Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

"Schuld und Scham im Umgang mit Menschen mit Demenz" 
23.10.2020 - Scham und Schuld – Gefühle, die jeder Mensch aus vielen verschiedenen Situationen kennt und welche die meisten als sehr unangenehm empfinden – sie lösen ein peinliches Gefühl aus. An diesem Abend stehen die Gefühle Scham und Schuld als Wegbegleiter von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen sowie Begleitenden im Mittelpunkt. Das Demenz-Netzwerk-Erkrath lädt Interessierte am 3. November zu einem Vortrag ein.
Angehörigentreffen von Menschen mit Demenz - nun auch in Hochdahl
23.10.2020 - Der Austausch über den Alltag mit einem Familienmitglied, das an Demenz erkrankt ist, kann eine große Entlastung als auch eine Bereicherung darstellen. Sich mit der persönlichen Situation auseinanderzusetzen und in der Gruppe Verständnis und Anerkennung zu finden, wird durch das gemeinsame Gespräch möglich. Eine neue Gruppe für Teilnehmende aus Hochdahl startet am 4. November.
Eine Million Sterne 2020 - Machen Sie mit und setzen Sie ein Zeichen für eine gerechtere Welt!
22.10.2020 - Seit über zehn Jahren ruft Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, zur Teilnahme an der bundesweiten Solidaritätsaktion "Eine Million Sterne" auf. Bundesweit werden öffentliche Plätze in strahlende Lichtermeere verwandelt, um ein Zeichen der Hoffnung zu setzen – für Menschen in Not hier und weltweit. Geplant ist in Mettmann eine Aktionswoche vom 31.10. bis zum 6.11.2020. In dieser Zeit können Einrichtungen, Gruppierungen, Schulklassen, Kindergärten, Freundeskreise, Familien oder auch Einzelpersonen ihren kleinen persönlichen Beitrag gestalten, um ein Zeichen für Solidarität und eine gerechtere Welt zu setzen.
Interkulturelle Lesung mit Weltmusik
21.10.2020 - Mettmann. Eine Lesung mit dem aus Syrien stammenden Autor Samer al Najjar und Musik des „Tarab Duos“ veranstaltet der Fachdient für Integration und Migration des Caritasverbands für den Kreis Mettmann im Rahmen seiner Kampagne vielfalt. viel wert. am Mittwoch, 11. November, um 19 Uhr im Haus der Begegnung, Vogelskamp 120. Der Eintritt ist frei.
Caritas-Freiwilligenzentrale: Zukunftschancen für Kinder
21.10.2020 - Die Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann sucht Menschen, die sich im Kinderschutzbund für die Zukunftschancen von Kindern einsetzen möchten.

Beratung und Qualitätsmanagement

Das Caritas-Altenstift ist eine anerkannte Einrichtung der vollstationären Pflege. Wir haben einen Versorgungsvertrag mit allen Pflegekassen abgeschlossen. Somit können bei Bedarf öffentliche Sozialleistungsträger (Sozialhilfe und Pflegewohngeld sowie Pflegekassenleistungen) beansprucht werden.

 

Die Mitarbeiterinnen der Verwaltung sind Ihnen in vielfältiger Weise behilflich. Sie beantworten Ihre Fragen zur Heimplatzfinanzierung, unterstützen Sie bei der Erledigung der Aufnahmeformalitäten und stehen Ihnen in Verwaltungsangelegenheiten beratend zur Verfügung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir zeigen Ihnen gerne und unverbindlich unsere Einrichtung und erläutern Ihnen unser umfangreiches Leistungsangebot sowie die notwendigen Formalitäten.

Qualitätsmanagement

Qualitätsprüfungen der Heime haben bereits in der Vergangenheit stattgefunden. Neu ist die Veröffentlichung der Ergebnisse in Form von "Schulnoten". Diese Noten sind ein wichtiger erster Anhaltspunkt bei der Auswahl eines Heimplatzes.

Wir haben die Einzelnoten analysiert und werden in den kommenden Wochen in unserem Qualitätszirkel konzeptionell und planerisch darauf reagieren. Wir verstehen uns als lernende Organisation und orientieren uns dabei im Rahmen unserer Ressourcen an den Wünschen und Bedürfnissen unserer Bewohner. Unsere vornehmste Aufgabe, eine Atmosphäre emotionaler Geborgenheit aufzubauen und unseren Bewohnern möglichst viel Zeit zu schenken, möchten wir mit den wachsenden Ansprüchen der Gesellschaft nach Dokumentation optimal verbinden.

Unsere pflegerische Kompetenz wird unterstützt durch den Einsatz zusätzlich qualifizierter Fachkräfte für Wund- und Schmerzmanagement, Gerontopsychiatrie, Palliativ care und Hygiene.

Dementiell erkrankte Bewohner werden mit geeigneten Betreuungskonzepten, die Tagesstrukturierung mit speziellen Angeboten beinhalten, berücksichtigt. Den Alltag aus dem Blickwinkel unserer Bewohner zu betrachten und eine Häuslichkeit zuzulassen und zu fördern, die so normal und gewohnt wie eben möglich ist, ist unser Ziel.

Das Caritas Altenstift versteht Krankheit und Sterben als Teil des Lebens und begleitet Menschen in diesem Lebensabschnitt mit besonderer Verantwortung. Im Haus wohnende sowie ins Haus kommende Geistliche beider Konfessionen unterstützen unsere Arbeit.

Es freut uns, dass unsere Bewohner uneingeschränkt (1,2) mit unserer Einrichtung zufrieden sind. Mit der vorliegenden Bewertung fühlen wir uns in unserer Arbeit bestätigt. 

Material zum Download

Ihr Kontakt zu uns

Caritas-Altenstift
Vinzenz von Paul-Haus
Schumannstr. 2-4
40822 Mettmann

 

Ilka Marschaleck

Tel: 02104 9171-636

 

Medizinprodukte Beauftragte

Claudia Steinhauer

Tel: 02104 9171-648

E-Mail: claudia.steinhauer@caritas-mettmann.de

Ihr Weg zu uns