Suchen & Finden

 

News

Wer Mundschutze nähen will, soll sich bitte melden
Grevenbroich - Die derzeitige Corona-Krise hat eine Welle der Hilfsbereitschaft hervorgerufen. Das zeigt sich aktuell auch beim Thema Mundschutz. Aufgrund der derzeitigen Lieferengpässe werden für risikoarme Bereiche Mundschutze selbst genäht.
Essen auf Rädern in Zeiten von Corona
Neuss - Es gibt kaum jemanden, der von der aktuellen Corona-Krise nicht in irgendeiner Weise betroffen ist. Besonders hart trifft es derzeit viele ältere Menschen im Rhein-Kreis-Neuss, die auf ihre gewohnten Aktivitäten und vor allem persönliche Kontakte verzichten müssen.
Familienberatung jetzt auch telefonisch und am Abend
Rhein-Kreis Neuss – Die Familienberatungsstellen des Caritasverbandes im Rhein-Kreis Neuss bieten in der Corona-Krise zusätzliche Unterstützung für Familien an. Beratungen werden jedoch zur Zeit nur telefonisch durchgeführt.

Schwerpunktberatungsstelle

Die Fachstelle Glücksspielsucht der CaritasSozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH ist eine von drei Schwerpunktberatungsstellen zum Thema Glücksspielsucht in Nordrheinwestfalen.


Zwei weitere Standorte befinden sich in Unna und Herford. Die Schwerpunktberatungsstelle - Glücksspielsucht - Standort - Neuss ist überregional tätig und wird durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter gefördert.


Wesentliche Aufgabe der Schwerpunktberatungsstelle ist die Stärkung der glücksspielspezifischen Beratungsstruktur in NRW und die aktive Unterstützung der Landeskoordinationsstelle Glücksspielsucht bei der fachlich- inhaltlichen Weiterentwicklung und Vernetzung der Präventions- und Hilfsangeboten.

 

Die Schwerpunktberatungsstelle Standort Neuss unterstützt die Landeskoordinationsstelle in folgenden Bereichen:

  • Entwicklung von Konzepten und Angeboten zur Stärkung der Suchtselbsthilfestrukturen im Bereich der Glücksspielsucht
  • Entwicklung von Konzepten und Angeboten zur Unterstützung von betroffenen Angehörigen /Familien
  • Entwicklung von Konzepten und Angeboten zur Umsetzung von Gender Mainstreaming in den glücksspielsuchtspezifischen Hilfen
  • Fachliche Beratung und Unterstützung des professionellen Hilfesystems zu vorgenannten Themenfeldern

 

Das beinhaltet insbesondere:

  • Umsetzung von jährlichen Vernetzungstreffen der Spielerselbsthilfe NRW
  • Regelmäßiges Unterstützungsangebot für GruppenleiterInnen der Spielerselbsthilfe NRW
  • Angebot der themenspezifischen Supervision für Spielerselbsthilfegruppen
  • Vernetzung und Weiterentwicklung der ambulanten und stationären Hilfeeinrichtungen durch Gremienarbeit und Koordination, Moderation AK Rheinland.
  • Beratung und Unterstützung von Einrichtungen, die ein ambulantes Beratungsangebot schaffen wollen
  • Schließen von Versorgungslücken im ambulanten Versorgungssystem durch das Angebot überregionalen Beratungsarbeit.
  • Entwicklung von zielgruppenspezifischen Angeboten (z.B. Frauen, Männer, Angehörige)
  • Entwicklung und Konzeptionierung von Informationsmaterialien (Broschüren) - Aktuell Entwicklung einer Broschüre zum Thema Geldmanagement für GlücksspielerInnen, Angehörige und FachberaterInnen
  • Sensibilisierung und Information der Öffentlichkeit zu Risiken des Glücksspielens
  • Öffentlichkeitsarbeit, Fortbildungen für MultiplikatorInnen, Wirksamkeitsforschung (qualitativen Sozialforschung)

 

Veröffentlichungen:

  • Evaluation der Beratung und Behandlung pathologischer GlücksspielerInnen in der Schwerpunktberatungsstelle Glücksspielsucht der Caritas Neuss 2002
  • Untersuchung zur Situation glücksspielsüchtiger Frauen in NRW Studienbericht 2005
  • Befragung Selbsthilfe 2006 bis 2007
  • Broschüre „Selbsthilfegruppen für Glücksspielsüchtige und Angehörige“ Heft 2 der Landeskoordinationsstelle Glücksspielsucht NRW
  • Abschlussbericht Modellprojekt „Frauen und Glücksspiel 2013“
  • Jährliche Tagungsberichte des Spielervernetzungstreffens NRW

Ihr Kontakt zu uns

Fachstelle Glücksspielsucht

Rheydter Straße 176
41464 Neuss

 

Telefon: 02131 889-170
Fax: 02131 889-182
E-Mail: info@spielsucht.net

 

Ihr Weg zu uns