Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Angst - Mut - Hoffnung: Fluchtroute Mittelmeer - Seenotrettung
13.05.2022 - Hilden. Vom 16. bis zum 27. Mai zeigt der Fachdienst Integration und Migration zusammen mit der Aktion Neue Nachbarn eine Ausstellung, die sich mit der Seenotrettung im Mittelmeer beschäftigt. Unter dem Motto „Angst – Mut – Hoffnung“ soll mit Objekten wie z.B. einem nachgebautem Flüchtlingsboot, mit Erfahrungsberichten und Informationen die gefährliche und oft tödliche Flucht übers Mittelmeer und die private Seenotrettung erfahrbar werden.
Gut leben mit Vergesslichkeit
13.05.2022 - Was brauchen beziehungsweise wünschen sich Menschen mit Vergesslichkeit oder beginnender Demenz? Die Caritas-Fachstelle Demenz möchte gemeinsam mit allen interessierten Bürger*innen herauszufinden, was hilfreich wäre, was Menschen sich wünschen und was sie brauchen, wenn ihnen erste Veränderungen bei sich auffallen.
Ausflug zum Bauernhof begeisterte Kinder
11.05.2022 - Mehrfach im Jahr führt das Team Kreisweite Hilfen im Fachdienst für Integration und Migration Angebote für die Kinder der in Mettmanner Unterkünften lebenden Kinder aus geflüchteten Familien durch. Am Freitag, 6. Mai, stand für 27 Kinder, einige Eltern, ehrenamtliche Unterstützerinnen und Mitarbeiter*innen ein Besuch auf dem Gut Halfeshof im Neandertal an.
Wülfrath im Gespräch: Caritas-Suchthilfe
11.05.2022 - Bei dem Thema einer Suchterkrankungen kommen sehr viele Fragen auf: Wie merke ich es, ob ich süchtig bin? Was tue ich, wenn ein Freund süchtig ist? Wie bekomme ich einen Termin? Was ist, wenn ich alleine nicht mehr zurecht komme? All diese Fragen und noch mehr, beantworten Neveling und Zimny im Gespräch mit Tanja Bamme.
Woche für das Leben: „MITTENDRIN. LEBEN MIT DEMENZ“
09.05.2022 - Dank der gelungenen Kooperation vom Caritaskreis der katholischen Kirchengemeinde Maria, Königin des Friedens in Velbert-Neviges und der Caritas-Fachstelle Demenz konnten sich rund 20 Besucher*innen über einen spannenden Vortrag zum Thema Demenz freuen. Die Referentin Gabriela Wolpers war im Rahmen der Woche für das Leben, mit dem diesjährigen Schwerpunkt Demenz, in das Pfarrzentrum „Glocke“ gekommen.

Spendenprojekt Wohnungslose

Immer mehr Menschen finden keinen bezahlbaren Wohnraum. Sie wohnen bei Bekannten, Verwandten oder Freunden ohne eigenen Mietvertrag, sind in städtischen Notunterkünften untergebracht oder leben im öffentlichen Raum.

Unser Caritas-Tagestreff ist für manchen zum Zuhause geworden, er ist erste Anlaufstelle, Wärmestube, Wohnzimmer, Waschsalon, Toilette und Bad, Kantine, Café und vieles mehr für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten aus Mettmann, Erkrath und Haan.

Das Angebot wird ausschließlich durch Spenden und Eigenmittel des Caritasverbandes finanziert.

Menschen in sozialen Notlagen finden hier schnelle und unbürokratische Unterstützung. Das offene Angebot steht ganzjährig zur Verfügung und ist besonders in der kalten Jahreszeit unverzichtbar für wohnungslose und Menschen in sozialen Notlagen in Mettmann und aus der Umgebung.

Notleidende finden Ruhe, wärmen sich auf und müssen bei ihrem Aufenthalt nichts verzehren. Sie können mit Anderen reden, treffen Bekannte, informieren sich aber auch über den Wohnungs- oder Stellenmarkt. Zeitungen, Telefon und ein Internetanschluss stehen kostenlos zur Verfügung.

Auch alltägliche Dinge, wie Duschen, Wäschewaschen und -trocknen sind möglich. Bei Bedarf gibt es eine Erstausstattung mit sauberer Wäsche. Kostenlose Spinde zur Unterbringung persönlicher Habe stehen zur Verfügung. Täglich werden Frühstück und ein frisch zubereitetes warmes Mittagessen zu günstigen Preisen angeboten.

Regelmäßig finden Aktivitäten mit und für die Besucher*innen des Tagestreffs statt, so beispielsweise Kochangebote, Ausflüge oder Wanderungen. Alle Angebote des Tagestreffs helfen nicht nur in akuten Notlagen, sondern dienen niedrigschwellig der Anbahnung von weitern notwenigen Hilfen.

Es ist der erste Schritt, Probleme anzugehen und mithilfe der fachlichen Beratung zu lösen.

Die Caritas-Wohnungslosenhilfe will mit diesem Angebot Notlagen verhindern und beheben und Menschen auf ihrem Weg unterstützen, das Leben selbstständig und zufrieden zu gestalten. 

Spendenkonto

Pax-Bank Köln e. G.

IBAN: DE31 3706 0193 0000 0110 10

BIC: GENODED1PAX

Stichwort: Wohnungslosenhilfe

Ihr Kontakt zu uns

Bogumila Sporin

Koordinatorin

Caritas-Wohnungslosenhilfe

Lutterbecker Str. 31

40822 Mettmann

 

Tel: 02104 807564

E-Mail: wohnungslosenhilfe@caritas-mettmann.de

 

Ihr Weg zu uns