Suchen & Finden

 

Aktuelles

Einladung zur 2. Veranstaltung von "Gemeinsam Wachsam"
20.11.2018 - Neuss: Die Puzzle-Frauen für Dialog und Toleranz e.V., der Raum der Kulturen Neuss e.V., das Kulturamt der Stadt Neuss, die Jüdische Gemeinde Düsseldorf – Neuss und die Bürgerstiftung Neuss laden herzlich zu der Veranstaltung „Gemeinsam Wachsam“ am Montag, den 03.12.18, um 19:00 Uhr in den alten Ratssaal ein.
Ausstellungseröffnung „Frauenrechte – eine Erfolgsgeschichte auf dem roten Teppich“ in Grevenbroich
15.11.2018 - „Bündnis gegen häusliche Gewalt“ beim Rhein-Kreis Neuss lädt am Montag, 19.11.2018 in der Zeit von 15:30 bis 17:00 Uhr im Foyer des Kreishauses Grevenbroich, Auf der Schanze 4, Erdgeschoss, in 41515 Grevenbroich zur Ausstellungseröffnung ein.
„Weibliche Genitalverstümmelung - Hintergründe einer grausamen Tradition“
14.11.2018 - Weibliche Genitalverstümmelung ist ein globales Problem und geschieht weltweit. Nach Schätzungen der WHO sind insgesamt ca. 200 Millionen Frauen betroffen. Laut Schätzungen TERRE DES FEMMES leben in Deutschland mindestens 58.000 Betroffene und 13.000 gefährdete Mädchen und junge Frauen.
„Was ich dich schon immer einmal fragen wollte - Frauen tauschen sich aus...“
14.11.2018 - Die evangelische Reformationskirchengemeinde Neuss, der Verein Puzzle - Frauen für Toleranz und Dialog e.V. sowie der Fachdienst für Integration und Migration der CaritasSozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH trafen zum 4. interreligiösen Dialogaustausch zusammen.
Einladung zum Helfercafé im Caritashaus International in Neuss - 15. November ab 17:30 Uhr
12.11.2018 - "Rechtliche Hintergründe zur Lebenssituation von Geflüchteten - Schwerpunkt Familienzusammenführung" lautet das Thema der nächsten Sitzung im Helfercafé. Herr Reinhard Winkler - Leiter der Ausländerbehörde Rhein-Kreis Neuss, erläutert die Rechte und Einschränkungen welchen Betroffene unterliegen.

„Köln zeigt Haltung- Aufnehmen, Hierbleiben, Solidarität!“ - Mach Sie mit!

8. September 2018; Dorota Hegerath

Setzen Sie sich gemeinsam mit vielen Organisationen und Privatpersonen gegen den Rechtsruck in der Flüchtlingspolitik und für die Rechte von Geflüchteten ein und machen Sie mit! Sie können den Aufruf „Köln zeigt Haltung- Aufnehmen, Hierbleiben, Solidarität!“ auch schriftlich unterstützen. Hierzu senden Sie einfach eine kurze Mail an info@koelnzeigthaltung.org mit dem Betreff „Köln zeigt Haltung! Ich bin dabei“ . 

Sie werden dann in die Liste der Unterzeichner*innen aufgenommen. Die schriftliche Ankündigung finden Sie hier...

 

Weitere Infos finden Sie unter:

http://www.koelnzeigthaltung.org

www.facebook.com/events/667081767012581/?ti=cl

  

Zurück