Suchen & Finden

 

Aktuelles

Ausstellungseröffnung „Frauenrechte – eine Erfolgsgeschichte auf dem roten Teppich“ in Grevenbroich
15.11.2018 - „Bündnis gegen häusliche Gewalt“ beim Rhein-Kreis Neuss lädt am Montag, 19.11.2018 in der Zeit von 15:30 bis 17:00 Uhr im Foyer des Kreishauses Grevenbroich, Auf der Schanze 4, Erdgeschoss, in 41515 Grevenbroich zur Ausstellungseröffnung ein.
„Weibliche Genitalverstümmelung - Hintergründe einer grausamen Tradition“
14.11.2018 - Weibliche Genitalverstümmelung ist ein globales Problem und geschieht weltweit. Nach Schätzungen der WHO sind insgesamt ca. 200 Millionen Frauen betroffen. Laut Schätzungen TERRE DES FEMMES leben in Deutschland mindestens 58.000 Betroffene und 13.000 gefährdete Mädchen und junge Frauen.
„Was ich dich schon immer einmal fragen wollte - Frauen tauschen sich aus...“
14.11.2018 - Die evangelische Reformationskirchengemeinde Neuss, der Verein Puzzle - Frauen für Toleranz und Dialog e.V. sowie der Fachdienst für Integration und Migration der CaritasSozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH trafen zum 4. interreligiösen Dialogaustausch zusammen.
Einladung zum Helfercafé im Caritashaus International in Neuss - 15. November ab 17:30 Uhr
12.11.2018 - "Rechtliche Hintergründe zur Lebenssituation von Geflüchteten - Schwerpunkt Familienzusammenführung" lautet das Thema der nächsten Sitzung im Helfercafé. Herr Reinhard Winkler - Leiter der Ausländerbehörde Rhein-Kreis Neuss, erläutert die Rechte und Einschränkungen welchen Betroffene unterliegen.
Friedensgebet der Religionen in Kaarst
10.11.2018 - Am 9. November 1938, vor 80 Jahren brannten in Deutschland die Synagogen, Teil einer beispiellosen Verfolgung von Jüdinnen und Juden. Auch in den letzten Monaten gab es in unserem Land wieder erschreckende Übergriffe auf Menschen jüdischen Glaubens.

20. Juni - Weltflüchtlingstag

20. Juni 2018; Dorota Hegerath

Die berufliche Integration stellt viele Menschen mit Fluchterfahrung vor große Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund initiierte der Fachdienst für Integration und Migration der CaritasSozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH in Kooperation mit diversen Partnern aus der Stadt Kaarst und überregional mit dem Projekt „Neue Nachbarn - auch am Arbeitsplatz“ des Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V., im April 2016 ein Job-Paten Projekt.

 

Das Ziel dieser Arbeit ist es geflüchtete Menschen bei der Entwicklung von Berufsperspektiven zu unterstützen und Stolpersteine auf dem Weg zur Qualifizierung und Beschäftigung zu bewältigen. So trägt das Ehrenamt maßgeblich dazu bei, dass die Neuzugewanderten bessere Zugangschancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt erhalten.

Die ehrenamtlichen JOB-Patinnen und JOB-Paten stehen dabei nicht nur Arbeitssuchenden sondern oft auch den Unternehmen als Mentoren zur Verfügung. Dabei stellt sich immer wieder die Frage wie Unternehmen angesprochen und überzeugt werden können, damit die berufliche Integration von geflüchteten Menschen langfristig sichergestellt werden kann.

 

Im Rahmen der Fokusgruppendiskussion werden mit geladenen Gästen diese Fragestellungen aus der Perspektive der arbeitssuchenden Geflüchteten, JOB-Paten und Arbeitgeber diskutiert.

Die Ergebnisse sollen in einer Handreichung für Ehrenamtliche und Interessierte zusammengestellt werden.

 

Arbeit fördert Integration - über Ihre Ehrenamtliche Unterstützung im JOB-Paten Projekt würden wir uns freuen!

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

 

Kontakt:

Dorota Magdalena Hegerath

Mobil: 0172 / 610 86 95

dorota.hegerath@caritas-neuss.de

  

Zurück