Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

"Schuld und Scham im Umgang mit Menschen mit Demenz" 
23.10.2020 - Scham und Schuld – Gefühle, die jeder Mensch aus vielen verschiedenen Situationen kennt und welche die meisten als sehr unangenehm empfinden – sie lösen ein peinliches Gefühl aus. An diesem Abend stehen die Gefühle Scham und Schuld als Wegbegleiter von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen sowie Begleitenden im Mittelpunkt. Das Demenz-Netzwerk-Erkrath lädt Interessierte am 3. November zu einem Vortrag ein.
Angehörigentreffen von Menschen mit Demenz - nun auch in Hochdahl
23.10.2020 - Der Austausch über den Alltag mit einem Familienmitglied, das an Demenz erkrankt ist, kann eine große Entlastung als auch eine Bereicherung darstellen. Sich mit der persönlichen Situation auseinanderzusetzen und in der Gruppe Verständnis und Anerkennung zu finden, wird durch das gemeinsame Gespräch möglich. Eine neue Gruppe für Teilnehmende aus Hochdahl startet am 4. November.
Eine Million Sterne 2020 - Machen Sie mit und setzen Sie ein Zeichen für eine gerechtere Welt!
22.10.2020 - Seit über zehn Jahren ruft Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, zur Teilnahme an der bundesweiten Solidaritätsaktion "Eine Million Sterne" auf. Bundesweit werden öffentliche Plätze in strahlende Lichtermeere verwandelt, um ein Zeichen der Hoffnung zu setzen – für Menschen in Not hier und weltweit. Geplant ist in Mettmann eine Aktionswoche vom 31.10. bis zum 6.11.2020. In dieser Zeit können Einrichtungen, Gruppierungen, Schulklassen, Kindergärten, Freundeskreise, Familien oder auch Einzelpersonen ihren kleinen persönlichen Beitrag gestalten, um ein Zeichen für Solidarität und eine gerechtere Welt zu setzen.
Interkulturelle Lesung mit Weltmusik
21.10.2020 - Mettmann. Eine Lesung mit dem aus Syrien stammenden Autor Samer al Najjar und Musik des „Tarab Duos“ veranstaltet der Fachdient für Integration und Migration des Caritasverbands für den Kreis Mettmann im Rahmen seiner Kampagne vielfalt. viel wert. am Mittwoch, 11. November, um 19 Uhr im Haus der Begegnung, Vogelskamp 120. Der Eintritt ist frei.
Caritas-Freiwilligenzentrale: Zukunftschancen für Kinder
21.10.2020 - Die Caritas-Freiwilligenzentrale Mettmann sucht Menschen, die sich im Kinderschutzbund für die Zukunftschancen von Kindern einsetzen möchten.

Werde Pflegefachkraft

Pflegefachfrau/-mann ? Die neue Ausbildung mit Zukunft !

Du hast Lust etwas zu machen, was es bisher so noch nicht gab?

Dann starte die Ausbildung zur/m Pflegefachfrau/-mann und zeig Dein Allround-Talent!

 

Was lernt man in der Ausbildung?

Der Auszubildende lernt:

  • Krankheiten der verschiedenen Altersstufen zu erkennen,
  • erkrankten Menschen optimal zu helfen, beraten und unterstützen,
  • den professionellen pflegerischen Umgang in Bereichen der Pflege:

· Stationäre Akutpflege

· Stationäre Langzeitpflege

· Ambulante Akut-/Langzeitpflege

· Pädiatrische Versorgung

· Psychiatrische Versorgung

· Weitere Einsätze in Bereichen wie z.B. Pflegeberatung, Rehabilitation, palliative
  Versorgung)

 

Als Allround-Talent in der Pflege bist Du EU-weit gefragt.

 

Wie lange dauert die Ausbildung?

  • Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre. Der praktische Teil findet in verschiedenen Ausbildungseinrichtungen statt, unteranderem in eines unserer zwei Caritas-Seniorenheimen und in einer unserer sechs ambulanten Pflegestationen im Kreis Mettmann.
  • Der theoretische Unterricht wird an der Bildungsakademie für Gesundheits- und Sozialberufe in Mettmann durchgeführt.
  • Der Abschluss zur Pflegefachfrau/-mann ist EU-weit anerkannt.

 

Das Caritas-Firmenticket bringt Dich und Deine Kompetenzen schneller zum Ausbildungsziel!

 

Was verdient man in der Ausbildung?

Zunächst erhält der Auszubildende eine Ausbildungsvergütung, die sich im Vergleich zu anderen Ausbildungen durchaus sehen lassen kann:

  • 1. Jahr 1.140,69 Euro
  • 2. Jahr 1.202,07 Euro
  • 3. Jahr 1.303,38 Euro

Zusätzlich übernimmt die Caritas Beiträge für die betriebliche Alterszusatzversorgung. Hinzu kommen Zuschläge und Jahressonderzahlungen sowie Beiträge zur Altersversorgung.

Das Caritas - Firmenticket für den öffentlichen Nahverkehr während der Ausbildungszeit steht jeder/m Auszubildende/n ebenso zur Verfügung.

 

Hilfsbereit und sozial = immer und überall gesucht

 

Wie ist die Ausbildung gegliedert?

Gegliedert ist die Ausbildung in theoretische und praktische Ausbildungsteile:

  • In den ersten beiden Jahren ist die Ausbildung für alle gleich.
  • Eine Spezialisierung in die „Gesundheits- und Kinderkrankenpflege“ oder „Altenpflege“ ist weiterhin möglich und wird gegen Ende des 2. Ausbildungsjahres abgefragt.
  • Wenn keine Spezialisierung gewünscht ist, wird die Ausbildung im dritten Jahr zum Abschluss als „Pflegefachfrau/-mann“ weitergeführt.
  • Der Theorieunterricht beträgt insgesamt 2100 Stunden, der praktische Teil wird mit 2500 Stunden ergänzt.

 

Gut zu wissen …

Wir brauchen dringend kompetente Pflegekräfte. Deshalb streben wir an, unseren Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung eine Stelle anzubieten.

 

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dann melde dich gerne bei uns, wir freuen uns!


Warum ich Pflegeprofi werde...

  • Ein Gespräch mit einer angehenden Altenpflegerin im 2. Ausbildungsjahr findest Du hier...
  • Ein Gespräch mit einer jungen Auszubildenden im 1. Ausbildungsjahr findest Du hier...

Jetzt bewerben!

Wir freuen uns, Dir unsere Arbeit und unsere Aufgaben näher zu bringen.

Kontakt

Noch offene Fragen oder weitere Infos...

Wir beraten dich!

 

Katharina Beckmann

Bereichsleitung ambulante Pflege

Tel: 0211-2400240

E-Mail: katharina.beckmann@caritas-mettmann.de

 

Ilka Marschleck

Einrichtungsleitung

Caritas-Altenstift, Mettmann

Tel: 02104-9171636

E-Mail: ilka.marschaleck@caritas-mettmann.de

 

Susanne Kahle-Blum

Pflegedienstleitung

Seniorenzentrum St. Josef, Heiligenhaus

Tel: 02056-580333

E-Mail: pflegedienstleitung-st.josef@caritas-mettmann.de

Ihr Weg zu uns