Caritas-Hausnotruf: Hilfe auf Knopfdruck

Hausnotruf

Für Menschen, die sich sorgen, in einer Notsituation alleine und hilflos in ihrer Wohnung zu sein, gibt es den Caritas-Hausnotruf. Dank eines kleinen, am Körper getragenen Senders, kann per Knopfdruck sofort Hilfe geholt werden.

Möglich macht dies ein am Telefon angeschlossenes Zusatzgerät, das auf die Funksignale reagiert. Mit dem an einem Band getragenen Anhänger kann direkt Sprechkontakt zu einem Mitarbeiter hergestellt werden. Dieser benachrichtigt dann je nach vorheriger Absprache Verwandte, Nachbarn, die Caritas-Sozialstation oder andere Bezugspersonen, die Hilfe leisten können. Falls erforderlich, kann innerhalb kürzester Zeit ein Rettungswagen vor Ort sein. Eine Schlüsselhinterlegung bei der Sozialstation kann vereinbart werden.

Bei einer vorliegenden Einstufung in die Pflegeversicherung ist eine Übernahme der Grundleistung im Hausnotrufdienst durch die Pflegekasse möglich.

Der Hausnotruf kann übrigens zusätzlich mit einem Falldetektor oder einem Rauch-, Gas- und Wassermelder und anderen Serviceleistungen ausgestattet werden. Der Dienst kann auch lediglich wochenweise für die Zeit einer Urlaubsreise von Betreuungspersonen beansprucht werden.

Karola Roeseling

Kontakt

Hausnotrufdienst
im Caritas-Zentrum Brühl
Schlaunstr. 2
50321 Brühl
Ansprechpartnerin: Karola Roeseling
Tel.: 02232/ 14 88 38
Fax: 02232/ 14 88 37
E-Mail: hausnotruf@caritas-rhein-erft.de

Ihr Weg zu uns

Aktuelles // News

Fragen von Pflegegraden bis zur Tagespflege

15. März 2019 11:08
Hürth - Im Alter länger zuhause leben – das wünschen sich immer mehr Menschen. ...
Weiter lesen

Länger im Alter zuhause leben: Info-Aktion per Telefon und Chat

6. März 2019 10:00
Rhein-Erft-Kreis - Immer mehr Menschen wünschen sich, im Alter möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung leben zu können. ...
Weiter lesen

Geflüchtete knüpfen Kontakt zu Unternehmen

26. Februar 2019 15:30
Hürth - Der Saal in der Caritas-Kreisgeschäftsstelle Hürth platzte fast aus allen Nähten. ...
Weiter lesen