Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Digitale Demokratiekonferenz: Sexuelle Orientierung
25.11.2021 - Kreis Mettmann. Die Koordinierungs- und Fachstelle "Demokratie Leben!" lädt pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte, Erzieher*innen und Interessierte am Montag, den 06.12.2021, 14:00 bis 18:00 Uhr zu einer eine digitale Demokratiekonferenz ein. Thema dieser Konferenz ist "sexuelle Identität". Homophobie, Transfeindlichkeit und die feindselige Einstellung gegenüber LGBTQ* Menschen sind alltäglich. Um Diskriminierung und Stigmatisierung von „LGBTQ* Menschen zu überwinden braucht es mehr Information über die Gefühls- und Erlebenswelt, sowie Aufklärung über deren Bedarfe.
Sind wir noch solidarisch?
24.11.2021 - Zu einem Online-Vortrag mit anschließender Diskussion zur Frage „Sind wir noch solidarisch?“ lädt am Mittwoch, 1. Dezember, um 18.30 Uhr die Kampagne vielfalt. viel wert. im Fachdienst für Integration und Migration ein. Referentin ist die Kulturwissenschaftlerin Ina Schmidt, Gründerin des philosophischen Thinktanks „Denkräume“ (http://www.denkraeume.net). Dies ist nun der zweite von drei Teilen von Vorträgen zur Frage nach gesellschaftlicher Solidarität und ihrer Zukunft. 
Täter kann Gewalt ein Ende setzen
18.11.2021 - Kreis Mettmann. Zum "Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" erklärt die Caritas Fachberatung für Täter bei häuslicher Gewalt ihre Solidarität mit den Opfern und betont die Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch und der Opferunterstützungseinrichtung des SKFM vor Ort. Gewalt an Frauen ist kein Kavaliersdelikt und keine Familientragödie die so einfach passiert: Gewalt an Frauen ist schlicht ein Verbrechen.
Freiwilligenzentrale sucht Ausbildungspatinnen und -paten
18.11.2021 - Beim Ausbildungspatenprojekt unterstützen ehrenamtlich engagierte Menschen Jugendliche, den Übergang von der Schule ins Berufsleben besser zu bewältigen. Sie helfen mit ihrer Erfahrung, Potenziale der Schüler zu entdecken, Berufswünsche zu konkretisieren und Ausbildungsmöglichkeiten zu finden.
Caritas und KHG: Zweites Graffito zum Grundgesetz
18.11.2021 - Mit der Fertigstellung eines zweiten großflächigen Graffito, diesmal zum Grundgesetzparagraphen III.1., am Pfeiler der RegioBahn-Brücke an der Talstraße schließen der Caritasverband und das Konrad-Heresbach-Gymnasium (KHG) ihr Gemeinschaftsprojekt "Plakativ aktiv für Demokratie" ab. Das farbenfrohe Graffito strahlt über die viel befahrene Talstraße und verdeutlicht: "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich!"

Sprach- und Integrationslotsen

Bei den Sprach- und Integrationslotsen des Caritasverbands für den Kreis Mettmann handelt es sich um zwei- oder mehrsprachige Personen mit Migrationshintergrund, welche Menschen mit geringen Deutschkenntnissen über soziale Angebote informieren und sie gegebenenfalls dabei begleiten.

 

Dazu zählen etwa Behördengänge und Arztbesuche, Elterngespräche in Schulen, aber auch Veranstaltungen. So wirken die Lotsen dabei mit, Missverständnisse aufgrund kultureller und sprachlicher Wissensdefizite zu beseitigen.

 

Unterstützung leisten die Sprach- und Integrationslotsen des Caritasverbandes in insgesamt rund 30 Sprachen:

  • Arabisch, Türkisch, Kurdisch, Ägyptisch, Marokkanisch, Berbisch, Farsi (Persisch), Dari (Afghanisch) und Urdu (Pakistanisch)
  • Afrikaans, Kiswahili, Kikuyu, Tigringa, Tigre und Amharisch
  • Polnisch, Ungarisch, Rumänisch, Albanisch, Serbisch, Mazedonisch, Bosnisch, Romanes, Bulgarisch, Armenisch, Russisch, Lesginisch, Aserbaidschanisch
  • Chinesisch, Hindi und Tamil
  • Französisch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Griechisch, Niederländisch und Deutsch
     

Sprach- und Integrationslotsen leisten professionelle Arbeit, die sich von der Begleitung durch Verwandte oder Nachbarn qualitativ deutlich unterscheidet, denn der Caritas-Fachdienst für Integration und Migration (FiM) begleitet und schult in Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen zweisprachige Personen aus unterschiedlichen Kulturen. Vor ihrem Einsatz durchlaufen die Lotsen intensive Qualifizierungsmaßnahmen.

 

Die Lotsen sind abrufbar, wenn Menschen mit geringen Deutschkenntnissen Schwierigkeiten im Umgang mit Behörden und Institutionen oder deren Mitarbeiter Verständigungsprobleme mit Klienten haben.

 

Doch nicht nur Zuwanderer, auch die Institutionen profitieren von den Integrations- und Familienlotsen, denn Beratungen verlaufen reibungsloser und zielorientierter, weil die Kommunikation mit Fremdsprachlern leichter fällt. Angebote und Maßnahmen der Behörden erhalten so zugleich eine höhere Benutzungs-und Auslastungsfrequenz, weil die Lotsen ihre Landsleute motivieren, Integrationsangebote in Anspruch zu nehmen und sich aktiv für ihr Leben in Deutschland zu engagieren.

 

Für den Einsatz der Sprach- und Integrationslotsen fallen Kosten in Höhe von 15 Euro an.


Das Projekt wird gefördert durch den Kreis Mettmann.

Ihr Kontakt zu uns

Caritas-Sprach- und Integrationslotsen

Turmstr. 5a

40878 Ratingen
E-Mail: Integrationslotsen@caritas-mettmann.de

Tel: 02102 1004976 oder 02102 1004974
Fax: 02102 1004971

Sabrina Schmitt

Kamile Aliti

Hussein Jendu


Sprechzeiten:

Montag - Freitag nach Vereinbarung
 
Haben Sie Interesse an einer Tätigkeit als Sprach- und Integrationslotsin? Sprechen Sie uns an! 

Ihr Weg zu uns