Übergangsbegleitung – Ausbildung im Blick

Übergangsbegleitung – Ausbildung im Blick

Der Caritasverband für den Oberbergischen Kreis e.V. führt gemeinsam mit dem CJD Gummersbach das Projekt Übergangsbegleitung bis zum 31.10.2022 im Oberbergischen Kreis durch. Koordiniert wird das Projekt von der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH). 

 

Ziele:

Die Übergangsbegleitung begleitet und unterstützt Schüler/-innen, die ihren Weg in eine Ausbildung fest im Blick haben. Die Schüler/-innen erhalten Informationen, die sie für ihren Bewerbungsprozess benötigen. Durch den Erhalt von Informationen sollen die Schüler/-innen ihr Ziel, den Beginn einer Ausbildung, erreichen. 

 

Zielgruppe:

Die Übergangsbegleitung richtet sich an ausbildungsinteressierte Schüler/-innen, die eine Abschlussklasse zehn einer Haupt-, Sekundar-, Real- und Gesamtschule besuchen. Auch Schüler/-innen von Berufskollegs, die an einer Ausbildung interessiert sind, können sich an die Übergangsbegleitung wenden. Die Schüler/-innen, die ihre beruflichen Stärken und Interessen kennen, können die Unterstützung der Übergangsbegleitung für ihren Bewerbungsprozess auf eine Ausbildung annehmen. 

 

Leistungen:

Um die oben genannten Ziele zu erreichen, erhalten die Schüler/-innen in Einzelcoachings und Gruppenangeboten folgende Unterstützungen:

  • Sich ausbildungsplatzsuchend zu melden  
  • Die Suche und Vermittlung nach einem Praktikums- und Ausbildungsplatz 
  • Das Erstellen von Bewerbungsunterlagen jeglicher Art 
  • Die Vorbereitung auf Einstellungstests, Assessment-Center und Vorstellungsgespräche

Darüber hinaus arbeiten die Mitarbeiter/-innen der Übergangsbegleitung mit Eltern, Trägern, der Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule - Beruf/Studium Oberberg und der Agentur für Arbeit zusammen. Die Leistungen der Übergangsbegleitung sind freiwillig und kostenlos.  

 

Termine:

In Kooperation mit der jeweiligen Schule erhalten die Schüler/-innen Informationen zur Übergangsbegleitung. Den Schüler/-innen wird mitgeteilt zu welchen Zeiten und in welchem Raum der Schule die Mitarbeiter/-innen der Übergangsbegleitung anwesend sind und aufgesucht werden können. Gerne können Einzeltermine auch telefonisch oder per Mail vereinbart werden. Für Gruppenangebote erhalten die Schüler/-innen von den Mitarbeiter/-innen bei Bedarf separate Termine.

 

Aufteilung:

Der Caritasverband für den Oberbergischen Kreis e.V. und das CJD Gummersbach sind für die Umsetzung des Projektes zuständig. Für die Umsetzung des Projektes wurde der Oberbergische Kreis aufgeteilt. Die folgende Karte stellt die Aufteilung für das Projekt dar. Für die Umsetzung des Projektes ist der Caritasverband für den Oberbergischen Kreis e.V. in allen rot gefärbten Gebieten verantwortlich. Das CJD Gummersbach führt das Projekt in allen blau gefärbten Gemeinden und Städten sowie an den vier Berufskollegs des Oberbergischen Kreises durch. In der Mitte der Stadt Gummersbach ist der Caritasverband für den Oberbergischen Kreis e.V. für die Realschule verantwortlich. An den Schulen im Norden, Osten und Westen der Stadt Gummersbach setzt das CJD Gummersbach das Projekt um.

Ihr Kontakt zu uns

Caritasverband für den Oberbergischen Kreis e.V.

Herr Jan Kaulisch

Wilhelmstr. 13

51643 Gummersbach             

Mobil: 0175/6039323

jan.kaulisch@caritas-oberberg.de