Initiative Kurve kriegen

Ziel der Initiative:

In der Initiative „Kurve kriegen“ des Innenministeriums NRW nimmt die Zusammenarbeit der Kreispolizei und dem Caritasverband die Prävention von Jugendkriminalität in den Fokus. „Frühe Hilfe statt später Härte“ ist dabei der Leitgedanke, um die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen zu Intensivtäter/-innen frühzeitig und nachhaltig zu verhindern.

Was tun wir genau? 

Junge Menschen zwischen 8 und 15 Jahren, die bereits mehrfach mit kriminellem Verhalten aufgefallen sind, werden vor einem dauerhaften Abgleiten in die Kriminalität bewahrt. Dadurch werden sowohl weitere Taten, als auch die Anzahl der Opfer verringert. Dazu arbeiten polizeiliche Ansprechpartner/-innen gemeinsam mit pädagogischen Fachkräften des Caritasverbandes zusammen. Teilnehmende und Sorgeberechtigte/Familien werden kleinschrittig und zielorientiert durch die pädagogischen Fachkräfte begleitet. Es gilt den Bedarf jedes Teilnehmenden zu erkennen, passende Hilfen zur Stärkung der Schutzfaktoren und damit zur wirksamen Kriminalitätsprävention zu ermitteln und durchzuführen. Die Teilnahme ist freiwillig und für die Teilnehmenden kostenlos.

Mehr unter: www.kurvekriegen.nrw.de

Unser Flyer

Ihr Kontakt zu uns

Initiative Kurve kriegen

Sandy Diedrich

Hubert-Sülzer-Straße 2

51643 Gummersbach

0175 2681165

sandy.diedrich@caritas-oberberg.de

 

Initiative Kurve kriegen

Katja Küch 

Hubert-Sülzer-Straße 2

51643 Gummersbach

0170 8302026

katja.kuech@caritas-oberberg.de