Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Infoveranstaltung: Kuren für pflegende Angehörige
17.01.2022 - Erkrath/Kreis Mettmann. Alles was Betroffene und Interessierte zum Thema "Kuren für pflegende Angehörige" wissen müssen, erfahren sie bei der Infoveranstaltung am Donnerstag, 20. Januar 2022 von 14:00 - 15:30 Uhr in der Begegnungsstätte Gerberstraße der Caritas, Gerberstr. 7 in Alt-Erkrath. Bei dieser Kur steht der/die pflegende Angehörige im Mittelpunkt, sie dient der körperlichen und seelischen Stärkung und berücksichtigt die individuelle Situation.
Online Vortrag und Diskussion zur Solidarität
12.01.2022 - Kreis Mettmann. Zu einem Online-Vortrag mit anschließender Diskussion zur Frage "Sind wir noch solidarisch?" lädt am Dienstag, 18. Januar 2022, um 18.30 Uhr die Kampagne vielfalt. viel wert. im Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbands ein. Referent ist Dr. Ulf Tranow, Akademischer Oberrat am Institut für Sozialwissenschaften der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf.
Wegbereiter für generationsübergreifende Begegnungen
12.01.2022 - Das Team der Freiwilligenzentrale sucht Menschen, die sich ehrenamtlich für Begegnungen zwischen Jung und Alt einsetzen möchten, um so Offenheit für das Thema Demenz zu schaffen? Grundlage ist die viertägige Schulung "KIDZELN – Kindern Demenz erklären".
"Basisqualifizierung zur Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf und Demenz"
10.01.2022 - Das Caritas-Demenz-Netzwerk in Erkrath startet ab 25. Januar mit einem neuen 40-stündigen Qualifizierungskurs zur Begleitung von Menschen mit Pflegebedarf (mit und ohne Demenz). Das Seminar richtet sich an Ehrenamtliche, Fachpersonal, pflegende Angehörige sowie an interessierte Personen.
Caritas-Seniorenreise nach Bad Salzschlirf
10.01.2022 - Für die Osterreise nach Bad Salzschlirf vom 09.04. – 23.04.2022 sind noch einige Einzel- und Doppelzimmer verfügbar. Besonders allein reisende Menschen, die ihren Urlaub in einer Gruppe gestalten möchten, sind bei dieser Busreise bestens aufgehoben. Auch ein Rollator stellt kein Hindernis dar. 

Gemeinsam lernen im Dialog

  • Sie möchten Ihr Wissen im Bereich »Soziale Arbeit« vertiefen und das Gelernte direkt in Ihrer Gemeinde / Organisation umsetzen?
  • Sie möchten Ihre fachlichen Standards im Bereich Jugendarbeit, Seniorenarbeit oder in der Flüchtlingshilfe verbessern?
  • Sie möchten neue Finanzierungskonzepte entwickeln und Förderung für Ihre sozialen Angebote erhalten?
  • Sie möchten sich mit Akteur*innen Ihrer Stadt vernetzen und mit ihnen einen Dialog auf Augenhöhe führen?

Muslimische und alevitische Gemeinden, Organisationen und Initiativen leisten wertvolle soziale Arbeit. Doch an vielen Stellen sind sie nicht in die Prozesse der Wohlfahrtspflege in Deutschland eingebunden. Dabei geht es oft um formale Dinge – wie zum Beispiel die Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe.
Wer diese nicht hat, dem fehlen die Zugänge zu bestimmten Fördermitteln. Diese Gelder fehlen dann in der täglichen Arbeit. Zudem erfolgt die Arbeit in der Regel ausschließlich ehrenamtlich. Das wollen wir gemeinsam mit Ihnen ändern!

Hierfür möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen.


Was bieten wir?
Kurz gesagt: Wir bieten, was Sie brauchen. Dank der Förderung des NRW-Integrationsministeriums können wir Ihnen kostenfrei viele verschiedene Angebote machen und uns die Zeit nehmen, über individuelle Fragen und Bedürfnisse Ihrer Organisation zu sprechen.

Kontakt

Susanne Schad-Curtis

Projektmitarbeiterin

Breidenhoferstr. 1

42781 Haan

Tel:02129 34090

Mobil: 0172 676 10 16

E-Mail: dialogprojekt@caritas-mettmann.de

Ihr Weg zu uns

Gefördert durch: