Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Mitmachen: Briefe gegen Einsamkeit
14.05.2020 - Die Kontakteinschränkungen werden langsam gelockert werden, ältere Menschen sind noch immer betroffen: Besuchskontakte sind vielfach nicht möglich, gewohnte Aktivitäten fallen weg und so fühlen sich viele zunehmend einsam. Das möchte das Team der Caritas-Freiwilligenzentrale mit der youngcaritas-Aktion "Brieftaube" ändern und sucht Jugendliche, aber auch gerne Familien oder Erwachsene, die einem älteren Menschen in Mettmann mit einem Brief oder einer Postkarte eine Freude machen möchten.
Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe ist auch in Krisenzeit tragfähig
14.05.2020 - Ratingen. Als sich Anfang März abzeichnete, dass die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe durch die Coronakrise auf den Kopf gestellt wird und Veranstaltungen und Angebote abgesagt werden mussten, befürchteten viele Aktive ein Ende von Integration und Hilfe. Doch mit dem Willen weiter zu machen, mit Kreativität und der Bereitschaft sich den neuen Bedingungen zu stellen, entwickeln die Beteiligten neue Möglichkeiten.
Malpäckchen für rund 100 Kinder und Masken für Unterkünfte
14.05.2020 - Mettmann. Der Fachdienst für Integration und Migration (FIM) des Caritasverbands für den Kreis Mettmann spendiert Kindern der geflüchteten Familien, die der Verband betreut, kleine Malpakete gegen Langeweile und Angst.

Nachbarschaftshilfe in Ratingen West

Vadim Khmemnytskyy (Caritasverband Kreis Mettmann e.V.), Jan Plueckebaum (Messdiener West und Tiefenbroich), Jaroslaw Gerlaczka (SkF Arbeit und Integration gGmbH)

Jugendliche und Senioren unterstützen sich gegenseitig. Den Profit daraus schöpfen die Kinder…

 

Messdiener der Gemeinde Heilig Geist unterstützen Senioren in der Nachbarschaft bei kleinen Alltagsaufgaben. Durch Spenden für diese Dienstleitungen werden mehrmal im Jahr Aktionen und Events für die Kinder der Gemeinde, wie z. B. ein Ausflug in den Kletterpark, organisiert.

 

Initiiert und durchgeführt wird dieses Projekt seit 2016 gemeinsam von SkF Arbeit und Integration gGmbH und dem Caritasverband für den Kreis Mettmann e. V.

 

Die jugendlichen Helfer engagieren sich in der Gartenarbeit, helfen beim Stimmen einer Gitarre, erklären die Bedienung eines Smartphones oder leisten Einkaufshilfe. Die jungen Menschen haben schnell bemerkt, wie viel Spaß und Freude es bereitet zusammen als Gruppe zu helfen. Die Senioren wollten sich gerne für die Unterstützung revanchieren. So entstand die Idee der freiwilligen Spende, die die Messdiener für die gemeinnützigen Projekte nutzen.

 

An dem Projekt interessierte Menschen können sich in den Räumen des InWESTment Projektes persönlich melden oder die Ansprechpartner Herrn Gerlaczka und Herrn Khmelnytskyy telefonisch erreichen.

Ihr Kontakt zu uns

Projekt "InWESTment": Nachbarschaftshilfe

 

Jaroslaw Gerlaczka

Vadim Khmelnytskyy

Berliner Platz 10

40880 Ratingen

Tel: 02102 5590265

Das Projekt "InWESTment" wird im Rahmen des ESF-Bundesförderprogramms "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quatier - BIWAQ" durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ihr Weg zu uns