DIÖZESAN-CARITASVERBAND | ONLINE-BERATUNGEN | EHRENAMT | CARITAS VOR ORT     

 Der Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. 

 

„Zweck des Vereins ist, die Werke der Caritas im Kreisgebiet planmäßig zu fördern und zu pflegen, ein geordnetes Zusammenwirken aller auf caritativem Gebiet tätigen Kräfte (Pfarreien, Wohltätigkeitsanstalten) zu sichern, die Tätigkeit dieser Kräfte und ihrer Beauftragten zu koordinieren und die Vertretung der Caritasangelegenheiten bei den zuständigen Behörden im Kreis wahrzunehmen.“

Die Präambel der Satzung des am 27. April 1965 gegründeten Caritasverbandes für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. macht bereits eindrucksvoll deutlich, worin die Hauptaufgabe dieses neuen Verbandes bestehen sollte. Nicht in Konkurrenz zu der Arbeit in der Pfarrgemeinde, sondern zu deren Stärkung und Koordination der vielfältigen Angebote, die es in den Kirchengemeinden als ur-christliche Aufgabe, aber auch in den Dekanaten bereits gibt, gründen engagierte Christen den Caritasverband. Dieser Auftrag gilt auch heute noch, obwohl sich in den vierzig Jahren seit der Gründung gesellschaftlich, inhaltlich und organisatorisch vieles verändert hat.

Unter dem Motto "Caritas RheinBerg – Der Mensch zählt" ist der Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. heute wie damals bestrebt, seinen Auftrag als Sozialdienst der katholischen Kirche, als Verband der freien Wohlfahrtspflege und als Mitgliederverband zu erfüllen.

Wenn Sie sich über die Geschichte des Verbandes weiter informieren möchten, empfehlen wir Ihnen unser Akzente-Heft >>>
 

Vertreterversammlung

Die Vertreterversammlung ist das höchste Organ des Caritasverbandes für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V.. Die Vertreterversammlung wird jährlich einberufen. Vorsitzender der Vertreterversammlung ist der jeweilige Kreisdechant. Seit 2010 ist dieses der Kreisdechant Pfarrer Norbert Hörter.

Eine Übersicht zur Verbandsstruktur finden Sie hier >>>
 

Caritasrat

Der Caritasrat wird von der Vertreterversammlung gewählt. Er berät, unterstützt und kontrolliert den von ihm bestellten Vorstand in seiner Arbeit.
 

  • Winfried Berger, Seelsorgebereich St. Marien, Kürten
  • Michael Bürger, Seelsorgebereich St. Joseph und St. Antonius, Bergisch Gladbach
  • Kreisdechant Pfr. Norbert Hörter, Vorsitzender des Caritasrates
  • Brigitte Krips, Seelsorgebereich St. Michael und Apollinaris, Wermelskirchen, stellv. Vorsitzende
  • Dieter Kesper, Seelsorgebereich St. Joseph und St. Antonius, Bergisch Gladbach
  • Hildegard Metten, Seelorgebereich St. Laurentius, Bergisch Gladbach
  • Mechthild Münzer, Seelsorgebereich Bensberg/Moitzfeld
  • Ferdinand Schönenborn, Seelsorgebereich St. Laurentius, Bergisch Gladbach
  • Hans-Peter Stefer, Seelsorgebereich St. Marien, Kürten

 

Weitere Informationen zum Caritasrat und Fotos der Mitglieder finden Sie hier >>>
 

Verbandssatzung und Ordnungen 

Satzung des Caritasverbandes

Caritas vor Ort

Neuer Qualifizierungskurs zur Demenzbetreuung vom 17.10.-07.11.2018
13.07.18 - 29. Qualifizierungskurs für Betreuungskräfte „niedrigschwellige Angebote“ für Menschen mit Demenzerkrankungen

Caritas mahnt fehlende Sozialwohnungen an
09.05.18 - Fehlender Wohnraum: Mit einem Aktionszimmer ist die Caritas auf die Straße gegangen.

Stimmen Sie ab
27.04.18 - Bei der Aktion "Wir für die Region" der Kreissparkasse Köln macht sich die Caritas RheinBerg für die Senioren stark!

Veranstaltungen

Neue Sprachkurse 2018
Mo, 22.01.18 - Deutsch für Anfänger - German for beginners - Allemand pour debutans - Yeni baslayanlar icin Almanca kursu

Spendensammlung für Tagestreff beim Netzwerk Wohnungsnot
Mi, 01.08.18 - Unter dem Titel „Streicheleinheiten für die Seele“ lädt Bestattungshaus Pütz & Roth wie jedes Jahr zum Sommerkonzert ein. Wir freuen uns sehr, dass das Netzwerk Wohnungsnot RheinBerg an diesem Abend die Möglichkeit erhält Spenden zu sammeln.

Vererben ohne Streit - geht das?
Mi, 12.09.18 - Vererben ist eins der spannendsten und auch strittigsten Familienthemen, was man zum Beispiel daran sieht, dass es eine wachsende Zahl an Erbrechtsanwälten und Mediatoren gibt: Familien überwerfen sich und leben manchmal jahrzehntelang im Streit.

 
Zum Seitenanfang | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Datenschutz | Impressum