Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Erster Kurs für Nachbarschaftshelfer*innen startet in Erkrath
21.10.2021 - Am 26. Oktober 2021 beginnt der erste Nachbarschaftshelfer*innen-Kurs in Erkrath. Nachbarschaftshelfer*innen unterstützen ehrenamtlich Menschen mit Hilfebedarf z.B. bei Arztbesuchen, bei der Haushaltsführung sowie Freizeitgestaltung oder der Aufrechterhaltung sozialer Kontakte. Die Teilnahme am 12-stündigen Kurs ermöglicht, dass Menschen mit Pflegebedarf "ihren" Helfer*innen eine Aufwandsentschädigung zukommen lassen können, die über den Entlastungsbetrag der Pflegekasse abgerechnet werden kann.
Erzählcafé: Sterben, Tod und Trauer
20.10.2021 - Am Mittwoch, 27. Oktober, findet das Erzählcafé von 19 bis 21 Uhr im Saal des Ulla-Hahn-Hauses an der Neustraße 2-4 statt. Das Thema, zu dem sich die Gäste diesmal austauschen, lautet „Sterben, Tod und Trauer – Tabuthema oder ein Platz im Leben.
Exzessive Mediennutzung – Risiken und Schutz
14.10.2021 - Caritas-Suchtprävention ud Neue Wege e.V. bieten ein neues Präventionsprojekt für Schüler*innen und Multiplikator*innen, zum Schutz vor zu exzessiver Mediennutzung, vor Cybermobbing und zum Aufbau einer positiven Selbstakzeptanz.
Den Umgang mit Alkohol oder Drogen in den Blick nehmen
13.10.2021 - Die Caritas-Suchthilfe bietet ab dem 18.10.2021 eine neue Gruppe für Menschen, die sich mit fachkundiger Unterstützung mit Anderen über ihren Alkohol- oder Drogenkonsum austauschen möchten, an. Mit diesem Angebot möchten die Berater Menschen ansprechen, die sich selbst oder deren soziales Umfeld, sich Gedanken über ihren Konsum von Alkohol oder Drogen machen.
Tagesfahrt zum Weihnachtsmarkt Schloß Dyck
13.10.2021 - Am 11.12.20221 bieten die Caritas-Seniorenreisen eine Tagesfahrt nach Jüchen zum Weihnachtsmarkt auf Schloß Dyck an. Vor der Kulisse des historischen Wasserschlosses offenbart sich der Weihnachtsmarkt als Fest für alle Sinne.

Demokratie Leben!

 

Herzlich willkommen bei Demokratie leben! im Kreis Mettmann.

 

„Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Seit Januar 2019 erfolgt die lokale Umsetzung des Programms im Kreis Mettmann über das federführende Amt, das Kreisintegrationszentrum des Kreises Mettmann, und durch die Fach- und Koordinierungsstelle beim Caritasverband für den Kreis Mettmann.

 

Das Programm unterstützt in so genannten „Partnerschaften für Demokratie“ Engagierte aus der Zivilgesellschaft sowie Verantwortliche aus Kommunalpolitik und Verwaltung dabei, vor Ort Strategien und Projekte zu entwickeln und umzusetzen, welche die Achtung der demokratischen Werte für das gewaltfreie, respektvolle und tolerante Miteinander in unserer Gesellschaft zum Ziel haben.

 

Die Partnerschaft für Demokratie im Kreis Mettmann will die Vielfalt, die Toleranz und die Werte der Demokratie im Neanderland stärken und die Zivilgesellschaft dabei unterstützen, gegen jegliche Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Gewalt einzutreten.

 

Die Möglichkeit einer Förderung besteht für Kommunen, Institutionen, Vereine, Verbände, Kirchengemeinden, Initiativen, sowie Personen, die einzelne Aktionen oder Projekte zur Stärkung von Demokratie und Vielfalt im Kreis Mettmann umsetzen wollen.

Ihr Kontakt zu uns

Fach- und Koordinierungsstelle:

Caritasverband für den Kreis Mettmann

Fachdienst für Integration und Migration

 

Tigsty Asfaw

Turmstr. 5a

40878 Ratingen

Tel.: 02102 / 1004978

Mobil: 0172 / 2945230

E-Mail: tigsty.asfaw@caritas-mettmann.de

 

Federführendes Amt:

Kreis Mettmann

Kreisintegrationszentrum

 

S. Hecker

Düsseldorfer Str. 47

Tel: 02104-992185

integration@kreis-mettmann.de

Ihr Weg zu uns