Suchen & Finden

 

Aktuelles

12.Mai 2020: Internationaler Tag der Pflege
Nie war die Pflege präsenter in der Öffentlichkeit als jetzt. Seit Bekanntmachung der Corona-Pandemie werden täglich Bilder aus Krankenhäusern, Altenheimen und von Pflegebedürftigen zu Hause in den Medien gezeigt, um die harte und unersetzliche Leistung der beruflich Pflegenden zu zeigen. Wie Menschen aus Dankbarkeit vom Balkon aus applaudieren...
Notbetreuung in den Caritas Tagespflegen
Zur Vermeidung von Überlastung der Angehörigen öffnet die Caritas wieder Ihre Tagespflege für einzelne Besucher. ...
Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft freie Wohlfahrtspflege Remscheid
"Viele Menschen leiden gerade sehr unter der momentanen Situation mit all ihren teilweise noch unabsehbaren Folgen. Da ist es wichtig, dass sie einen kompetenten Ansprechpartner in unseren Beratungsstellen haben“, betont der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege Remscheid, Florian Schäfer...

Caritasverband Remscheid verstärkt Sicherheitsmaßnahmen,  Mitarbeiter*innen sind sensibilisiert, Hygienevorkehrungen wurden ausgeweitet

Sandra Engelberg

Der Caritasverband Remscheid hat alle seine Mitarbeitenden umfassend über das aktuelle Infektionsgeschehen sowie über das Verhalten in der Personalhygiene informiert. Auf Grundlage der offiziellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts sind alle Mitarbeitenden aufgeklärt und dazu angehalten entsprechende Hygienemaßnahmen, insbesondere nach dem Aufenthalt im öffentlichen Raum, beispielsweise durch regelmäßiges Händewaschen und –desinfizieren, durchzuführen. Gemäß den aktuellen Erlassen sind alle Kinder-Betreuungseinrichtungen vorerst geschlossen und persönliche Beratungen stark reduziert. Sämtliche Veranstaltungen, in Klein- und Großgruppen, sind abgesagt. Darüber hinaus wurde einer Vielzahl der Mitarbeitenden die Arbeit von zuhause aus ermöglicht.

 

In unseren Pflegeeinrichtungen gelten die üblichen Regelungen der Personalhygiene bei Infektionskrankheiten und es stehen ausreichend Flächen- und Händedesinfektionsmittel, Einmal-handschuhe sowie Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung. Zum Schutz der Tagespflegebesucher werden Besuche von Angehörigen, Therapeuten und anderen Dienstleistern in der Tagespflege reglementiert und Gäste im Eingangsbereich auf die Desinfektionsmaßnahmen sowie auf weitergehende Schutzvorkehrungen hingewiesen. Mitarbeiter im ambulanten Pflegedienst mit verstärkten Kundenkontakt sind zum Umgang mit Klienten, die grippeähnliche Symptome aufweisen, sensibilisiert. Wir behalten uns im Krisenfall vor, Mitarbeitende, Gäste und Klienten zu bitten, bis auf Weiteres vom Dienst, Tagespflegebesuch bzw. der häuslichen Versorgung abzusehen.

 

Bei den o.g. Maßnahmen steht der Caritasverband Remscheid im intensiven Austausch mit dem örtlichen Gesundheitsamt sowie der WTG-Behörde und beobachtet die aktuellen Entwicklungen, um ggfs. weitere notwendige Maßnahmen zum Schutz aller Klienten und Besucher einleiten zu können.

Zurück