Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Drogenopfer Gedenktag
17.07.2019 - Am Sonntag, den 21. Juli 2019 findet in der Kirche St. Lambertus in Mettmann ein Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Drogenkonsumenten aus Wülfrath und Mettmann statt. Dieser beginnt um 11:15 Uhr. Anschließend werden die Caritas-Mitarbeiter mit einem Infostand für weitere Fragen und Anliegen, gerne bei einem Kaffee, bereitstehen.
Begegnungsfest: Strand International
11.07.2019 - Haaner. Alle Interessierten haben am Samstag, den 20. Juli von 15 bis 20 Uhr beim Begegnungsfest "Strand International" die Chance in lockerer Strandatmospäre ins Gespräch zu kommen. Es locken neben dem internationalen Buffet, Aktionen zum Mitmachen und auf der Bühne sowie Livemusik und ein DJ.
Jugendliche stark machen
19.06.2019 - "Kids in Action" - Am 25.6.2019 stehen für Sechtklässler*innen in Wülfrath Spiel und Spaß auf dem Programm. Im Zentrum des Aktionstages des Arbeitskreises Suchtprävention stehen Kooperations- und Vertrauensspiele, deren Ziel ist die Förderung des Selbstwertes und der Konfliktfähigkeit. Und: Wer ein starkes, gesundes Selbstvertrauen hat, greift nicht so leicht zu Drogen und wird nicht so leicht mediensüchtig.

Allgemeine Sozialberatung

Menschen, die nicht wissen, an wen sie sich mit ihren Problemen im sozialen Bereich wenden können, wird in der Allgemeinen Sozialberatung der Caritas einfach, unbürokratisch und unentgeltlich geholfen.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Allgemeinen Sozialberatung beantworten Fragen zu Leistungen nach dem 2. Sozialgesetzbuch (SGB II - Arbeitslosengeld II, Sozialgeld), 12. Sozialgesetzbuch (SGB XII - Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung), Wohngeld, zur Kinder- und Jugendhilfe.

 

Bei Problemen, die nicht direkt in der Beratung geklärt werden können, vermitteln die Mitarbeiter in andere Fachberatungsstellen und zu weiteren Angeboten der Caritas- und Fachverbände sowie anderer Anbieter. Ziel der Hilfe ist, dass die Ratsuchenden auf Dauer möglichst unabhängig von staatlicher Hilfe ihr Leben gestalten können.

 

Häufig gestellte Fragen sind beispielsweise:

  • Ich komme mit der Pflege meines Angehörigen alleine nicht mehr zu recht. Wo bekomme ich Unterstützung?
  • Ich habe Schulden und weiß nicht weiter. Wer kann mir helfen?
  • Ich bin schwanger und brauche eine Babyerstausstattung, kann mir das aber nicht leisten. Was kann ich tun?
  • Mein Sohn/Partner nimmt Drogen/trinkt Alkohol. Die Familie ist belastet und ich komme damit nicht mehr klar. Wer kann mir helfen?
  • Ich kann meine Brille, Zähne,...nicht bezahlen. Wer kann mir helfen?

Antworten erhalten Sie bei der Online-Beratung