Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Drogenopfer Gedenktag
17.07.2019 - Am Sonntag, den 21. Juli 2019 findet in der Kirche St. Lambertus in Mettmann ein Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Drogenkonsumenten aus Wülfrath und Mettmann statt. Dieser beginnt um 11:15 Uhr. Anschließend werden die Caritas-Mitarbeiter mit einem Infostand für weitere Fragen und Anliegen, gerne bei einem Kaffee, bereitstehen.
Begegnungsfest: Strand International
11.07.2019 - Haaner. Alle Interessierten haben am Samstag, den 20. Juli von 15 bis 20 Uhr beim Begegnungsfest "Strand International" die Chance in lockerer Strandatmospäre ins Gespräch zu kommen. Es locken neben dem internationalen Buffet, Aktionen zum Mitmachen und auf der Bühne sowie Livemusik und ein DJ.
Jugendliche stark machen
19.06.2019 - "Kids in Action" - Am 25.6.2019 stehen für Sechtklässler*innen in Wülfrath Spiel und Spaß auf dem Programm. Im Zentrum des Aktionstages des Arbeitskreises Suchtprävention stehen Kooperations- und Vertrauensspiele, deren Ziel ist die Förderung des Selbstwertes und der Konfliktfähigkeit. Und: Wer ein starkes, gesundes Selbstvertrauen hat, greift nicht so leicht zu Drogen und wird nicht so leicht mediensüchtig.

"Kindergarten unterm Baum"

Vorschulische Bildung für Kinder in Tansania

Auch in Tansania erforschen die drei- bis sechsjährigen Kinder ihre soziale Umwelt spielend und fragen ihre Eltern ständig nach dem Warum.
Ohne Kindergärten, in denen die Kinder in ihrer sprachlichen und motorischen Entwicklung gefördert werden, bliebe bei vielen ein großes Potential ungenutzt.
Unter dem Namen Life Oriented Approach (LOA) ist ein staatlich anerkanntes, einheitliches pädagogisches Konzept der Vorschulbildung entwickelt worden.
Das Projekt wird im Norden Tansanias im Gebiet der halbnomadischen Massaistämme der Diözesen Moshi und Arusha von der Caritas in Tansania durchgeführt.

 

"Kindergarten unterm Baum"

  • fördert Neugier und soziales Lernen
  • vermittelt durch seine Lernkonzepte lebensnahe Bildung
  • beachtet kulturelle Hintergründe und bezieht diese mit ein
  • setzt moderne Lernansätze um
  • arbeitet mit Lernmaterialien aus der Natur
  • aktiviert die Eltern und bezieht sie ein
  • stärkt Eigeninitiative und Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft
  • integriert Kinder mit Behinderung
  • schafft Arbeitsstellen und fördert die Fortbildung der Erziehungskräfte


Die Gründung eines Kindergartens erfolgt in fünf aufeinander aufbauenden Phasen

  • 1. Phase: Initiativentwicklung in Dorf- und Stammesgemeinschaften.
  • 2. Phase: Gründung eines paritätisch besetzten Komitees.
  • 3. Phase: Finanzierung einer Erzieherstelle durch die Dorfgemeinschaft, Vermittlung und Ausbildung einer Erziehungskraft.
  • 4. Phase: „Kindergarten unter dem Baum“ Fünf mal in der Woche, 9:00-13:00 Uhr, werden etwa 20-30 Kinder auf einer blauen Plane betreut.
  • 5. Phase: Nach dreijähriger Bewährung der Erziehungsperson und der Trägerkonstruktion beginnt die Vermittlung von Spenden zum Bau eines festen Hauses, das auch Dorfgemeinschaftshaus ist (Kosten ca. 25.000 €).

Wir unterstützen ...

Der Caritasverband Mettmann möchte als Pate eines „Kindergartens unterm Baum“ in Tansania die weitere Entwicklung dieser Idee bis hin zum Bau eines
festen Hauses unterstützen.


Wir setzen dabei auf eine solidarische transkontinentale Partnerschaft mit der Caritas Tansania.


Unser Ziel ist es, die benötigten 25.000 Euro durch Aktionen unserer Dienste und Einrichtungen, durch das Engagement unserer Mitarbeitenden und durch Spenden einzuwerben.


Machen Sie mit!

"Kindergarten unterm Baum"

Spendenkonto

Spendenkonto:

Pax-Bank e.G. Köln

IBAN: DE31 3706 0193 0000 0110 10

BIC: GENODED1PAX

Stichwort: Kindergarten unterm Baum

Ihr Kontakt zu uns

Michael Esser

Vorstandsvorsitzender

✆ 0 21 04 - 92 62 20

michael.esser@caritas-mettmann.de

 

Ihr Weg zu uns