Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Infoveranstaltung: Kuren für pflegende Angehörige
17.01.2022 - Erkrath/Kreis Mettmann. Alles was Betroffene und Interessierte zum Thema "Kuren für pflegende Angehörige" wissen müssen, erfahren sie bei der Infoveranstaltung am Donnerstag, 20. Januar 2022 von 14:00 - 15:30 Uhr in der Begegnungsstätte Gerberstraße der Caritas, Gerberstr. 7 in Alt-Erkrath. Bei dieser Kur steht der/die pflegende Angehörige im Mittelpunkt, sie dient der körperlichen und seelischen Stärkung und berücksichtigt die individuelle Situation.
Online Vortrag und Diskussion zur Solidarität
12.01.2022 - Kreis Mettmann. Zu einem Online-Vortrag mit anschließender Diskussion zur Frage "Sind wir noch solidarisch?" lädt am Dienstag, 18. Januar 2022, um 18.30 Uhr die Kampagne vielfalt. viel wert. im Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbands ein. Referent ist Dr. Ulf Tranow, Akademischer Oberrat am Institut für Sozialwissenschaften der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf.
Wegbereiter für generationsübergreifende Begegnungen
12.01.2022 - Das Team der Freiwilligenzentrale sucht Menschen, die sich ehrenamtlich für Begegnungen zwischen Jung und Alt einsetzen möchten, um so Offenheit für das Thema Demenz zu schaffen? Grundlage ist die viertägige Schulung "KIDZELN – Kindern Demenz erklären".
"Basisqualifizierung zur Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und Demenz"
10.01.2022 - Das Caritas-Demenz-Netzwerk in Erkrath startet ab 25. Januar mit einem neuen 40-stündigen Qualifizierungskurs zur Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf (mit und ohne Demenz). Das Seminar richtet sich an Ehrenamtliche, Fachpersonal, pflegende Angehörige sowie an interessierte Personen.
Caritas-Seniorenreise nach Bad Salzschlirf
10.01.2022 - Für die Osterreise nach Bad Salzschlirf vom 09.04. – 23.04.2022 sind noch einige Einzel- und Doppelzimmer verfügbar. Besonders allein reisende Menschen, die ihren Urlaub in einer Gruppe gestalten möchten, sind bei dieser Busreise bestens aufgehoben. Auch ein Rollator stellt kein Hindernis dar. 

Beratung und Qualitätsmanagement

Das Caritas-Altenstift ist eine anerkannte Einrichtung der vollstationären Pflege. Wir haben einen Versorgungsvertrag mit allen Pflegekassen abgeschlossen. Somit können bei Bedarf öffentliche Sozialleistungsträger (Sozialhilfe und Pflegewohngeld sowie Pflegekassenleistungen) beansprucht werden.

 

Die Mitarbeiterinnen der Verwaltung sind Ihnen in vielfältiger Weise behilflich. Sie beantworten Ihre Fragen zur Heimplatzfinanzierung, unterstützen Sie bei der Erledigung der Aufnahmeformalitäten und stehen Ihnen in Verwaltungsangelegenheiten beratend zur Verfügung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir zeigen Ihnen gerne und unverbindlich unsere Einrichtung und erläutern Ihnen unser umfangreiches Leistungsangebot sowie die notwendigen Formalitäten.

Qualitätsmanagement

Qualitätsprüfungen der Heime haben bereits in der Vergangenheit stattgefunden. Neu ist die Veröffentlichung der Ergebnisse in Form von "Schulnoten". Diese Noten sind ein wichtiger erster Anhaltspunkt bei der Auswahl eines Heimplatzes.

Wir haben die Einzelnoten analysiert und werden in den kommenden Wochen in unserem Qualitätszirkel konzeptionell und planerisch darauf reagieren. Wir verstehen uns als lernende Organisation und orientieren uns dabei im Rahmen unserer Ressourcen an den Wünschen und Bedürfnissen unserer Bewohner. Unsere vornehmste Aufgabe, eine Atmosphäre emotionaler Geborgenheit aufzubauen und unseren Bewohnern möglichst viel Zeit zu schenken, möchten wir mit den wachsenden Ansprüchen der Gesellschaft nach Dokumentation optimal verbinden.

Unsere pflegerische Kompetenz wird unterstützt durch den Einsatz zusätzlich qualifizierter Fachkräfte für Wund- und Schmerzmanagement, Gerontopsychiatrie, Palliativ care und Hygiene.

Dementiell erkrankte Bewohner werden mit geeigneten Betreuungskonzepten, die Tagesstrukturierung mit speziellen Angeboten beinhalten, berücksichtigt. Den Alltag aus dem Blickwinkel unserer Bewohner zu betrachten und eine Häuslichkeit zuzulassen und zu fördern, die so normal und gewohnt wie eben möglich ist, ist unser Ziel.

Das Caritas Altenstift versteht Krankheit und Sterben als Teil des Lebens und begleitet Menschen in diesem Lebensabschnitt mit besonderer Verantwortung. Im Haus wohnende sowie ins Haus kommende Geistliche beider Konfessionen unterstützen unsere Arbeit.

Es freut uns, dass unsere Bewohner uneingeschränkt (1,2) mit unserer Einrichtung zufrieden sind. Mit der vorliegenden Bewertung fühlen wir uns in unserer Arbeit bestätigt. 

Material zum Download

Ihr Kontakt zu uns

Caritas-Altenstift
Vinzenz von Paul-Haus
Schumannstr. 2-4
40822 Mettmann

 

Einrichtungsleitung

Veronika Engel

Tel: 02104 9171-643

E-Mail: Einrichtungsleitung-Altenstift@caritas-mettmann.de

 

Qualitätsmanagement Beauftragte

Katharina Wojcik

02010 9171-610

Ihr Weg zu uns