Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Infoveranstaltung: Kuren für pflegende Angehörige
17.01.2022 - Erkrath/Kreis Mettmann. Alles was Betroffene und Interessierte zum Thema "Kuren für pflegende Angehörige" wissen müssen, erfahren sie bei der Infoveranstaltung am Donnerstag, 20. Januar 2022 von 14:00 - 15:30 Uhr in der Begegnungsstätte Gerberstraße der Caritas, Gerberstr. 7 in Alt-Erkrath. Bei dieser Kur steht der/die pflegende Angehörige im Mittelpunkt, sie dient der körperlichen und seelischen Stärkung und berücksichtigt die individuelle Situation.
Online Vortrag und Diskussion zur Solidarität
12.01.2022 - Kreis Mettmann. Zu einem Online-Vortrag mit anschließender Diskussion zur Frage "Sind wir noch solidarisch?" lädt am Dienstag, 18. Januar 2022, um 18.30 Uhr die Kampagne vielfalt. viel wert. im Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbands ein. Referent ist Dr. Ulf Tranow, Akademischer Oberrat am Institut für Sozialwissenschaften der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf.
Wegbereiter für generationsübergreifende Begegnungen
12.01.2022 - Das Team der Freiwilligenzentrale sucht Menschen, die sich ehrenamtlich für Begegnungen zwischen Jung und Alt einsetzen möchten, um so Offenheit für das Thema Demenz zu schaffen? Grundlage ist die viertägige Schulung "KIDZELN – Kindern Demenz erklären".
"Basisqualifizierung zur Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und Demenz"
10.01.2022 - Das Caritas-Demenz-Netzwerk in Erkrath startet ab 25. Januar mit einem neuen 40-stündigen Qualifizierungskurs zur Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf (mit und ohne Demenz). Das Seminar richtet sich an Ehrenamtliche, Fachpersonal, pflegende Angehörige sowie an interessierte Personen.
Caritas-Seniorenreise nach Bad Salzschlirf
10.01.2022 - Für die Osterreise nach Bad Salzschlirf vom 09.04. – 23.04.2022 sind noch einige Einzel- und Doppelzimmer verfügbar. Besonders allein reisende Menschen, die ihren Urlaub in einer Gruppe gestalten möchten, sind bei dieser Busreise bestens aufgehoben. Auch ein Rollator stellt kein Hindernis dar. 

Projekt: "InWESTment plus"

Impression aus dem interkulturellen Gemeinschaftsgarten

 

„InWESTment plus“ ist ein Projekt des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ – in Ratingen.

Das Projekt „InWestment plus“ richtet sich an alle Bewohner ab 27 Jahren und an Unternehmen des Stadtteils Ratingen West.

Träger sind die Stadt Ratingen, der Caritasverband für den Kreis Mettmann, der Sozialdienst Katholischer Frauen SkF und die Diakonie.

 

Mit dem Projekt „InWESTment plus“ wird ein umfassender Ansatz verfolgt:

  • die nachhaltige Integration langzeitarbeitsloser Frauen und Männer ab 27 Jahren in Beschäftigung wird unterstützt
  • der prekären Situation des lokalen Gewerbes wird entgegengewirkt

Die Angebote der Caritas sind:

Reparatur- und Upcyclingwerkstatt

Medien-Café

InWESTgarten

Imageförderung des Stadtteils

 

Das bietet InWestment plus außerdem:

  • InWESTtreff: Offener Begegnungsort und Knotenpunkt am Berliner Platz
  • Stellenbörse: Jobbörse, Unterstützung bei Stellenrecherche und Kontaktaufnahme
  • Bewerbungschoaching: Professionelle Unterstützung für Bewerbungsunterlagen und -verfahren
  • Psychosoziales Coaching: Beratungs- und Begleitprozess für Arbeitssuchende
  • Tauschring: Die Möglichkeit, ja nach Talent Hilfestellungen zu tauschen
  • Dreck-Weg-Tage: Gemeinsam den Stadtteil verbessern und sich kennenlernen
  • InWESTgarten: Gemeinsam mit professioneller Unterstützung mit einem interkulturellen Garten den Lebensraum verschönern
  • Reparaturcafé: Gemeinschaftlich defekte Geräte instand setzen und voneinander lernen
  • Fahrradselbsthilfewerkstatt: Mit fachlicher Unterstützung das eigene Fahrrad reparieren
  • Nähwerkstatt: Gemeinsam nähen, schneidern, stricken, häkeln, stopfen und voneinander lernen
  • InWESTlotsen: Geschulte Mitbürgern beraten Mitbürger zu Umwelt, Internet und Gesundheit
  • Nachbarschaftshilfen: Ehrenamtlich engagieren sich Bürger für- und miteinander
  • Multikulturelle Gruppen: Gruppen zu alltäglichen Herausforderungen
  • Betriebswirtschaftliche Beratung: Stärkung der örtlichen Wirtschaftskraft

Impressionen "InWestment"

Hier möchten wir Ihnen einige Eindrücke aus den Teilprojekten der Caritas geben. 

Beispielsweise aus unserem Gemeinschaftsgarten, wie den Bau eines Gewächshauses aus PET-Flaschen, einige kreative und zweckmäßige Ergebnisse des Upcyclings, das engagierte Reparatur-Team und anders mehr...

Ihr Kontakt zu uns

Berliner Platz 10

40880 Ratingen

Tel:  02102 55 90 558

Fax: 02102 55 90 265

 

Tigsty Asfaw

Sozialpädagogische Begleitung

Projektleitung InWESTment

E-Mail: Tigsty.asfaw@caritas-mettmann.de

Mobil: 0172-294 52 30

Sprechzeiten:

Di. 12:00 – 16:00 Uhr

Do.12:00 – 15:00 Uhr

 

Vadim Khmelnytskyy

Reparturcafé

Berliner Platz 10

40878 Ratingen

E-Mail: Vadim.Khmelnytskyy@caritas-mettmann.de

Mobil: 0173-341 02 51

Sprechzeiten:

Mo. - Fr. 10:30 – 16:30 Uhr

 

Gerhard Hambürger   

Projekt InWestment                                                 

E-Mail: gerhard.hambuerger@caritas-mettmann.de

Sprechzeiten:

Di. 12:00 – 16:00 Uhr

Do.12:00 – 15:00 Uhr

 

Ayla Mounla

Tel:  02102 55 90 558

E-Mail: Inwest-upcycling@caritas-mettmann.de

 

Dirk Zeunert

InWest-Garten

Berliner Platz 10

40880 Ratingen

Tel:  02102 55 90 558

Fax: 02102 55 90 265

E-Mail: Inwest-garten@caritas-mettmann.de

 

Das Projekt "InWESTment" wird im Rahmen des ESF-Bundesförderprogramms "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quatier - BIWAQ" durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ihr Weg zu uns