Suchen & Finden

 

Aktuelles

Raum der Kulturen e.V. in Neuss lädt zum Neujahrsempfang ein
17.01.2019 - Unter dem Motto "Neuss VERBINDET", lädt heute Abend der Raum der Kulturen zum Neujahrsempfang in das Zeughaus in Neuss ein.
26.11.2018
"Gemeinsam im Alltag" - 2. Dialogkonferenz in der Stadt Neuss
23.11.2018 - Neuss. Im Rahmen des Projekts "samo.fa - Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit" fand am Donnerstag, den 22. November 2018 in der Alten Post in Neuss die 2. Dialogkonferenz, statt.
Medienmacher im Masterprogramm für Geflüchtete an der Deutsche Welle Akademie in Bonn
22.11.2018 - Die Integration geflüchteter Medienmacher in das Masterprogramm ist der Deutsche Welle Akademie in Bonn ein besonderes Anliegen. Auch im Wintersemester 2019/2020 können qualifizierte Geflüchtete aus der Region Köln-Bonn-Rhein-Sieg das Masterstudium an der DW Akademie absolvieren.
"Himmelweg"- eine Geschichte über Differenz und Vielfalt - 10 Jahre „Die Interkontinentalen“, 10 Jahre Interkultur
21.11.2018 - Neuss. „Die Interkontinentalen“ laden am Sonntag, den 25. November 2018, um 19:00 Uhr zur Aufführung im Studio des Rheinischen Landestheaters/RLT, ein. Menschen unterschiedlicher Herkunft und kultureller Erfahrung begegnen sich.

Infoabend zum Thema "Weibliche Genitalverstümmelung - Hintergründe einer grausamen Tradition"

28. November 2017; Dorota Hegerath

Die meisten von ihnen leben in Teilen Afrikas, im Mittleren Osten sowie in Indonesien. Insbesondere Mädchen aus diesen Regionen sind auch in Deutschland diesem Risiko ausgesetzt. Die oft kulturbedingten Bräuche und Traditionen, die die weibliche Genitalbeschneidung zur Folge haben, verstoßen gegen das Recht auf körperliche und psychische Unversehrtheit und gelten gemäß der Kinderrechtskonvention als Kindesmisshandlung. Expertin Frau Jawahir Cumar vom Verein stop - mutilation e.V. Düsseldorf  - Gegen die Beschneidung von Mädchen in Europa und Afrika - www.stop-mutilation.org - beleuchtet Hintergründe für Motive und Folgen der grausamen Tradition und gibt Einblicke in ihre Arbeit als Beraterin von Betroffenen.

 

Wann:     Montag, 04. Dezember 2017, 17:30 Uhr - 19:45 Uhr

Wo:         Bürgerhaus Stadt Kaarst // Ratssaal, Am Neumarkt 2, 41564 Kaarst

 

Die schriftliche Einladung finden Sie hier

    

Zurück