Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Drogenopfer Gedenktag
17.07.2019 - Am Sonntag, den 21. Juli 2019 findet in der Kirche St. Lambertus in Mettmann ein Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Drogenkonsumenten aus Wülfrath und Mettmann statt. Dieser beginnt um 11:15 Uhr. Anschließend werden die Caritas-Mitarbeiter mit einem Infostand für weitere Fragen und Anliegen, gerne bei einem Kaffee, bereitstehen.
Begegnungsfest: Strand International
11.07.2019 - Haaner. Alle Interessierten haben am Samstag, den 20. Juli von 15 bis 20 Uhr beim Begegnungsfest "Strand International" die Chance in lockerer Strandatmospäre ins Gespräch zu kommen. Es locken neben dem internationalen Buffet, Aktionen zum Mitmachen und auf der Bühne sowie Livemusik und ein DJ.
Jugendliche stark machen
19.06.2019 - "Kids in Action" - Am 25.6.2019 stehen für Sechtklässler*innen in Wülfrath Spiel und Spaß auf dem Programm. Im Zentrum des Aktionstages des Arbeitskreises Suchtprävention stehen Kooperations- und Vertrauensspiele, deren Ziel ist die Förderung des Selbstwertes und der Konfliktfähigkeit. Und: Wer ein starkes, gesundes Selbstvertrauen hat, greift nicht so leicht zu Drogen und wird nicht so leicht mediensüchtig.

Nachbarschaftshilfe in Ratingen West

Vadim Khmemnytskyy (Caritasverband Kreis Mettmann e.V.), Jan Plueckebaum (Messdiener West und Tiefenbroich), Jaroslaw Gerlaczka (SkF Arbeit und Integration gGmbH)

Jugendliche und Senioren unterstützen sich gegenseitig. Den Profit daraus schöpfen die Kinder…

 

Messdiener der Gemeinde Heilig Geist unterstützen Senioren in der Nachbarschaft bei kleinen Alltagsaufgaben. Durch Spenden für diese Dienstleitungen werden mehrmal im Jahr Aktionen und Events für die Kinder der Gemeinde, wie z. B. ein Ausflug in den Kletterpark, organisiert.

 

Initiiert und durchgeführt wird dieses Projekt seit 2016 gemeinsam von SkF Arbeit und Integration gGmbH und dem Caritasverband für den Kreis Mettmann e. V.

 

Die jugendlichen Helfer engagieren sich in der Gartenarbeit, helfen beim Stimmen einer Gitarre, erklären die Bedienung eines Smartphones oder leisten Einkaufshilfe. Die jungen Menschen haben schnell bemerkt, wie viel Spaß und Freude es bereitet zusammen als Gruppe zu helfen. Die Senioren wollten sich gerne für die Unterstützung revanchieren. So entstand die Idee der freiwilligen Spende, die die Messdiener für die gemeinnützigen Projekte nutzen.

 

An dem Projekt interessierte Menschen können sich in den Räumen des InWESTment Projektes persönlich melden oder die Ansprechpartner Herrn Gerlaczka und Herrn Khmelnytskyy telefonisch erreichen.

Ihr Kontakt zu uns

Projekt "InWESTment": Nachbarschaftshilfe

 

Jaroslaw Gerlaczka

Vadim Khmelnytskyy

Berliner Platz 10

40880 Ratingen

Tel: 02102 5590265

Das Projekt "InWESTment" wird im Rahmen des ESF-Bundesförderprogramms "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quatier - BIWAQ" durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ihr Weg zu uns