Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Infoveranstaltung: Kuren für pflegende Angehörige
17.01.2022 - Erkrath/Kreis Mettmann. Alles was Betroffene und Interessierte zum Thema "Kuren für pflegende Angehörige" wissen müssen, erfahren sie bei der Infoveranstaltung am Donnerstag, 20. Januar 2022 von 14:00 - 15:30 Uhr in der Begegnungsstätte Gerberstraße der Caritas, Gerberstr. 7 in Alt-Erkrath. Bei dieser Kur steht der/die pflegende Angehörige im Mittelpunkt, sie dient der körperlichen und seelischen Stärkung und berücksichtigt die individuelle Situation.
Online Vortrag und Diskussion zur Solidarität
12.01.2022 - Kreis Mettmann. Zu einem Online-Vortrag mit anschließender Diskussion zur Frage "Sind wir noch solidarisch?" lädt am Dienstag, 18. Januar 2022, um 18.30 Uhr die Kampagne vielfalt. viel wert. im Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbands ein. Referent ist Dr. Ulf Tranow, Akademischer Oberrat am Institut für Sozialwissenschaften der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf.
Wegbereiter für generationsübergreifende Begegnungen
12.01.2022 - Das Team der Freiwilligenzentrale sucht Menschen, die sich ehrenamtlich für Begegnungen zwischen Jung und Alt einsetzen möchten, um so Offenheit für das Thema Demenz zu schaffen? Grundlage ist die viertägige Schulung "KIDZELN – Kindern Demenz erklären".
"Basisqualifizierung zur Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und Demenz"
10.01.2022 - Das Caritas-Demenz-Netzwerk in Erkrath startet ab 25. Januar mit einem neuen 40-stündigen Qualifizierungskurs zur Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf (mit und ohne Demenz). Das Seminar richtet sich an Ehrenamtliche, Fachpersonal, pflegende Angehörige sowie an interessierte Personen.
Caritas-Seniorenreise nach Bad Salzschlirf
10.01.2022 - Für die Osterreise nach Bad Salzschlirf vom 09.04. – 23.04.2022 sind noch einige Einzel- und Doppelzimmer verfügbar. Besonders allein reisende Menschen, die ihren Urlaub in einer Gruppe gestalten möchten, sind bei dieser Busreise bestens aufgehoben. Auch ein Rollator stellt kein Hindernis dar. 

Streetwork / Aufsuchende Arbeit

Wir helfen den Menschen dort, wo Sie uns brauchen.

 

Die Caritas-Streetworkerinnen suchen Jugendliche und Erwachsene in ihrer Lebenswelt auf. Sie besuchen sie an ihren Treffpunkten wie öffentlichen Plätzen, Parks oder wenn gewünscht in der eigenen Wohnung.

 

Durch eine enge Zusammenarbeit mit den Jugendhäusern, der Wohnungslosenhilfe, Arztpraxen, Krankenhäusern und den muttersprachlichen Organisationen kann er einen großen Teil der Menschen erreichen, die trotz eines problematischen Konsums von Alkohol oder Drogen, noch keinen Kontakt zur Suchtberatungsstelle gefunden haben.

 

Durch regelmäßige Kontaktaufnahme und Anwesenheit an öffentlichen Orten baut sich Vertrauen auf und Menschen, die sonst durch Hilfeangebote nicht zu erreichen wären, können in ihrem eigenen Tempo eine Beziehung zu dem Fachmitarbeiter aufbauen.

 

Aufsuchende Arbeit erleichtert den Zugang zu weiteren Hilfeangeboten der Suchthilfe und anderen Fachbereichen.

 

Wir bieten:

  • Kontakt- und Beratungsarbeit
  • Hinführung suchtgefährdeter oder suchtkranker Menschen zum Suchthilfesystem
  • Krisenintervention
  • Gesundheitspräventive Maßnahmen wie Spritzentausch, HIV-, Hepatitis- und Aids-Prophylaxe
  • Betreuung der Spritzenautomaten in Wülfrath (Parkplatz am Dieck) und Mettmann (Fußweg am Parkplatz unterhalb der Seibelquerspange)
     

Nutzen Sie auch:

  • das regelmäßige Frühstück in Wülfrath, Nordstraße 2a; Freitag 10:00 - 12:00 Uhr

Ihr Kontakt zu uns

Caritas-SuchthilfeStreetwork

Friederike Hegemann

Nordstr. 2a

42489 Wülfrath

Tel: 02058-780211
Fax: 02058-780229

Mobil: 0173-2594678

E-Mail: friederike.hegemann@caritas-mettmann.de

Zoe Kempkens

Tel: 02058-780211
Fax: 02058-780229

Mobil: 0174-1627859

E-Mail: zoe.kempkens@caritas-mettmann.de

Ihr Weg zu uns