Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Caritas-Freiwilligenzentrale ist umgezogen
04.08.2021 - Die Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann ist umgezogen und befindet sich nun im neuen Beratungszentrum der Caritas auf der Lutterbecker Str. 30. Telefonisch ist das Team der Freiwilligenzentrale jetzt unter: 79493-732 erreichbar, die E-Mail-Adresse bleibt: fwz-mettmann@caritas-mettmann.de.
NEU: Kurberatung für pflegende Angehörige
02.08.2021 - Kreis Mettmann. Pflegebedürftige Menschen benötigen häufig Tag und Nacht Unterstützung, so dass Pflegende oft ausgebrannt und erschöpft sind. Wer eine Kur beantragen möchte, kann sich in einer Kurberatungsstelle von speziell geschulten Mitarbeiter*innen in Mettmann oder Velbert beraten lassen.
Caritas gedenkt der in 2021 verstorbenen Drogenkonsument*innen
19.07.2021 - Mettmann. Anlässlich des alljährlichen Gedenktages der verstorbenen Drogenkonsument*innen lädt der Caritasverband für den Kreis Mettmann am Mittwoch, 21.Juli, von 13:30 bis 14:30 Uhr ein zum Gedächtnis am Kirchplatz an St. Lambertus. Um 14 Uhr werden die Kirchenglocken aus diesem Anlass läuten.
Deine Gefühle - Deine Freiheit
30.06.2021 - Der Kreativwettbewerb "Deine Gefühle – Deine Freiheit" stellt das Thema LGBTQ* in den Mittelpunkt.  Auf Deutsch steht diese Abkürzung für lesbisch, schwul, bisexuell, trans, queer. Das sind alles Beschreibungen für sexuelle Orientierungen und Formen von Identitäten. Durch den Wettbewerb wollen die Akteure gemeinsam ein öffentliches Zeichen setzten und für dieses wichtige Thema sensibilisieren. Eingeladen dabei zu sein, sind alle jungen Menschen zwischen 10 und 27 Jahren.
NEU: Beratungsstelle gegen Alltagsrassismus
29.06.2021 - Auch im Kreis Mettmann gehört rassistische Diskriminierung zum Alltag vieler Menschen. Betroffene finden ab sofort Hilfe in der neu geschaffenen Beratungsstelle. Die Mitarbeitenden der leisten Unterstützung, informieren über mögliche rechtliche Schritte und begleiten zu Terminen. Das Gemeinschaftsprojekts von AWO, Caritas, Diakonie, DRK sowie dem Paritätischen wird vom Kreis Mettmann finanziert.

Suchtberatung für Wohnungslose

Suchtberatung für Wohnungslose

Endlich ein Zuhause

Immer mehr Menschen sind von Wohnungsverlust betroffen oder bedroht auch im Kreis Mettmann.
Der missbräuchliche oder abhängige Konsum von Suchtmitteln stellt dabei einen erheblichen Risikofaktor dar – Sucht und Wohnungslosigkeit bedingen sich oft wechselseitig.
„Endlich ein Zuhause“ unterstützt suchtmittelabhängige Frauen und Männer, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind oder wieder ein eigenes Zuhause anstreben.
Ein besonderer Fokus liegt dabei auf jungen Menschen und Frauen, da diese bislang mit ihren speziellen Bedürfnissen nicht ausreichend im Hilfesystem berücksichtigt werden.

 

Unser Angebot...


Suchtkranke, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind

  • Präventive Unterstützung bei drohendem Wohnungsverlust
  • Begleitende Einzelfallhilfen zu Ämtern, Behörden, Vermietern

Suchtkranke Wohnungslose

  • Begleitende Einzelfallhilfe zu Wohnungslosenhilfe und existenzsichernden Behörden, Vermietern, medizinische, suchtspezifische und/oder psychiatrische Hilfen
  • Mitwirkung bei und Stärkung der Netzwerke/Kooperationspartner, Gremienarbeit

Suchtkranke wohnungslose Frauen

  • Information und Beratung vor Ort über den Zusammenhang von Suchtmittelkonsum und Gewalt, Suchterkrankung und Behandlungsmöglichkeiten
  • Begleitende Einzelfallhilfe zu Ämtern, Behörden, Vermietern, Sucht- und Wohnungslosenhilfe
  • Vermittlung in frauenspezifische Beratung/Behandlung

Suchtkranke wohnungslose Jugendliche/junge Erwachsene

  • Aufsuchen an öffentlichen Plätzen, Freizeiteinrichtungen, Übernachtungs- und Jugendschutzstellen
  • Begleitende Hilfen zu Ämtern, Sucht- und Wohnungslosenhilfe, Jugendberatung
  • Casemanagement, Netzwerkarbeit, Gremienarbeit

Material zum Download

Ihr Kontakt zu uns

Caritas-Suchtberatung für Wohnungslose

Lilian Fischer

Nordstr. 2a

42489 Wülfrath

 

Mobil: 01 72 - 21 55 357

Tel: 02058-780214

Fax: 02058 780229

E-Mail: lilian.fischer@caritas-mettmann.de

Suchtberatung für Wohnungslose

In Zusammenarbeit mit der Landesinitiative gegen Wohnungslosigkeit in NRW ist

„Endlich ein Zuhause“ im Kreis Mettmann

ein Kooperationsprojekt von:

Caritasverband für den Kreis Mettmann e.V.

für die Städte Erkrath, Haan, Heiligenhaus, Mettmann, Velbert und Wülfrath

und AWO Kreis Mettmann gemeinnützige GmbH

für die Städte Hilden, Langenfeld, Monheim und Ratingen.

 

 

Gefördert wird das Projekt durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW sowie den Kreis Mettmann.

Ihr Weg zu uns