Suchen & Finden

 

News

Caritasverband begrüßt 27 neue Auszubildende
Grevenbroich – Mehr Berufsneulinge als jemals zuvor haben beim Caritasverband Rhein-Kreis Neuss ihre Ausbildung in der Pflege begonnen. Bei der Begrüßungsveranstaltung des Fachkräfte-Nachwuchses konnte die Caritas 27 Azubis willkommen heißen. 18 von ihnen haben sich für die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann entschieden, neun treten die neue, einjährige Ausbildung zur Pflegefachassistenz an.
Gefährdetenhilfe der Caritas kauft Schuhe für Bedürftige
Grevenbroich – „Menschen, die nur wenig Geld zur Verfügung haben, brauchen vor allem für den Winter gutes, warmes Schuhwerk. Dafür sorgen wir heute“, sagt Oliver Joeres. Der Mitarbeiter der Caritas-Fachberatungs- und Kontaktstelle für Wohnungslose Männer (FaKt) und seine Kollegin Sonja Ottaviano von der Fachberatungs- und Kontaktstelle für Frauen (Frau-Ke) in Grevenbroich haben sich mit einer Gruppe ihrer Klienten auf den Weg gemacht. Ziel: ein lokales Schuhgeschäft.
Mit Hühnerkunst 1615 Euro für Kinder gesammelt
Dormagen – Kunsthuhn-Auktion auf dem Außengelände des Caritashauses St. Josef in Dormagen-Nievenheim: Für die Kunstaktion hatten Bewohner und Bewohnerinnen von St. Josef und Gäste der Caritas-Tagespflegen „Altes Stellwerk“ und „Der Alte Salon“ im Vorfeld Kunsthühner für den guten Zweck gestaltet und bemalt.

Ausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Die Ausbildung in der stationären oder ambulanten Pflege dauert drei Jahre. Die praktische Ausbildung absolvieren Sie entweder in einer unserer sieben stationären Caritas-Senioreneinrichtungen oder in einer unserer drei Ambulanten Caritas Pflegestationen im Rhein-Kreis Neuss.


Die theoretische Ausbildung, die 2.100 Stunden Unterricht umfasst, wird an der St. Elisabeth-Akademie in Neuss erteilt. Der Unterricht findet in Kursen mit 25-30 Auszubildenden statt. Sie lernen abwechselnd zwischen sechs und acht Wochen in der Akademie und bis zu zwölf Wochen in der Praxis. Infos hierzu finden Sie hier...

 

Und was kommt nach der Ausbildung?
Wir brauchen dringend kompetente Pflegefachkräfte. Deshalb streben wir an, unseren Auszubildenden nach erfolgreicher staatlicher Prüfung eine Stelle anzubieten.

 

Aber auch wenn es danach beruflich vorangehen soll, bietet Ihnen die Ausbildung eine hervorragende Grundlage für Ihre weitere berufliche Entwicklung. Fachliche Spezialisierungen, beispielsweise zur Fachkraft Palliativpflege oder Gerontopsychiatrie, sind ebenso möglich wie die Weiterbildung zur Führungskraft als Wohnbereichs-, Pflegedienst- oder Einrichtungsleitung. Schließlich gibt es eine ganze Reihe von Studiengängen, die auf der Grundlage der Ausbildung möglich sind und spannende berufliche Perspektiven eröffnen.

 

Was müssen Sie für die Ausbildung mitbringen?

Voraussetzung sind Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren. Außerdem wünschen wir uns Mitarbeiter, die

  • körperlich und psychisch belastbar sind,
  • sich mündlich und schriftlich gut ausdrücken können,
  • sich für pflegerische und medizinische Aufgaben interessieren,
  • offen auf Menschen zugehen,
  • teamfähig sind,
  • bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Beginnen können Sie die Ausbildung jeweils zum 1. April und 1. Oktober.

 

Was verdient man in der Altenpflege?
Zunächst erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung, die sich im Vergleich zu anderen Ausbildungen durchaus sehen lassen kann:

  • 1. Jahr 1.165,69 Euro
  • 2. Jahr 1.227,07 Euro
  • 3. Jahr 1.328,38 Euro (ab 04/2021)

Zusätzlich erhalten Sie eine monatliche Zulage in Höhe von 11,11 Euro. Zudem zahlen wir einen Zuschuss in Höhe von 30€/monatlich zum Young Ticket Plus/VRR bzw. zum Azubi-Ticket/VRS. Außerdem übernimmt die Caritas Beiträge für die betriebliche Alterszusatzversorgung. 

 

Beim Berufseinstieg nach der Ausbildung als Pflegefachkraft liegt das Einstiegsgehalt bei ca. 2.880 € (Stand: 04/2021). Hinzu kommen Zuschläge und eine Jahressonderzahlung. 

 

Hier erfahren Sie Details über die Vergütung einer examinierten Fachkraft in der Altenpflege...

 

Noch nicht ganz sicher?
Dann bieten wir Ihnen die Möglichkeit für ein Schnupperpraktikum bei uns. Lernen Sie uns und den Beruf aus nächster Nähe kennen.

 

Sie möchten sich direkt bewerben?

Die Stellenausschreibungen "Ausbildung Pflegefachmann/-frau" und unser Onlinebewerbungsformular finden Sie hier.

Ihr Kontakt zu uns

Für die Ambulante und Stationäre Pflege
Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e.V.

Frau Birgit Arens
Rheydter Str. 174

41464 Neuss

Telefon: 02131 889-112

Ihr Weg zu uns