Suchen & Finden

 
Unsere Fortbildungen & Seminare


Herzlich willkommen beim Caritasverband Oberberg

Der Caritasverband für den Oberbergischen Kreis e. V., unterhält über 40 soziale Einrichtungen und Beratungsdienste im gesamten Kreisgebiet und beschäftigt über 400 Mitarbeitende.

 

Wir beziehen unsere Identität aus der Nachfolge Jesu. Jesus identifiziert sich mit den Notleidenden: den Hungernden, den Dürstenden, den Fremden, den Nackten, den Kranken, denen im Gefängnis. „Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan“ (Mt 25,40). Im Geringsten begegnen wir Jesus selbst, und in Jesus begegnen wir Gott. | Zu unserem Leitbild...

Wohn(t)räume im Oberbergischen - Werkstattgespräch

Mit dem Themenfeld „Wohnen“ beschäftigen sich zurzeit eine Vielzahl von Verbänden, Organisationen, Parteien und öffentliche Verwaltungen. Längst sind die Herausforderungen dazu auch bei uns im ländlichen Raum angekommen. Zusammen mit dem Paritätischen im Oberbergischen Kreis möchten wir mit  Ihnen ins Gespräch kommen und überlegen, wie wir die komplexen Fragestellungen mit ersten Ideen anreichern können. Daher laden wir Sie ganz herzlich ein zu unserem

Werkstattgespräch „Wohn(t)raum“

Dienstag, 05.11.2019 von 09:00 – 12:00 Uhr 

CaritasKaufhaus Wilhelmstraße 13, 51643 Gummersbach

 Einstieg in das Thema - Podium

  • Herr Rainer Drescher (Geschäftsführer Jobcenter Oberberg)
  • Herr Thomas Hein (Fachbereichsleiter Jugend, Familie und Soziales Stadt Gummersbach)
  • Herr Dietmar Persian (Bürgermeister Stadt Hückeswagen)
  • Herr Andreas Sellner (Abteilungsleiter Gefährdetenhilfe DiCV)

Gemeinsames Gespräch an Thementischen

  • · Versorgung von Menschen mit multiplen Problemlagen
  • · Wohnen im Alter
  • · Systemsprenger/Wohnungslose
  • · Wohnungsbau und Wohnraumsicherung
  • · Wohnkosten

Moderation

  •  Alexander Königsmann

Gerne sind Sie als Gast willkommen, bitte melden Sie sich aber an bei: Brigitte Pfisterer unter 02261 – 306-123 oder unter birgit.pfisterer@caritas-oberberg.de.

„Schwangerschaft ohne Alkohol“- Präventionswochen im Oberbergischen Kreis - Start im Herbst 2019

Häufig werden die Auswirkungen von Alkohol in der Schwangerschaft unterschätzt. Die „Fetale Alkoholspektrumsstörung“ – FASD ist eine anerkannte Behinderung, die nicht genetisch bedingt und dadurch zu 100 Prozent vermeidbar ist. Auswertungen zu Folge kommen jährlich ca. 4000 Kinder damit zur Welt, die Dunkelziffer ist weitaus höher. Im Rahmen der Prävention werden deshalb im Herbst 2019, in Kooperation zwischen dem Caritasverband für den Oberbergischen Kreis e.V., dem Kreisgesundheitsamt sowie den Netzwerkkoordinierenden der Frühen Hilfen der Jugendämter im Oberbergischen Kreis, Veranstaltungen rund um das Thema „FASD“ angeboten.

Unser Video zu diesem Thema finden Sie hier.

(Weitere Infos hier).

Caritas-Jahreskampagne | „Sozial braucht digital“

Kinder, die mit Tablet lernen; ein Roboter, der im Altenzentrum mithilft; Biographiearbeit via Virtual-Reality-Brille: Die Caritas im Erzbistum Köln setzt verstärkt auf Technik 4.0. Unter dem Motto „Sozial braucht digital“ wird der katholische Wohlfahrtsverband 2019 die Digitalisierung der sozialen Arbeit weiter vorantreiben und damit vor allem die Unterstützung für Hilfesuchende verbessern.

Digitale Teilhabe statt digitaler Spaltung: „Aufgabe ist es, den digitalen Wandel konstruktiv mitzugestalten. Es gilt, die neuen digitalen Möglichkeiten klug mit der analogen Welt zu verbinden. Entscheidend ist aber: Die Computertechnik muss dem Menschen dienen, nicht umgekehrt“, sagt Dr. Frank Joh. Hensel, Diözesan-Caritasdirektor für das Erzbistum Köln. Damit möglichst alle vom technischen Fortschritt profitieren, sei es wichtig, dass keiner dabei abgehängt wird: „Für unsere Arbeit bedeutet dies, dass wir Fachkräfte qualifizieren und Hilfesuchende digital fit machen müssen“, so Hensel.

Wie Internet, Apps & Co. die tägliche Arbeit in Pflegeheimen, Kitas und Krankenhäusern der Caritas bereits verändern, zeigen aktuelle Projekte im Kölner Erzbistum: So bekommen in 60 Kindertagesstätten die Kleinsten den sinnvollen Umgang mit Tablet-Computern beigebracht. In der Altenhilfe wird derzeit der Einsatz des Roboters Pepper in der alltäglichen Assistenz geprobt. Er kann tanzen, Türen öffnen oder um Hilfe rufen. Damit ist er nicht nur den älteren Menschen ein guter Mitbewohner, sondern auch den Mitarbeitenden eine Hilfe.

Im Kölner Altenzentrum St. Maternus können Bewohnerinnen und Bewohner eine Virtual-Reality-Brille nutzen, um zum Beispiel einen Rundgang durch den Kölner Dom zu unternehmen.

Weitere Infos zur Caritas-Kampagne 2019:
www.sozialbrauchtdigital.de

Die Reise der Unbegleiteten Minderjährigen Ausländer - Vorstellung vs. Realität

Alleine auf dem Weg. Weg von der Familie, den Freunden und der Heimat mit dem großen Wunsch das „hochgelobte“ Europa zu erreichen. Ziel Deutschland! Angekommen? Was erwartet mich? Entspricht meine Vorstellung der Realität oder habe ich doch mit anderen Ängsten und Sorgen zu kämpfen die ich vorerst nicht erwartet habe. Enttäuschung, Heimweh, Glück, Hilfe, Neid?

Ein Dokumentarfilm von der Regionalen Flüchtlingsberatungsstelle des Caritasverbandes für den Oberbergischen Kreis e.V. über die Reise von drei Jugendlichen aus unterschiedlichen Herkunftsländern, die im Oberbergischen Kreis eine neue Heimat gefunden haben.

Bereichert werden die autobiographisch geführten Interviews durch Poetry-Slams des Integrationshauses e.V. in Köln. Entstanden ist das Projekt im Rahmen der Interkulturellen Woche 2018 im Oberbergischen Kreis. Schauen Sie sich unser Video an.

Kontakt:

nino.mirabella@caritas-oberberg.de

saskia.herzhof@caritas-oberberg.de

Tel.:02261/6009-21, -22.

Pflege & Senioren | Leben im Alter

Bei uns erwartet Sie „Vielfalt, die gut tut“. Denn auch im Alter möchten Sie sich Ihre Selbstständigkeit und Ihre Lebensfreude erhalten – und dabei unterstützen wir Sie gern. Mit unserem Netzwerk für Senioren stellen wir uns an Ihre Seite und helfen Ihnen, wo wir können: mit zahlreichen ineinander greifenden Dienstleistungen und Angeboten. Ob ambulante Pflege oder Hausnotruf, Essen, das wir Ihnen ins Haus liefern, oder Geselligkeit im Seniorentreff. | mehr...

Familie und Soziales

Unser Leben ist vielfältig und bunt und verfügt idealerweise über ein hohes Maß an Selbstbestimmung. Es ist aber auch nicht frei von belastenden Ereignissen, schwierigen Lebensphasen oder auch dauerhaften gesundheitlichen Einschränkungen. Jeder kennt solche Situationen und Zeiten, in denen das eigene Wissen und die eigenen Ressourcen erschöpft sind und Hilfe von außen erforderlich wird. | mehr...

Menschen mit Suchtproblemen

Was ist Abhängigkeit? Wann beginnt Sucht? Eines ist klar: Sucht oder missbräuchlicher Suchtmittelkonsum bringt immer Kummer mit sich. Für die Betroffenen, auch wenn sie es nicht wahrhaben wollen. Für den PartnerIn, die Kinder, die Familie, Freunde und ArbeitskollegInnen. Die Caritas ist für den Menschen da - auch für Menschen mit Suchtproblemen und ihre Angehörigen. | mehr...