überbringen sie als Boten Gottes die biblische Botschaft bzw. unterstützen Moses in seinem göttlichen Auftrag, die Israeliten aus Ägypten zu befreien und durch die Wüste ins gelobte Land zu führen. Im Spätwerk von Klee nehmen die Engel dagegen menschliche Eigenschaften an und können vergesslich oder sogar hässlich sein, aber auch voller Hoffnung. Durch seine unheilbare Krankheit werden gerade die Engel in den letzten Lebensjahren bis zu seinem Tod 1940 zu wichtigen Wegbegleitern.  
Beginn: 14.30Uhr -16.45 Uhr, Teilnehmerbeitrag: 5€
Verbindliche Anmeldung erforderlich, 3G Regelungen wird berücksichtigt.


Das Leben ist Veränderung – 
das brauchen wir, um gut damit umzugehen        Mo. 18.10.2021  
mit Andrea Loose und Julia Schuberth, Ehe-, Familien- und Lebensberaterinnen   
Eine Veranstaltung der Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung Ratingen in Kooperation mit dem Katholischen Bildungsforum Kreis Mettmann und der 
Caritas-Begegnungsstätte Ludgerustreff 
Der Übergang vom Berufsleben in die Rente, der Umzug in eine Pflegeeinrichtung, der Abschied aus einer ehrenamtlichen Tätigkeit oder Freizeitgruppe – Veränderung kann gewünscht sein, Freude erzeugen, aber auch Unsicherheit und Angst hervorrufen. In jedem Fall ist 
Veränderung eine Zeit des Übergangs, in dem das Vertraute nicht mehr sicher gilt und das Neue noch nicht stabil vorhanden ist. Sicher haben Sie schon erfahren, dass Menschen mit Krisen und Veränderung sehr unterschiedlich umgehen können. An diesem Abend erfahren Sie 
Genaueres über diese Unterschiedlichkeit und darüber, was eine gute Veränderungs- und Krisenbewältigung ausmacht. 
Beginn:  14:30 - 17:00 Uhr, Teilnehmerbeitrag 5€
Verbindliche Anmeldung erforderlich, 3G Regelung wird berücksichtigt.

 

Jüdisches Leben in Deutschland

Schalom und Alaaf Spaziergang durch das jüdische Köln                                   Mo. 13.09.2021
Gerd Buurmann lädt Sie ein, ihn zu einem Spaziergang zu begleiten, während er viele spannende Geschichten über das jüdische Köln erzählt. Welcher jüdische Komponist aus Köln wird jeden Tag vom Glockenspiel des Kölner Rathausturms gespielt? Welcher jüdische Bankier aus Köln führte im Jahr 1824 den Rosenmontagszug als Prinzessin Venetia an? Welcher jüdische Dichter aus Düsseldorf schrieb ein Gedicht über die ewige Baustelle Kölner Dom? Diese und viele weiteren Fragen beantwortet Gerd Buurmann auf seiner humorvollen Reise durch das jüdische Köln. 
Es gibt viel zu entdecken! 
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Treffpunkt ist der S- Bahnhof Hösel um 10.15 Uhr. (Die S- Bahn fährt um 10.30 Uhr)
Teilnehmerbeitrag 20€ für Fahrt und Führung
Anmeldung erforderlich, 3G Regelung wird berücksichtigt.

 

Jüdische Friedhöfe in Deutschland 
Bilder Vortrag mit Frau Nußbaum                           Mo. 27.09.2021
Begrabe dein eigenes Leben // in anderer Herzen hinein, so wirst du, ob auch ein Toter // ein ewig Lebender sein.
(Grabstein  von Louise Salinger auf dem Friedhof in Berlin-Weißensee)

- Der Jüdische Friedhof als Zeuge von Geschichte und Kultur
Nach jüdischem Verständnis ist der Friedhof ein „Haus des Lebens“, der auf Ewigkeit angelegt ist. 
Jüdische Friedhöfe sind Stein gewordene Archive (Namen, Inschriften, Symbole, Material der Grabmale) vergangenen Lebens für die Nachfahren. Gleichzeitig tragen sie zum Verständnis der deutschen wie auch der abendländischen Geschichte bei und sind einmalige Kulturdenkmäler, so der Wormser Friedhof „Alter Sand“, der Friedhof Königstraße in H.- Altona und die Totenstadt in B. - Weißensee.
Beginn 14 Uhr, Teilnehmerbeitrag 5€
Anmeldung erforderlich, 3G Regelung wird berücksichtigt

 

Angebote rund um das Thema Demenz

Finden leider noch nicht statt - wir informieren auch an dieser Stelle, sobald wir wieder starten können!

 

FreitagsZEIT                                            fortlaufend Freitags
Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz
Beginn 09.30 Uhr- 11.30 Uhr
Info und Anmeldung, Ingrid Niering

Gesprächskreis 
für die Angehörigen der FreitagsZEIT                   1. Freitag im Monat  
Beginn 09.30 Uhr- 11.30 Uhr

 

Gesprächskreis Demenz
Entlastungsangebot für pflegende Angehörige

Heiligenhaus:
1. Montag im Monat, 17:00 – 18:30 Uhr

(ungerade Monate) AWO Begegnungsstätte Heiligenhaus, Schulstr. 8, 42579 Heiligenhaus
Information und Anmeldung
Frau Wagner, Tel. 02056 – 69212
info@awo-heiligenhaus.de

 
1. Montag im Monat, 17:00 – 18:30 Uhr

(gerade Monate) Caritas Ludgerustreff, Ludgerusstr. 2a, 42579 Heiligenhaus
Information und Anmeldung
Frau Niering, Tel. 02056 – 21189

ludgerustreff@caritas-mettmann.de

Material zum Download

Die Infektionszahlen gehen runter und wir dürfen unter Berücksichtigung der aktuellen Abstands,- und Hygieneverordnung den Ludgerustreff schrittweise wieder öffnen. Hier ist unser vorläufiges Programm. Noch nicht ganz vollständig aber wir freuen uns, dass wir Ihnen schon etwas anbieten können!

Unsere Angebote werden unterstützt durch:

Ihr Kontakt zu uns

Begegnungsstätte Ludgerustreff

Ingrid Niering

Ludgerusstr. 2a
42579 Heiligenhaus

Tel.: 02056-21189

E-Mail: ludgerustreff@caritas-mettmann.de