Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Jetzt Lernpat*in werden
16.09.2021 - Ratingen. Viele Kinder haben durch die lange Zeit des Homeschoolings Lerndefizite, aktuell melden die Schulen großen Bedarf an Förderung. Für die Caritas-Lernpatenschaft ist es ein zentrales Anliegen kein Kind zu vergessen. Aktuell suchen 39 Kinder dringend Unterstützung durch Lernpatinnen und Lernpaten. Das Beste: Lernpatenschaft funktioniert analog aber auch digital.
Aktionsstand informiert über Alltagsrassismus und Ausgrenzung
16.09.2021 - Mettmann. Am Mittwoch, 22. September, informieren verschiedene lokale Akteure auf dem Mettmanner Wochenmarkt über Alltagsrassismus und andere menschenfeindliche Phänomene. Von 9 bis circa 13 Uhr ist der Stand an der Mühlenstraße 1 – 3 (gegenüber Tchibo) zu finden. An der Aktion beteiligen sich die Caritas-Kampagne vielfalt. viel wert., die neue Beratungsstelle gegen Alltagsrassismus, das Mettmanner Bündnis für Toleranz und Zivilcourage, die "Omas gegen Rechts" und die Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“ Alle Beteiligten arbeiten auf unterschiedliche Weise zum Thema und wollen nicht nur auf ihre Tätigkeiten aufmerksam machen, sondern auch mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.
Tätern helfen, gleich Opfer schützen
13.09.2021 - Häusliche Gewalt ist allgegenwärtig. Strafen allein sind selten das geeignete Mittel, zumal gerade im sozialen Nahfeld Täter und Opfer oft weiterhin zusammenbleiben. Hier helfen Aufklärung, Beratung und Training weiter. Durch die Arbeit mit Täter*innen soll der Kreislauf von häuslicher Gewalt durchbrochen werden, indem Gewaltausübende Verantwortung übernehmen und ihr gewalttätiges Verhalten beenden. Jährlich steigende Klientenzahlen bestätigen die Bedeutung der Täterarbeit der Caritas-Fachstelle für Gewaltprävention mit ihrer spezialisierten Beratungsstelle im Kreis Mettmann.
Junge Wohnungslose fallen durchs Raster – Hilfesysteme müssen zusammenarbeiten 
12.09.2021 - Zum Welttag der Wohnungslosen am 11. September richtet der Caritasverband für den Kreis Mettmann den Blick auf junge Menschen ohne festen Wohnsitz. Auch im Kreis Mettmann nimmt, wie deutschlandweit, die Zahl der jungen Wohnungslosen kontinuierlich zu.
Auszubildender wünscht sich Unterstützung
06.09.2021 - Die Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann sucht eine ehrenamtliche Begleitung für einen jungen Mann, der im April seine Ausbildung zum Krankenpfleger begonnen hat. Der Auszubildende verfügt bereits über gute Deutschkenntnisse, benötigt aber noch fachliche Unterstützung.

Integrationsagentur

Das Land Nordrhein-Westfalen hat 2007 die so genannten Integrationsagenturen ins Leben gerufen. Der Caritasverband ist eines der so entstanden rund 135 örtlichen Kompetenzzentren zur gezielten Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Erklärtes Ziel ist es, zu einer Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe von Zuwanderern beizutragen.

 

Die Integrationsagenturen haben die Aufgabe, vor Ort Eingliederungsprozesse anzustoßen und zu steuern. Dieser Zweck ergänzt die Migrationsberatung.

 

Dabei legt der Caritasverband im Kreis Mettmann in den einzelnen Städten verschiedene Schwerpunkte und hat mehrere Angebote und  Projekte geschaffen. Dazu zählen die Lernpatenschaften in Ratingen, die kreisweit tätigen Integrationslotsen und weitere Angebote zur interkulturellen Öffnung.

 

Folgende Aufgaben mit unterschiedlichen regionalen Schwerpunkten erbringt die Integrationsagentur des Caritasverbandes Mettmann:

  • Gemeinde- und sozialraumorientierte Integration
  • Unterstützung und Begleitung beim Prozess der interkulturellen Öffnung
  • Vermittlung und Förderung von ehrenamtlichem Engagement
  • Antidiskriminierungsarbeit
  • Unterstützung und Förderung von Migrantenorganisationen

Ihr Kontakt zu uns

Martin Sahler
Abteilungsleiter Integration

Lutterbecker Str. 30

40822 Mettmann

Tel: 0 21 04 - 79 49 32 00

Fax: 0 21 04 - 79 49 33 33

E-Mail: Integrationsagentur-cv-mettmann@caritas-mettmann.de

Ihr Weg zu uns