Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Drogenopfer Gedenktag
17.07.2019 - Am Sonntag, den 21. Juli 2019 findet in der Kirche St. Lambertus in Mettmann ein Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Drogenkonsumenten aus Wülfrath und Mettmann statt. Dieser beginnt um 11:15 Uhr. Anschließend werden die Caritas-Mitarbeiter mit einem Infostand für weitere Fragen und Anliegen, gerne bei einem Kaffee, bereitstehen.
Begegnungsfest: Strand International
11.07.2019 - Haaner. Alle Interessierten haben am Samstag, den 20. Juli von 15 bis 20 Uhr beim Begegnungsfest "Strand International" die Chance in lockerer Strandatmospäre ins Gespräch zu kommen. Es locken neben dem internationalen Buffet, Aktionen zum Mitmachen und auf der Bühne sowie Livemusik und ein DJ.
Jugendliche stark machen
19.06.2019 - "Kids in Action" - Am 25.6.2019 stehen für Sechtklässler*innen in Wülfrath Spiel und Spaß auf dem Programm. Im Zentrum des Aktionstages des Arbeitskreises Suchtprävention stehen Kooperations- und Vertrauensspiele, deren Ziel ist die Förderung des Selbstwertes und der Konfliktfähigkeit. Und: Wer ein starkes, gesundes Selbstvertrauen hat, greift nicht so leicht zu Drogen und wird nicht so leicht mediensüchtig.

CHANCE+

Bei „CHANCE +“ handelt es sich um ein Netzwerk-Projekt, welches das Jobcenter Köln koordiniert. Im Rahmen dieser Kooperation unterstützt der Caritasverband im Kreis Mettmann Asylbewerber und Flüchtlinge ganzheitlich auf ihrem Weg in Ausbildung und Arbeit. Flüchtlinge und ihre Familien erhalten über „CHANCE +“ sowie die Projektpartner individuelle Beratung und Unterstützung.

 

Der Caritasverband im Kreis Mettmann sowie die Kreisverwaltung gehören dem Netzwerk seit 2015 an. Der Caritas-Fachdienst für Integration und Migration (FIM) betätigt sich hier im Auftrag des Kreises als Beratungs- und Schnittstelle für Arbeitgeber und Flüchtlinge gleichermaßen.

 

Ziel des Projektes ist es, die Teilnehmenden bei der Orientierung, beim Bewerbungstraining und Coaching, bei der sprachlichen und beruflichen Qualifizierung sowie bei der Vermittlung in Beschäftigung zu unterstützen und zu begleiten. Gegebenenfalls vermittelt „CHANCE+“ weitergehende Hilfsmöglichkeiten. Insbesondere junge Flüchtlinge erhalten individuell zugeschnittene Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz..

 

Der Caritasverband Mettmann bietet im Kreisgebiet nacheinander mehrere Qualifizierungsmaßnahmen zum Alltagsbegleiter an. Unter anderem werden fachbezogenes Deutsch sowie Grundlagen für die Kranken-/Altenpflege vermittelt. Diese Schulung kann als möglicher Einstieg in die Gesundheitsberufe dienen.

 

Die Finanzierung des Projekts „CHANCE+“ erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds zur Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen und des Kreises Mettmann sowie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Material zum Download

Ihr Kontakt zu uns

Daniel Gehrmann
Johannes-Flintrop-Str. 6
40822 Mettmann

Tel: 02104-8192907
E-Mail: daniel.gehrmann@caritas-mettmann.de

Montag bis Donnerstag: 9 -16 Uhr

 

Robert Goroyan

Johannes-Flintrop-Str. 6
40822 Mettmann

Tel: 02104-8192906

E-Mail: robert.groyan@caritas-mettmann.de