Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

"Schuld und Scham im Umgang mit Menschen mit Demenz" 
23.10.2020 - Scham und Schuld – Gefühle, die jeder Mensch aus vielen verschiedenen Situationen kennt und welche die meisten als sehr unangenehm empfinden – sie lösen ein peinliches Gefühl aus. An diesem Abend stehen die Gefühle Scham und Schuld als Wegbegleiter von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen sowie Begleitenden im Mittelpunkt. Das Demenz-Netzwerk-Erkrath lädt Interessierte am 3. November zu einem Vortrag ein.
Angehörigentreffen von Menschen mit Demenz - nun auch in Hochdahl
23.10.2020 - Der Austausch über den Alltag mit einem Familienmitglied, das an Demenz erkrankt ist, kann eine große Entlastung als auch eine Bereicherung darstellen. Sich mit der persönlichen Situation auseinanderzusetzen und in der Gruppe Verständnis und Anerkennung zu finden, wird durch das gemeinsame Gespräch möglich. Eine neue Gruppe für Teilnehmende aus Hochdahl startet am 4. November.
Eine Million Sterne 2020 - Machen Sie mit und setzen Sie ein Zeichen für eine gerechtere Welt!
22.10.2020 - Seit über zehn Jahren ruft Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, zur Teilnahme an der bundesweiten Solidaritätsaktion "Eine Million Sterne" auf. Bundesweit werden öffentliche Plätze in strahlende Lichtermeere verwandelt, um ein Zeichen der Hoffnung zu setzen – für Menschen in Not hier und weltweit. Geplant ist in Mettmann eine Aktionswoche vom 31.10. bis zum 6.11.2020. In dieser Zeit können Einrichtungen, Gruppierungen, Schulklassen, Kindergärten, Freundeskreise, Familien oder auch Einzelpersonen ihren kleinen persönlichen Beitrag gestalten, um ein Zeichen für Solidarität und eine gerechtere Welt zu setzen.
Interkulturelle Lesung mit Weltmusik
21.10.2020 - Mettmann. Eine Lesung mit dem aus Syrien stammenden Autor Samer al Najjar und Musik des „Tarab Duos“ veranstaltet der Fachdient für Integration und Migration des Caritasverbands für den Kreis Mettmann im Rahmen seiner Kampagne vielfalt. viel wert. am Mittwoch, 11. November, um 19 Uhr im Haus der Begegnung, Vogelskamp 120. Der Eintritt ist frei.
Caritas-Freiwilligenzentrale: Zukunftschancen für Kinder
21.10.2020 - Die Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann sucht Menschen, die sich im Kinderschutzbund für die Zukunftschancen von Kindern einsetzen möchten.

Flüchtlingshilfe Mettmann

Die Flüchtlingshilfe des Caritasverbandes berät in Mettmann Asylsuchende, Kriegs- und Bürgerkriegsflüchtlinge, so genannte „Geduldete“ sowie Zuwanderer ohne rechtmäßige Aufenthaltsgenehmigung.

 

Die Zuständigkeit erstreckt sich zudem auf die Betreuung und Hilfen für Flüchtlinge in den städtischen Unterkünften. Angesprochen sind darüber hinaus ehrenamtliche Helfer und Mitarbeitende in Behörden.

 

Ziele der Flüchtlingshilfe sind die Entwicklung von Aufenthalts- und Lebensperspektiven der Betroffenen sowie deren Unterstützung bei der Integration in die deutsche Gesellschaft. Außerdem erhalten in der Flüchtlingsarbeit engagierte Ehrenamtliche Informationen, Unterstützung sowie Angebote zur Qualifizierung.

 

Das Team der Caritas koordiniert die ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe. Außerdem unterstützen und beraten die Mitarbeitenden Flüchtlinge bei Behördengängen, begleiten bei Asylverfahren und organisieren gemeinsam mit Ehrenamtlichen Deutschkurse. Ergänzend laden das Team der Caritas und ehrenamtliche Helfer dienstags und freitags von 11:30 bis 14 Uhr ein zum Café Treff am Kö im Mehrgenerationenhaus, Am Königshof 17.

 

Hier besteht Gelegenheit, Freizeitgestaltung zu erleben, etwa mit Billard, Kicker und Tischtennisplatte, aber auch, Beratungen in Anspruch zu nehmen. Über einen ehrenamtlichen Koordinator haben Flüchtlinge außerdem die Möglichkeit, Kontakte zu jenen örtlichen Sportvereinen aufzunehmen, die ihnen kostenlose Sportangebote offerieren.

 

Bei den vielfältigen Aufgaben in Mettmann arbeitet der Caritasverband eng zusammen mit der Stadt, insbesondere dem Sozialamt, mit Institutionen und Kirchengemeinden. Einen weiteren Fokus legt die Flüchtlingshilfe in Mettmann auf die Unterstützung und die Aktivierung ehrenamtlicher Helfer.

 

Ob Kinderbetreuung, Freizeitgestaltung, Kleiderkammer, Lernförderung, Welcomegruppe, Alltagsbegleitung oder die Entwicklung und Umsetzung neuer Ideen: Willkommen sind alle, die ihre Fähigkeiten und ihr Engagement ehrenamtlich einbringen wollen, um die Integration Asylsuchender zu ermöglichen.

Ihr Kontakt zu uns

Johannes-Flintrop-Str. 6
40822 Mettmann

 

Offene Sprechstunde

Montag 9:00-12:00 Uhr

Donnerstag 9:00-12:00 Uhr

 

Judith Vogelsang

Tel: 02104-8178003

Mobil: 0173-1538306

Fax: 02104-8178021

E-Mail: judith.vogelsang@caritas-mettmann.de

 

Reza Moshref

Tel: 02104-8178001

Mobil: 0173 5309391
Fax: 02104-8178021

E-Mail: reza.moshref@caritas-mettmann.de

 

Daniel Gehrmann

Tel.: 02104-8178002

Fax: 02104-8178021

E-Mail: daniel.gehrmann@caritas-mettmann.de

 

 

Ihr Weg zu uns