Suchen & Finden

 

Aktuelles

Wochenimpuls: Wort des Bischofs (08.07.2018)
09.07.2018 - Immer noch sterben Flüchtlinge auf dem Mittelmeer. Über 1.400 Menschen sind es bereits in diesem Jahr. Für Kardinal Woelki ein untragbarer Zustand. Er fordert von Politik und Gesellschaft, nicht länger wegzuschauen und zu schweigen.
Leadership-Seminar für Geflüchtete und Neuzugewanderte in arabischer Sprache
06.07.2018 - Am 14. und 15. Juli 2018, in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr, bietet der Raum der Kulturen Neuss e.V. in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Neuss ein Leadership-Seminar für Geflüchtete und Neuzugewanderte in arabischer Sprache an.
Trialog - der Schlüssel für Geflüchtete zum Arbeitsmarkt
04.07.2018 - Wer hätte vor gut 3 Jahren geglaubt, dass sich quasi aus dem Stand heraus so etwas wie eine Willkommenskultur, eine „Wir schaffen das“-Mentalität oder „Flüchtlinge sind willkommen“-Bewegung in Deutschland entwickelt?
"Das ABC der Gleichberechtigung"- das Thema im World Café in Dormagen-Horrem am 26. Juni ab 17:30 Uhr
25.06.2018 - Rechte, Pflichten und Gewaltschutz im Kontext der Gleichberechtigung sind Fragestellungen, die beim nächsten Treffen im World Café diskutiert werden.
20. Juni - Weltflüchtlingstag
20.06.2018 - Anlässlich des Internationalen Tages des Flüchtlings führt der Fachdienst für Integration und Migration der CaritasSozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH eine Gruppendiskussion zum Thema "Berufliche Integration von Geflüchteten" durch.

Infoabend zum Thema "Weibliche Genitalverstümmelung - Hintergründe einer grausamen Tradition"

28. November 2017; Dorota Hegerath

Die meisten von ihnen leben in Teilen Afrikas, im Mittleren Osten sowie in Indonesien. Insbesondere Mädchen aus diesen Regionen sind auch in Deutschland diesem Risiko ausgesetzt. Die oft kulturbedingten Bräuche und Traditionen, die die weibliche Genitalbeschneidung zur Folge haben, verstoßen gegen das Recht auf körperliche und psychische Unversehrtheit und gelten gemäß der Kinderrechtskonvention als Kindesmisshandlung. Expertin Frau Jawahir Cumar vom Verein stop - mutilation e.V. Düsseldorf  - Gegen die Beschneidung von Mädchen in Europa und Afrika - www.stop-mutilation.org - beleuchtet Hintergründe für Motive und Folgen der grausamen Tradition und gibt Einblicke in ihre Arbeit als Beraterin von Betroffenen.

 

Wann:     Montag, 04. Dezember 2017, 17:30 Uhr - 19:45 Uhr

Wo:         Bürgerhaus Stadt Kaarst // Ratssaal, Am Neumarkt 2, 41564 Kaarst

 

Die schriftliche Einladung finden Sie hier

    

Zurück