Suchen & Finden

 

News

Caritashäuser sind unter den Top 5 bei Gesundheitspreis
Rhein-Kreis Neuss – Beim bundesweiten Gesundheitspreis der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat es die Caritas im Rhein-Kreis Neuss unter die fünf Finalisten geschafft.
Seit 50 Jahren Hilfe für Kinder, Jugendliche und Eltern
Grevenbroich – In der Erziehungs- und Familienberatung Grevenbroich dreht sich seit einem halben Jahrhundert alles um die bestmögliche Hilfe für die Ratsuchenden.
Caritas begrüßt 27 neue Azubis
Kaarst – Lernen in Theorie und Praxis steht bei den 27 neuen Azubis der Caritas im Rhein-Kreis Neuss in den nächsten Jahren auf dem Stundenplan. Bei der Einführungsveranstaltung im Caritashaus St. Aldegundis in Kaarst ging es aber erst einmal darum, den Verband, seine Dienste und die neuen Kollegen kennenzulernen.

Schwerpunktberatungsstelle

Die Fachstelle Glücksspielsucht der CaritasSozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH ist eine von drei Schwerpunktberatungsstellen zum Thema Glücksspielsucht in Nordrheinwestfalen.


Zwei weitere Standorte befinden sich in Unna und Herford. Die Schwerpunktberatungsstelle - Glücksspielsucht - Standort - Neuss ist überregional tätig und wird durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter gefördert.


Wesentliche Aufgabe der Schwerpunktberatungsstelle ist die Stärkung der glücksspielspezifischen Beratungsstruktur in NRW und die aktive Unterstützung der Landeskoordinationsstelle Glücksspielsucht bei der fachlich- inhaltlichen Weiterentwicklung und Vernetzung der Präventions- und Hilfsangeboten.

 

Die Schwerpunktberatungsstelle Standort Neuss unterstützt die Landeskoordinationsstelle in folgenden Bereichen:

  • Entwicklung von Konzepten und Angeboten zur Stärkung der Suchtselbsthilfestrukturen im Bereich der Glücksspielsucht
  • Entwicklung von Konzepten und Angeboten zur Unterstützung von betroffenen Angehörigen /Familien
  • Entwicklung von Konzepten und Angeboten zur Umsetzung von Gender Mainstreaming in den glücksspielsuchtspezifischen Hilfen
  • Fachliche Beratung und Unterstützung des professionellen Hilfesystems zu vorgenannten Themenfeldern

 

Das beinhaltet insbesondere:

  • Umsetzung von jährlichen Vernetzungstreffen der Spielerselbsthilfe NRW
  • Regelmäßiges Unterstützungsangebot für GruppenleiterInnen der Spielerselbsthilfe NRW
  • Angebot der themenspezifischen Supervision für Spielerselbsthilfegruppen
  • Vernetzung und Weiterentwicklung der ambulanten und stationären Hilfeeinrichtungen durch Gremienarbeit und Koordination, Moderation AK Rheinland.
  • Beratung und Unterstützung von Einrichtungen, die ein ambulantes Beratungsangebot schaffen wollen
  • Schließen von Versorgungslücken im ambulanten Versorgungssystem durch das Angebot überregionalen Beratungsarbeit.
  • Entwicklung von zielgruppenspezifischen Angeboten (z.B. Frauen, Männer, Angehörige)
  • Entwicklung und Konzeptionierung von Informationsmaterialien (Broschüren) - Aktuell Entwicklung einer Broschüre zum Thema Geldmanagement für GlücksspielerInnen, Angehörige und FachberaterInnen
  • Sensibilisierung und Information der Öffentlichkeit zu Risiken des Glücksspielens
  • Öffentlichkeitsarbeit, Fortbildungen für MultiplikatorInnen, Wirksamkeitsforschung (qualitativen Sozialforschung)

 

Veröffentlichungen:

  • Evaluation der Beratung und Behandlung pathologischer GlücksspielerInnen in der Schwerpunktberatungsstelle Glücksspielsucht der Caritas Neuss 2002
  • Untersuchung zur Situation glücksspielsüchtiger Frauen in NRW Studienbericht 2005
  • Befragung Selbsthilfe 2006 bis 2007
  • Broschüre „Selbsthilfegruppen für Glücksspielsüchtige und Angehörige“ Heft 2 der Landeskoordinationsstelle Glücksspielsucht NRW
  • Abschlussbericht Modellprojekt „Frauen und Glücksspiel 2013“
  • Jährliche Tagungsberichte des Spielervernetzungstreffens NRW

Ihr Kontakt zu uns

Fachstelle Glücksspielsucht

Rheydter Straße 176
41464 Neuss

 

Telefon: 02131 889-170
Fax: 02131 889-182
E-Mail: info@spielsucht.net

 

Ihr Weg zu uns