Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Caritas gedenkt der in 2021 verstorbenen Drogenkonsument*innen
19.07.2021 - Mettmann. Anlässlich des alljährlichen Gedenktages der verstorbenen Drogenkonsument*innen lädt der Caritasverband für den Kreis Mettmann am Mittwoch, 21.Juli, von 13:30 bis 14:30 Uhr ein zum Gedächtnis am Kirchplatz an St. Lambertus. Um 14 Uhr werden die Kirchenglocken aus diesem Anlass läuten.
Deine Gefühle - Deine Freiheit
30.06.2021 - Der Kreativwettbewerb "Deine Gefühle – Deine Freiheit" stellt das Thema LGBTQ* in den Mittelpunkt.  Auf Deutsch steht diese Abkürzung für lesbisch, schwul, bisexuell, trans, queer. Das sind alles Beschreibungen für sexuelle Orientierungen und Formen von Identitäten. Durch den Wettbewerb wollen die Akteure gemeinsam ein öffentliches Zeichen setzten und für dieses wichtige Thema sensibilisieren. Eingeladen dabei zu sein, sind alle jungen Menschen zwischen 10 und 27 Jahren.
NEU: Beratungsstelle gegen Alltagsrassismus
29.06.2021 - Auch im Kreis Mettmann gehört rassistische Diskriminierung zum Alltag vieler Menschen. Betroffene finden ab sofort Hilfe in der neu geschaffenen Beratungsstelle. Die Mitarbeitenden der leisten Unterstützung, informieren über mögliche rechtliche Schritte und begleiten zu Terminen. Das Gemeinschaftsprojekts von AWO, Caritas, Diakonie, DRK sowie dem Paritätischen wird vom Kreis Mettmann finanziert.
Malwettbewerb für Kinder aus Familien mit Flucht- oder Migrationsgeschichte
28.06.2021 - "Ich und meine Familie in Deutschland", lautet der Titel des Malwettbewerbs den Caritasverband und Aktion neue Nachbarn für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren mit Flucht- oder Migrationsgeschichte am 30. Juni starten. Die Kinder können ihre Kunstwerke auf Malpapier mit einem goldenen Rahmen gestalten. Die besten Bilder werden prämiert.
Förderverein startet Arbeit mit einer Geschenkübergabe
23.06.2021 - Der neue „Förderverein für die Caritas-Arbeit in Heiligenhaus e.V.“ der aus der Caritasgesellschaft Heiligenhaus hervorgegangen ist hat seine Arbeit nun auch offiziell begonnen. Ziel dieses Fördervereins ist es Kinder, Jugendliche, Senioren und Menschen in besonderen Notlagen unbürokratisch und ergänzend zu unterstützen. Dieses Ziel möchten Vorstand und Geschäftsführung nicht nur mit individuellen Leistungen, sondern auch durch die gezielte Förderung von Einrichtungen erreichen.

Unser Haus

Zimmer

Unser Haus verfügt über 69 Einzelzimmer mit je ca. 20,5 qm und 9 Doppelzimmer mit je ca. 30 qm Grundfläche. Jedes Zimmer verfügt über eine eigene barrierefreie Naßzelle, mit Toilette, Dusche und Waschbecken. Alle Zimmer sind mit Telefon-, Kabelfernsehen- und Internetanschluß ausgestattet. Außerdem stellen wir das Pflegebett, den dazugehörigen Nachttisch und einen ausreichend großen Kleiderschrank. Zusätzlich halten wir ein Sideboard, einen kleinen Tisch und einen Sessel vor. Diese Möbel können unsere BewohnerInnen auch gerne gegen eigene Möbel austauschen. Auch eigene Bilder/Fotos dürfen gerne aufgehängt werden.

Jedes Bewohnerzimmer verfügt über eine kontrollierte Be- und Entlüftung, so daß ein regelmäßiger Luftaustausch auch bei geschlossenem Fenster gewährleistet ist. Die nach Süden und Westen gelegenen Zimmer haben außerdem noch einen außenliegenden Sonnenschutz, der zentral aber auch individuell gesteuert werden kann.

Die Fenster unserer Bewohnerzimmer sind alle so groß und tief heruntergezogen, dass auch ein bettlägriger Bewohner/in aus dem Fenster schauen kann. Natürlich verfügen alle Zimmer über die vorgeschriebenen Notruf-Systeme.

Die Bewohnerzimmer und Naßzellen werden regelmäßig grundgereinigt.

Untergeschoss

  • Vollküche (bei uns wird täglich frisch gekocht!)
  • Lagerräume
  • Technikräume
  • Wäscherei (die Bewohnerwäsche wird im Haus gewaschen)

Erdgeschoss

  • Eingangshalle mit Empfang
  • Veranstaltungssaal (max.100 Pers.) und hauseigene Kapelle
  • Verwaltungsbüros
  • Überdachte Außenterrasse mit Zugang zum Gartenbereich
  • Räume für ergänzende Nutzungen (Friseur und Fußpflege)
  • Nebenräume (Stuhllager, Besucher-WC’s etc.)
  • Vermietung: Öffentliches Café mit ca. 40 Innen-Sitzplätzen
  • Vermietung: Eine Arztpraxis mit Zugang von der Rheinlandstraße

1. Obergeschoss

  • Pflegestation für 31 Bewohner (25 Einzel- und 3 Doppelzimmer)
  • Gemeinschaftsräume, offener Pflegestützpunkt, Lager- und Pflegearbeitsräume

2. Obergeschoss

  • Pflegestation für 31 Bewohner (25 Einzel- und 3 Doppelzimmer)
  • Gemeinschaftsräume
  • offener Pflegestützpunkt
  • Lager- und Pflegearbeitsräume

3. Obergeschoss

  • Pflegestation für 25 Bewohner in 3 Wohngruppen (19 Einzel- und 3 Doppelzimmer)
  • Gemeinschaftsräume
  • Offener Pflegestützpunk
  • Lager- und Pflegearbeitsräume
  • zwei große Dachterrassen mit herrlich Weitblick

Soziale Betreuung

Eigener Dienst mit qualifizierten Mitarbeitern für die tägliche soziale und allgemeine Betreuung unserer BewohnerInnen.

Ihr Kontakt zu uns

Caritas-Seniorenzentrum St. Josef

Rheinlandstr. 24
42579 Heiligenhaus

Tel.: 02056/58030
Fax: 02056-580370

 

Empfang - Zentrale
Tel. 02056-58030

st.josef@caritas-mettmann.de


Susanne Kahle-Blum
Pflegedienstleitung
Tel. 02056-580333

pflegedienstleitung-st.josef@caritas-mettmann.de


Gabriele Hühne
Sozialdienstleitung
Tel. 02056-580363

sozialdienst-st.josef-leitung@caritas-mettmann.de


Roland Spazier
Einrichtungsleitung
Tel. 02056-580320

einrichtungsleitung-st.josef@caritas-mettmann.de

 

Medizinprodukte Beauftragte

Claudia Steinhauer

Tel: 02104-9171648

E-Mail: claudia.steinhauer@caritas-mettmann.de