Suchen & Finden

 

Aktuelles

15.000 Schüler stark gemacht
06.10.2014 - Diözesan-Caritasverband beendet erfolgreiches Musical-Projekt "StarkmacherSchule" nach mehr als neun Jahren
Flüchtlinge brauchen Sicherheit
02.10.2014 - Caritas zur Situation traumatisierter Flüchtlinge
Neue Boote braucht das Land!
24.09.2014 - Caritas fordert menschlichere Flüchtlings- und Aufnahmepolitik. Papierboote als Zeichen der Solidarität mit Menschen auf der Flucht
Häusliche Pflege: Raus aus der Grauzone!
23.09.2014 - Caritas-Fachtag zu 24-Stunden-Betreuungskräften
Kardinal Woelki unterstützt Roma-Frauen
23.09.2014 - Der neue Kölner Erzbischof bittet im Rahmen seiner Einführung um Spenden für das Caritas-Projekt "Mamica"

Lebende Bibliothek: Sprich mit Deinen Vorurteilen

Caritas-Projekt wirkt Stereotypen entgegen und trägt bei zur Verständigung von Menschen unterschiedlicher Religionen
17. September 2014; (Presse@caritasnet.de)

Köln. Was haben ein Sufi, ein Vertreter einer afrikanischen Freikirche und eine Bahai gemeinsam? Ihre Religion ist den meisten Menschen unbekannt. Um das gegenseitige Verständnis zu fördern und Stereotypen entgegenzuwirken, lädt die Caritas am Freitag, 19. September, zur Lebenden Bibliothek in den Garten der Religionen (Stolzestraße) ein.

Der vom Verband IN VIA initiierte Garten der Religionen möchte einen Beitrag zu Akzeptanz und Wertschätzung leisten, indem er Raum und Gelegenheit bietet, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Daran knüpft das Projekt Lebende Bibliothek an. Es ist keine Bibliothek im üblichen Sinne. Mit dieser innovativen Veranstaltungsform möchte die Diözesan-Caritas im Rahmen ihrer Kampagne „vielfalt. viel wert“ Menschen miteinander in Kontakt bringen, die sich sonst nie begegnen würden. Bei den Lebenden Büchern geht es um Menschen, die man sich ausleihen und in denen man lesen kann. Lesen heißt in diesem Zusammenhang, ein 30-minütiges Gespräch unter vier Augen zu führen.

Neben dem Sufi, den Vertretern einer afrikanischen Freikirche und der Bahai können viele weitere Bücher ausgeliehen werden: Buddhisten, Moslems, ein katholischer Priester und ein Hindu-Priester. Das Rahmenprogramm gestaltet eine Tanzgruppe mit Roma-Kindern.

Zur Lebenden Bibliothek im Garten der Religionen laden wir Sie herzlich ein:

                                   Freitag, 19. September 2014,

                                   13 bis 18 Uhr

                                   Stolzestraße 1a, 50674 Köln,

Weitere Informationen: Sabine Kern, sabine.kern@caritasnet.de,
Tel.: 0221 2010-125

Zurück