Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

"Schuld und Scham im Umgang mit Menschen mit Demenz" 
23.10.2020 - Scham und Schuld – Gefühle, die jeder Mensch aus vielen verschiedenen Situationen kennt und welche die meisten als sehr unangenehm empfinden – sie lösen ein peinliches Gefühl aus. An diesem Abend stehen die Gefühle Scham und Schuld als Wegbegleiter von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen sowie Begleitenden im Mittelpunkt. Das Demenz-Netzwerk-Erkrath lädt Interessierte am 3. November zu einem Vortrag ein.
Angehörigentreffen von Menschen mit Demenz - nun auch in Hochdahl
23.10.2020 - Der Austausch über den Alltag mit einem Familienmitglied, das an Demenz erkrankt ist, kann eine große Entlastung als auch eine Bereicherung darstellen. Sich mit der persönlichen Situation auseinanderzusetzen und in der Gruppe Verständnis und Anerkennung zu finden, wird durch das gemeinsame Gespräch möglich. Eine neue Gruppe für Teilnehmende aus Hochdahl startet am 4. November.
Eine Million Sterne 2020 - Machen Sie mit und setzen Sie ein Zeichen für eine gerechtere Welt!
22.10.2020 - Seit über zehn Jahren ruft Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, zur Teilnahme an der bundesweiten Solidaritätsaktion "Eine Million Sterne" auf. Bundesweit werden öffentliche Plätze in strahlende Lichtermeere verwandelt, um ein Zeichen der Hoffnung zu setzen – für Menschen in Not hier und weltweit. Geplant ist in Mettmann eine Aktionswoche vom 31.10. bis zum 6.11.2020. In dieser Zeit können Einrichtungen, Gruppierungen, Schulklassen, Kindergärten, Freundeskreise, Familien oder auch Einzelpersonen ihren kleinen persönlichen Beitrag gestalten, um ein Zeichen für Solidarität und eine gerechtere Welt zu setzen.
Interkulturelle Lesung mit Weltmusik
21.10.2020 - Mettmann. Eine Lesung mit dem aus Syrien stammenden Autor Samer al Najjar und Musik des „Tarab Duos“ veranstaltet der Fachdient für Integration und Migration des Caritasverbands für den Kreis Mettmann im Rahmen seiner Kampagne vielfalt. viel wert. am Mittwoch, 11. November, um 19 Uhr im Haus der Begegnung, Vogelskamp 120. Der Eintritt ist frei.
Caritas-Freiwilligenzentrale: Zukunftschancen für Kinder
21.10.2020 - Die Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann sucht Menschen, die sich im Kinderschutzbund für die Zukunftschancen von Kindern einsetzen möchten.

Projekt: "InWESTment plus"

Impression aus dem interkulturellen Gemeinschaftsgarten

 

„InWESTment plus“ ist ein Projekt des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ – in Ratingen.

Das Projekt „InWestment plus“ richtet sich an alle Bewohner ab 27 Jahren und an Unternehmen des Stadtteils Ratingen West.

Träger sind die Stadt Ratingen, der Caritasverband für den Kreis Mettmann, der Sozialdienst Katholischer Frauen SkF und die Diakonie.

 

Mit dem Projekt „InWESTment plus“ wird ein umfassender Ansatz verfolgt:

  • die nachhaltige Integration langzeitarbeitsloser Frauen und Männer ab 27 Jahren in Beschäftigung wird unterstützt
  • der prekären Situation des lokalen Gewerbes wird entgegengewirkt

Die Angebote der Caritas sind:

Reparatur- und Upcyclingwerkstatt

Medien-Café

InWESTgarten

Imageförderung des Stadtteils

 

Das bietet InWestment plus außerdem:

  • InWESTtreff: Offener Begegnungsort und Knotenpunkt am Berliner Platz
  • Stellenbörse: Jobbörse, Unterstützung bei Stellenrecherche und Kontaktaufnahme
  • Bewerbungschoaching: Professionelle Unterstützung für Bewerbungsunterlagen und -verfahren
  • Psychosoziales Coaching: Beratungs- und Begleitprozess für Arbeitssuchende
  • Tauschring: Die Möglichkeit, ja nach Talent Hilfestellungen zu tauschen
  • Dreck-Weg-Tage: Gemeinsam den Stadtteil verbessern und sich kennenlernen
  • InWESTgarten: Gemeinsam mit professioneller Unterstützung mit einem interkulturellen Garten den Lebensraum verschönern
  • Reparaturcafé: Gemeinschaftlich defekte Geräte instand setzen und voneinander lernen
  • Fahrradselbsthilfewerkstatt: Mit fachlicher Unterstützung das eigene Fahrrad reparieren
  • Nähwerkstatt: Gemeinsam nähen, schneidern, stricken, häkeln, stopfen und voneinander lernen
  • InWESTlotsen: Geschulte Mitbürgern beraten Mitbürger zu Umwelt, Internet und Gesundheit
  • Nachbarschaftshilfen: Ehrenamtlich engagieren sich Bürger für- und miteinander
  • Multikulturelle Gruppen: Gruppen zu alltäglichen Herausforderungen
  • Betriebswirtschaftliche Beratung: Stärkung der örtlichen Wirtschaftskraft

Impressionen "InWestment"

Hier möchten wir Ihnen einige Eindrücke aus den Teilprojekten der Caritas geben. 

Beispielsweise aus unserem Gemeinschaftsgarten, wie den Bau eines Gewächshauses aus PET-Flaschen, einige kreative und zweckmäßige Ergebnisse des Upcyclings, das engagierte Reparatur-Team und anders mehr...

Ihr Kontakt zu uns

Berliner Platz 10

40880 Ratingen

Tel:  02102 55 90 558

Fax: 02102 55 90 265

 

Tigsty Asfaw

Sozialpädagogische Begleitung

Projektleitung InWESTment

E-Mail: Tigsty.Asfaw@caritas-mettmann.de

Mobil: 0172-294 52 30

Sprechzeiten:

Di. 12:00 – 16:00 Uhr

Do.12:00 – 15:00 Uhr

 

Vadim Khmelnytskyy

Reparturcafé

Berliner Platz 11

40878 Ratingen

E-Mail: Vadim.Khmelnytskyy@caritas-mettmann.de

Mobil: 0173-341 02 51

Sprechzeiten:

Mo. - Fr. 10:30 – 16:30 Uhr

 

Demet Bilici   

Projekt InWestment                                                 

E-Mail: demet.bilici@caritas-mettmann.de

Mobil: 0162-2892817

Sprechzeiten:

Di. 12:00 – 16:00 Uhr

Do.12:00 – 15:00 Uhr

 

Ayla Mounla

Tel:  02102 55 90 558

 

Dirk Zeunert

InWest-Garten

Berliner Platz 10

40880 Ratingen

Tel:  02102 55 90 558

Fax: 02102 55 90 265

 

Das Projekt "InWESTment" wird im Rahmen des ESF-Bundesförderprogramms "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quatier - BIWAQ" durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ihr Weg zu uns