Suchen & Finden

 

Pressekontakt

Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e.V.
Pressestelle

Kaspar Müller-Bringmann
Pressesprecher

Montanusstraße 40

41515 Grevenbroich


Telefon 02181 238-333

Fax       02181 238-334


E-Mail: presse@caritas-neuss.de

Fatima Aloto: Von Syrien ins Caritas-Büro

Ausbildung bei der Caritas im Rhein-Kreis Neuss

Sie sind stolz auf den erfolgreichen Ausbildungsabschluss von Fatima Aloto (Mitte): Ausbilderin Beate Katschke, Personalmanagement, und Caritas Vorstandsvorsitzender Marc Inderfurth.
Sie sind stolz auf den erfolgreichen Ausbildungsabschluss von Fatima Aloto (Mitte): Ausbilderin Beate Katschke, Personalmanagement, und Caritas Vorstandsvorsitzender Marc Inderfurth.

Neuss / Grevenbroich – Es war ein weiter Weg für Fatima Aloto bis zum erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement. Und das „weit“ ist in ihrem Fall durchaus wörtlich gemeint: Im Alter von 14 Jahren floh sie mit ihrer Familie vor dem Krieg in Syrien und kam 2015 gemeinsam mit ihrer älteren Schwester über die Türkei nach Stuttgart. Durch persönliche Kontakte folgte dann 2018 der Umzug nach Neuss, wo ihr eine ehrenamtliche Flüchtlingshelferin den Kontakt zum Caritasverband vermittelt hatte. Dort begann die damals 20-Jährige eine sogenannte Einstiegsqualifizierung.

 

Keine einfache Zeit, erinnert sich Aloto, sie war alleine in einer fremden Stadt und hatte vor allem mit der neuen Sprache zu kämpfen. „Ich habe mich nicht getraut zu sagen, wenn ich etwas nicht verstanden habe.“ Das bemerkte auch ihre Ausbilderin bei der Caritas, Beate Katschke, doch sie erkannte auch das große Potenzial der jungen Frau: „Sie wollte das wirklich, das hat man gemerkt.“ Sie nahm sich viel Zeit für Gespräche und suchte gemeinsam mit Aloto nach geeigneten Unterstützungsangeboten. Mit Erfolg: Nur ein Jahr später begann Fatima Aloto ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement beim Caritasverband. 

 

„Schon als Kind habe ich immer Büro gespielt“, erinnert sich Aloto schmunzelnd. „Die Ausbildung hat mir sehr gut gefallen und ich habe neben dem fachlichen Wissen auch Werte wie Verantwortung, Pünktlichkeit und Hilfsbereitschaft vermittelt bekommen.“ Dafür ist die junge Frau vor allem ihrer Ausbilderin Beate Katschke sehr dankbar. Aber auch ihr merkt man den Stolz auf den Erfolg ihres Schützlings an: „Sie wollte allen zeigen, was sie kann und das ist ihr gelungen.“ Der Weg war nicht immer einfach erinnern sich beide: „Wir haben zusammen gelacht, aber auch manchmal geweint“. Umso zufriedener sind beide über den erfolgreichen Abschluss und die Übernahme in die Festanstellung in der Finanzbuchhaltung. „Ich habe mir alles erarbeitet, nie aufgegeben und bin sehr glücklich bei der Caritas.“ Für die Zukunft wünscht sich Aloto, dass sie die viele Hilfe, die sie bekommen habe, eines Tages zurückgeben kann.

 

Gemeinsam mit Beate Katschke möchte Fatima Aloto ihre Geschichte irgendwann einmal aufschreiben und als Buch veröffentlichen. Um anderen Menschen zu zeigen, es lohnt sich, sich auf den Weg zu machen, auch wenn es manchmal holprig wird.

 

+++++++++++

 

Die Caritas im Rhein-Kreis Neuss ist Träger von rund 80 Diensten und Einrichtungen rund um ambulante und stationäre Pflege, Familien-, Kinder- und Jugendhilfe sowie Beratungsdienste. Sie betreibt sieben Seniorenzentren im Kreisgebiet. Mit rund 1.000 Mitarbeitenden gehört sie zu den großen Arbeitgebern im Rhein-Kreis Neuss. Hinzu kommen rund 500 Ehrenamtler. Damit ist die Caritas zugleich einer der größten Wohlfahrtsverbände im Rhein-Kreis Neuss.

  

Bildzeile:

Sie sind stolz auf den erfolgreichen Ausbildungsabschluss von Fatima Aloto (Mitte): Ausbilderin Beate Katschke, Personalmanagement, und Caritas Vorstandsvorsitzender Marc Inderfurth. 

 

Foto: Caritasverband Rhein-Kreis Neuss e. V./Abdruck honorarfrei

 

Datei-Anhänge:

Zurück