Suchen & Finden

 

Aktuelles

Betreuungsvereine vor dem Aus: „Wir sind an unsere Grenze gekommen“
15.11.2018 - Unterfinanzierung gefährdet die Schwächsten in der Gesellschaft. Bundesweite Aktionswoche vom 12. bis 17. November
Caritas und Diakonie starten am Samstag ihre Adventssammlung
14.11.2018 - Erlös unterstützt lokale Projekte und Initiativen
Partnerschaft, Intimität und Sexualität im höheren Lebensalter
13.11.2018 - Jahreskonferenz am 19. November 2018 des Kölner Diözesan-Caritasverbandes für Ehrenamtliche in katholischen Pflegeeinrichtungen unter dem Thema: "Partnerschaft, Intimität und Sexualität im höheren Lebensalter."
Protest gegen Wohnungsnot: Caritas zieht mit Zimmer vor den Kölner Dom
12.11.2018 - „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“: Aktionswoche vom 13. bis 18. November. Festgottesdienst im Dom
„Let’s do it!“: Kita-Kinder lernen den sinnvollen Umgang mit Tablets und Apps
05.11.2018 - Digitale Unterstützung im Kindergarten-Alltag: Caritas-Projekt fördert klugen Einsatz digitaler Medien bei 3- bis 6-Jährigen

Hausnotruf

Sicher und selbständig zu Hause leben

Viele kranke oder behinderte Menschen wollen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen, ihr Leben selbständig führen und unabhängig von anderen sein.

Was aber, wenn

  • die Gebrechlichkeit zunimmt?
  • ein Sturz oder ein Schwächeanfall zum Problem werden?
  • man sich selber ständig Sorgen macht oder Angehörige beunruhigt sind?
  • es keine direkten Nachbarn gibt, die in einem Notfall schnell zu Hilfe kommen können?

 

Der Caritas-Hausnotruf ist hier eine wertvolle Hilfe. Er bietet Sicherheit rund um die Uhr.

Das System besteht im Wesentlichen aus zwei Geräten:

  • Einem Sender, den Sie bei sich tragen und
  • einer Station, die an der Telefondose angeschlossen wird.

Per einfachem Knopfdruck am Sender oder an der Station wird eine Sprechverbindung zwischen Ihnen und unserer HausNotRuf Zentrale hergestellt.

 

Der Sender ist leicht, unauffällig, wasserdicht und sehr robust. Er kann die Verbindung per Funk überall in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung herstellen.

 

Unsere Kolleginnen und Kollegen in der Zentrale sind 24 Stunden und an jedem Tag im Jahr für Sie erreichbar. Sie informieren im Bedarfsfall die richtigen Menschen: Verwandte, Freunde oder Nachbarn, Pflegedienst, Notrufservice, Arzt oder Notarzt. Und wir bleiben so lange in Verbindung, bis Ihnen geholfen wurde.

Ab Pflegegrad 1 übernehmen die Pflegekassen die Kosten für Hausnotruf, erkundigen Sie sich bei uns; wir übernehmen alle Formalitäten für Sie.

Weitere Informationen | Downloads

Ihr Kontakt zu uns

Willbert Paffrath

Caritas-Hausnotruf
Talstr. 1

51643 Gummersbach

 

Willbert Paffrath

Tel.: 02261 306-122
E-Mail: hausnotruf@caritas-oberberg.de

Ihr Weg zu uns