Suchen & Finden

 

News

„Arbeitslose dürfen keine Krisenverlierer bleiben“
Rhein-Kreis Neuss – Die Corona-Maßnahmen werden landesweit gelockert, doch für eine gesellschaftliche Gruppe kann von der Aufhebung von Beschränkungen keine Rede sein, findet Dirk Jünger, Abteilungsleiter Soziale Dienste der Caritas im Rhein-Kreis Neuss.
Ehrenamtliches Rikscha-Projekt startet in Dormagen
Dormagen – Mit der Fahrrad-Rikscha Dormagen und Umgebung einmal auf andere Art kennenlernen – das ist ab sofort in Dormagen möglich. Nachdem durch einen Aufruf fünf engagierte, ehrenamtliche Radler für das Projekt gefunden worden sind, können ab sofort Fahrten gebucht werden.
Caritas befürchtet Wohnraummangel im Rhein-Kreis
Rhein-Kreis Neuss – Bezahlbarer Wohnraum ist im Rhein-Kreis Neuss nach wie vor Mangelware. Das zeigen aktuelle Zahlen aus der Sozialberichterstattung des Landes Nordrhein-Westfalen: Mit 42 wohnungslosen Menschen pro 10.000 Einwohner liegt der Kreis landesweit auf Platz fünf und deutlich über dem NRW-Durchschnitt von 28 Wohnungslosen pro 10.000 Einwohner.

MoKKa - Mosaik aus Kunst- und Kulturangeboten in Grevenbroich

Ältere Menschen, insbesondere mit Demenz oder nach einem Schlaganfall, können ihre Teilnahme am sozialen Leben oft nicht mehr so gestalten, wie sie es gewohnt waren. Kunst und Kultur ermöglichen hier neue Perspektiven und neue Wege der Kommunikation sowohl für die betroffenen Menschen als auch für ihre Angehörigen.

Projektidee

Der Caritasverband startete Anfang 2015 in Grevenbroich das neue Projekt „MoKKa“, das durch die  Stiftung Wohlfahrtspflege gefördert wurde und in das Bundesprogramm „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ eingebunden war. Unterstützt wurde das Projekt darüber hinaus vom Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln. Erstmalig im Rhein-Kreis Neuss entstand hier in Zusammenarbeit mit Kunst- und Kulturanbietern ein Mosaik aus künstlerischen und kulturellen Angeboten und Aktionen, das auch auf Senioren mit eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten, zum Beispiel bei Demenz oder nach einem Schlaganfall, ausgerichtet ist. Auch nach der dreijährigen Förderzeit wird das Projekt weitergeführt.

Kunst- und Kulturangebote

Die Kunst- und Kulturangebote umfassen Konzerte, Volksliedersingen, Tanzen, Malen oder Gottesdienste. Bestehende und neue kulturelle Angebote werden so gestaltet, dass auch Menschen mit Demenz oder nach einem Schlaganfall weiterhin teilnehmen können. So sind die Angebote beispielsweise barrierefrei erreichbar, es werden Pausen eingelegt sowie auf die Auswahl der Themen und auf das Sprachtempo geachtet.

Kulturbegleiter

In Kooperation mit dem Betreuungsdienst "Atempause" stehen ehrenamtliche Kulturbegleiter zur Verfügung, die Senioren zu kulturellen Veranstaltungen begleiten und sie vor Ort unterstützen.

„MoKKa – Mosaik aus Kunst- und Kulturangeboten“ wurde unterstützt durch

Ihr Kontakt zu uns

Beate Müller

Montanusstraße 42

41515 Grevenbroich

 

Telefon:  02181 238-381

Fax:       02181 238-377

E-Mail: beate.mueller@caritas-neuss.de

Cordula Bohle

Montanusstraße 42

41515 Grevenbroich

 

Telefon:  02181 238-382

Fax:       02181 238-377

E-Mail: cordula.bohle@caritas-neuss.de

Ihr Weg zu uns