Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Was brauchen Menschen mit Vergesslichkeit
05.10.2022 - Unter dem Motto „Gut leben mit Vergesslichkeit“ sind alle Interessierten, ganz gleich ob ohne oder mit Vergesslichkeit eingeladen sich an einer gemeinsamen Ideenschmiede zu beteiligen. Hier werden Vorschläge, Wünsche und Ideen der Teilnehmenden gesammelt. Ziel ist es herauszufinden, was Menschen brauchen, um gut mit Vergesslichkeit zu leben. Das Treffen in findet statt am Donnerstag, den 13. Oktober, um 14:30 Uhr, im AWO Luise-Schröder-Haus, Opladener Straße 86.
Kochbegeisterte und Organisationstalente gesucht
15.09.2022 - Die Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann sucht Menschen, die sich in einem Tagestreff für Wohnungslose im Team Gastgeber engagieren möchten.
Welt-Alzheimertag - Veranstaltungen des Demenz-Netzwerks-Erkrath
15.09.2022 - Das Motto des Welt-Alzheimertag am 21. September lautet „Demenz – verbunden bleiben“. Hiermit möchten die Akteure auf die Bedeutung der Teilhabe von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam machen. Auch mit demenziellen Veränderungen ist es gut möglich z.B. Theater zu spielen, Sport in der Gruppe zu treiben, zu singen und vieles andere mehr.
Fachkräftemangel in Kitas
14.09.2022 - Das Thema Fachkräftemangel in Kitas wiegt schwer und schränkt zunehmend unsere Arbeit ein. Wir befinden uns in einer eskalierenden Krise! Aus diesem Grund hat die Abteilung Tageseinrichtungen für Kinder, im Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V. ein Diskussionpapier veröffentlicht. Der Bereich Kinder, Jugend und Familie in unserem Verband war daran aktiv beteiligt.
Gespräche über Rollenbilder
12.09.2022 - Das Erzählcafé unterwegs beschäftigt sich am Mittwoch, dem 21.9.22 von 19 - 21 Uhr, im EKI-Haus, Friedenauer Straße 17 in Monheim mit dem Thema „Wie wir wurden, was wir sind – raus aus dem Rollenbild“. Interessierte Bürger*innen, ob zugewandert oder heimisch, sind herzlich eingeladen, durch diesen Themenabend von Moderator und Journalist Thomas Reuter begleitet zu werden.

Caritas-Suchthilfe

Die Caritas-Suchthilfe bietet Ihnen zahlreiche Angebote zur Prävention, Beratung, Betreuung und Behandlung bei Suchtproblemen.

 

Unsere Hilfen richten sich an betroffene Menschen und Angehörige, aber auch an interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Multiplikatoren aus Kindergarten, Schule, Betrieb, Kommunalverwaltung, Kirche, Freundeskreis („Cliquen“) und andere.

 

Wir bieten Unterstützung bei Problemen mit Suchtmitteln (Alkohol, Drogen, Cannabis, Medikamente), aber auch in allen Fragen verhaltensbezogener Abhängigkeit (Spielsucht, Online-Sucht, u.a.).Unser Ziel ist es, Menschen auf ihrem Weg zu einem zufriedenen und selbstbestimmten Leben ohne Abhängigkeitsprobleme zu begleiten.

 

Die Angebote im Einzelnen: 

Suchtberatung im Gespräch

Für die neue Folge des Podcasts Wülfrath im Gespräch war WZ Redakteurin Tanja Bamme in der Caritas-Suchtberatungsstelle zu Gast und zwar bei der Abteilungsleiterin der Rehabilitation Katja Neveling und Psychologin Natali Zimny. Sie sprechen über ihren Arbeitsalltag, ihre Fälle und ihre Herausforderungen.

Hier geht es zum aktuellen Podcast der Westdeutschen Zeitung

Katja Neveling
Leiterin der Caritas-Suchthilfe
Tel: 02058 780210
Fax: 02058 780229
E-Mail: katja.neveling@caritas-mettmann.de

 

Dagmar Lux
Verwaltung
Tel: 02058 78020
Fax: 02058 780229
E-Mail: verwaltung-suchthilfe@caritas-mettmann.de

 

Öffnungszeiten:

Mo,Mi,Do: 8:30 Uhr -16:30 Uhr

Die: 8:30 Uhr – 18:00 Uhr

Fr.:  8:30 Uhr- 13:00 Uhr

 

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

 

Offene Sprechstunden:
Dienstag: 15.00 - 18.00 Uhr
Nordstr. 2a

42489 Wülfrath 

 

Donnerstag: 14.00 - 17.00 Uhr
Lutterbecker Str. 30

40822 Mettmann

 

Sprechstunde für Angehörige

jeden ersten Freitag im Monat 10.00 - 12.00 Uhr

im Caritas-Beratungszentrum, Lutterbeckerstr. 30

Ihr Weg zu uns