Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Drogenopfer Gedenktag
17.07.2019 - Am Sonntag, den 21. Juli 2019 findet in der Kirche St. Lambertus in Mettmann ein Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Drogenkonsumenten aus Wülfrath und Mettmann statt. Dieser beginnt um 11:15 Uhr. Anschließend werden die Caritas-Mitarbeiter mit einem Infostand für weitere Fragen und Anliegen, gerne bei einem Kaffee, bereitstehen.
Begegnungsfest: Strand International
11.07.2019 - Haaner. Alle Interessierten haben am Samstag, den 20. Juli von 15 bis 20 Uhr beim Begegnungsfest "Strand International" die Chance in lockerer Strandatmospäre ins Gespräch zu kommen. Es locken neben dem internationalen Buffet, Aktionen zum Mitmachen und auf der Bühne sowie Livemusik und ein DJ.
Jugendliche stark machen
19.06.2019 - "Kids in Action" - Am 25.6.2019 stehen für Sechtklässler*innen in Wülfrath Spiel und Spaß auf dem Programm. Im Zentrum des Aktionstages des Arbeitskreises Suchtprävention stehen Kooperations- und Vertrauensspiele, deren Ziel ist die Förderung des Selbstwertes und der Konfliktfähigkeit. Und: Wer ein starkes, gesundes Selbstvertrauen hat, greift nicht so leicht zu Drogen und wird nicht so leicht mediensüchtig.

Förderung

 

Die Möglichkeit einer Förderung besteht für Kommunen, Institutionen, Vereine, Verbände, Kirchengemeinden, Initiativen sowie Personen, die einzelne Aktionen oder Projekte zur Stärkung von Demokratie und Vielfalt im Kreis Mettmann umsetzen wollen.

 

Förderfähig sind Honorare, Gagen, Sach- und Fahrtkosten. Die Vergabe ist an die Förderbe-stimmungen des Bundes gebunden. Fragen beantworten das federführende Amt im Kreis-integrationszentrum des Kreises Mettmann und die Fach- und Koordinierungsstelle beim Caritasverband für den Kreis Mettmann.

 

Die Anträge nehmen das federführende Amt oder die Fach- und Koordinierungsstelle entgegen. Die Antragsunterlagen sind online unter www.demokratieleben.me erhältlich oder bei den erwähnten Ansprechpartner*innen.

Die Verwendung von Eigen- und Drittmitteln ist ausdrücklich erwünscht. Es gibt keine Mindestfördersumme; auch kleine Projekte sind förderfähig. Die maximale Fördersumme beträgt 5.000 Euro.

 

Es muss sich um neue, zusätzliche Projekte innerhalb der oben genannten Schwerpunkte handeln.

Diese Aktivitäten sollten nachhaltig wirksam sein und möglichst auch nach dem Förderzeitraum Bestand haben. Der Projektzeitraum muss innerhalb des Jahres 2019 liegen.

Ihr Kontakt zu uns

Fach- und Koordinierungsstelle:

Caritasverband für den Kreis Mettmann

Fachdienst für Integration und Migration

 

Heiko Richartz

Johannes-Flintrop-Straße 6

40822 Mettmann

 

Tel: 02104-8105283
demokratie-leben@caritas-mettmann.de

Ihr Weg zu uns