Suchen & Finden

 

News

„Arbeitslose dürfen keine Krisenverlierer bleiben“
Rhein-Kreis Neuss – Die Corona-Maßnahmen werden landesweit gelockert, doch für eine gesellschaftliche Gruppe kann von der Aufhebung von Beschränkungen keine Rede sein, findet Dirk Jünger, Abteilungsleiter Soziale Dienste der Caritas im Rhein-Kreis Neuss.
Ehrenamtliches Rikscha-Projekt startet in Dormagen
Dormagen – Mit der Fahrrad-Rikscha Dormagen und Umgebung einmal auf andere Art kennenlernen – das ist ab sofort in Dormagen möglich. Nachdem durch einen Aufruf fünf engagierte, ehrenamtliche Radler für das Projekt gefunden worden sind, können ab sofort Fahrten gebucht werden.
Caritas befürchtet Wohnraummangel im Rhein-Kreis
Rhein-Kreis Neuss – Bezahlbarer Wohnraum ist im Rhein-Kreis Neuss nach wie vor Mangelware. Das zeigen aktuelle Zahlen aus der Sozialberichterstattung des Landes Nordrhein-Westfalen: Mit 42 wohnungslosen Menschen pro 10.000 Einwohner liegt der Kreis landesweit auf Platz fünf und deutlich über dem NRW-Durchschnitt von 28 Wohnungslosen pro 10.000 Einwohner.

Ausbildung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Die Ausbildung in der stationären oder ambulanten Pflege dauert drei Jahre. Die praktische Ausbildung absolvieren Sie entweder in einer unserer sieben stationären Caritas-Senioreneinrichtungen oder in einer unserer drei Ambulanten Caritas Pflegestationen im Rhein-Kreis Neuss.


Die theoretische Ausbildung, die 2.100 Stunden Unterricht umfasst, wird an der St. Elisabeth-Akademie in Neuss erteilt. Der Unterricht findet in Kursen mit 25-30 Auszubildenden statt. Sie lernen abwechselnd zwischen sechs und acht Wochen in der Akademie und bis zu zwölf Wochen in der Praxis. Infos hierzu finden Sie hier...

Und was kommt nach der Ausbildung? 

Wir brauchen dringend kompetente Pflegefachkräfte. Deshalb streben wir an, unseren Auszubildenden nach erfolgreicher staatlicher Prüfung eine Stelle anzubieten.

 

Aber auch wenn es danach beruflich vorangehen soll, bietet Ihnen die Ausbildung eine hervorragende Grundlage für Ihre weitere berufliche Entwicklung. Fachliche Spezialisierungen, beispielsweise zur Fachkraft Palliativpflege oder Gerontopsychiatrie, sind ebenso möglich wie die Weiterbildung zur Führungskraft als Wohnbereichs-, Pflegedienst- oder Einrichtungsleitung. Schließlich gibt es eine ganze Reihe von Studiengängen, die auf der Grundlage der Ausbildung möglich sind und spannende berufliche Perspektiven eröffnen.

Was müssen Sie für die Ausbildung mitbringen?

Voraussetzung sind Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren. Außerdem wünschen wir uns Mitarbeiter, die

  • körperlich und psychisch belastbar sind,
  • sich mündlich und schriftlich gut ausdrücken können,
  • sich für pflegerische und medizinische Aufgaben interessieren,
  • offen auf Menschen zugehen,
  • teamfähig sind,
  • bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Beginnen können Sie die Ausbildung jeweils zum 1. April und 1. Oktober.

Was verdient man in der Altenpflege? (Gültig ab 4/2022) 

Zunächst erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung, die sich im Vergleich zu anderen Ausbildungen durchaus sehen lassen kann:

  • Ausbildungsjahr: 1.190,69 Euro
  • Ausbildungsjahr: 1.252,07 Euro
  • Ausbildungsjahr: 1.353,38 Euro

Zulagen und Jahressonderzahlungen

Zusätzlich erhalten Sie eine monatliche Zulage in Höhe von 11,11 Euro. Zudem zahlen wir einen Zuschuss in Höhe von 30 Euro/monatlich zum Young Ticket Plus/VRR bzw. zum Azubi-Ticket/VRS. Außerdem übernimmt die Caritas Beiträge für die betriebliche Alterszusatzversorgung. 

 

Beim Berufseinstieg nach der Ausbildung als Pflegefachkraft liegt das Einstiegsgehalt bei 2.932,41 Euro (Stand: 04/2022). Hinzu kommen Zuschläge und eine Jahressonderzahlung. 

 

Hier erfahren Sie Details über die Vergütung einer examinierten Fachkraft in der Altenpflege... 

Noch nicht ganz sicher? 

Dann bieten wir Ihnen die Möglichkeit für ein Schnupperpraktikum bei uns. Lernen Sie uns und den Beruf aus nächster Nähe kennen.

 

Sie möchten sich direkt bewerben?

Die Stellenausschreibungen "Ausbildung Pflegefachmann/-frau" und unser Onlinebewerbungsformular finden Sie hier.

Ihr Kontakt zu uns

Für die Ambulante und Stationäre Pflege

CaritasSeniorendienste Rhein-Kreis Neuss GmbH 

Frau Ann-Kathrin Arndt

Montanusstraße 40

41515 Grevenbroich

Telefon: 02181 238-130

Ihr Weg zu uns