Suchen & Finden

 

News

Immer mehr Menschen von Überschuldung bedroht
Rhein-Kreis Neuss – Immer mehr Menschen sind in Deutschland von Überschuldung bedroht oder betroffen. Laut Schätzung sind dies, verstärkt durch die Corona-Pandemie, rund zehn Millionen Menschen – darunter immer mehr Soloselbstständige und Freiberufler.
Frauen besonders stark von Onlineglücksspielsucht betroffen
Neuss – Auch dank der Corona-Pandemie boomt der Onlineglücksspielmarkt. Auffällig ist dabei: „Der Anteil von Frauen mit einer Spielsuchtproblematik ist stark gestiegen“, berichtet die Leiterin der Fachstelle Glücksspielsucht der Caritas im Rhein-Kreis Neuss, Verena Verhoeven.
Paten mit grünen Daumen für Blumenbeete gesucht
Meerbusch – Endlich steigen die Temperaturen und der Frühling zieht durchs Land. Damit die Pflanzen im Park des Caritashaus Hildegundis von Meer in Meerbusch, wachsen und gedeihen können, werden ehrenamtliche Helfer für die Gartenarbeit gesucht.

Pflegefachassistentin / Pflegefachassistenten

Die Ausbildung in der stationären oder ambulanten Pflege dauert ein Jahr. Die praktische Ausbildung absolvieren Sie entweder in einer unserer sieben stationären Caritas-Senioreneinrichtungen oder in einer unserer drei Ambulanten Caritas Pflegestationen im Rhein-Kreis Neuss.

Die theoretische Ausbildung, die 700 Stunden Unterricht umfasst, wird an der St. Elisabeth-Akademie in Neuss erteilt. Infos hierzu finden Sie hier...

Und was kommt nach der Ausbildung?

Wir brauchen kompetente Pflegefachassistentinnen und -assistenten. Deshalb streben wir an, unseren Auszubildenden nach erfolgreicher staatlicher Prüfung eine Stelle anzubieten.

 

Aber auch wenn es danach beruflich vorangehen soll, bietet Ihnen die Ausbildung eine hervorragende Grundlage für Ihre weitere berufliche Entwicklung. So können Sie beispielsweise mit dem Abschluss bei entsprechender Benotung die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau/ zum Pflegefachmann um bis zu ein Jahr verkürzen.

Was müssen Sie für die Ausbildung mitbringen?

Voraussetzung sind mindestens ein Hauptschulabschluss Klasse 9 oder eine gleichwertige Schulbildung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung.

 

Außerdem wünschen wir uns Mitarbeitende, die

  • körperlich und psychisch belastbar sind,
  • über sichere Kenntnisse in der deutschen Sprache in Wort und Schrift verfügen,
  • sich für pflegerische und medizinische Aufgaben interessieren,
  • offen auf Menschen zugehen,
  • teamfähig sind,
  • für die Tätigkeit gesundheitlich geeignet sind,
  • bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Für die Ausbildung in der ambulanten Pflege ist zudem der Führerschein erforderlich.

Was verdient man in der Altenpflege?

Zunächst erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung, die sich im Vergleich zu anderen Ausbildungen durchaus sehen lassen kann:

  • in Höhe von 1.089 EUR (Stand 04/2021)

Zudem zahlen wir einen Zuschuss in Höhe von 30€/monatlich zum Young Ticket Plus/VRR bzw. zum Azubi-Ticket/VRS. Außerdem übernimmt die Caritas Beiträge für die betriebliche Alterszusatzversorgung.

 

Beim Berufseinstieg nach der Ausbildung als Pflegefachassistentin/-assistent liegt das Einstiegsgehalt bei einer Vollzeitstelle bei ca. 2.429 € brutto (Stand: 04/2021). Hinzu kommen Zuschläge und eine Jahressonderzahlung.

Sie möchten sich direkt bewerben?

Die Stellenausschreibung "Ausbildung Pflegefachassistent/-assistentin" und unser Onlinebewerbungsformular finden Sie hier.

Ihr Kontakt zu uns

Für die Ambulante und Stationäre Pflege

Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e.V.

Frau Birgit Arens

Rheydter Straße 174

41464 Neuss

Telefon: 02131 889-112

Ihr Weg zu uns